Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 37

Einkommensteuer in Thailand bei Teilzeit

Erstellt von pongneng, 27.05.2013, 05:54 Uhr · 36 Antworten · 3.141 Aufrufe

  1. #21
    wasabi
    Avatar von wasabi
    Zitat Zitat von markobkk Beitrag anzeigen
    Nein, man bekommt nicht automatisch eine Arbeitserlaubnis, egal ob verheiratet oder nicht.
    Kennt denn niemand die Voraussetzungen damit man einen Teilzeitjob annehmen kann? Hier wird immer darüber geklagt dass sich die Falangs nicht eingliedern, dumm rumsitzen und Bier trinken. Wie soll man sich bitte eingliedern wenn man offiziell keinen Job annehmen kann (oder nur einen mit XLLL Bezahlung)?

  2.  
    Anzeige
  3. #22
    Avatar von markobkk

    Registriert seit
    27.01.2008
    Beiträge
    3.328
    Einen Job annehmen kannst Du ja, brauchst nur eine Arbeitserlaubnis. Diese bekommst Du wenn Dein Beruf fuer Auslaender nicht verboten ist, die Firma die Voraussetzungen erfuellt um Auslaender einstellen zu koennen und ein Gehalt in Hoehe von mindestens 50000 Baht versteuert wird.

    Es ist in der Regel gar kein Problem eine Arbeitserlaubnis zu bekommen. Das Problem ist eine Firma zu finden welche einen Farang einstellen will, da selbiger wesentlich mehr kostet und mehr Aufwand bedeutet als ein Thai.

  4. #23
    Avatar von Kuukuu

    Registriert seit
    11.05.2012
    Beiträge
    59
    Da grade online...., ja ich frage mich das eigentlich auch. Ich habe eine WP Vollzeit und arbeite aber eigentlich nur Teilzeit, da wir in der Low Season z.B. einfach nicht so viel zu tun haben. Attraktiv waere das schon da zu sagen, macht nur 20,000 THB. Aber das geht wohl nicht, oder? Oder doch? Jemand hier der Teilzeit arbeitet? Wobei mir immer auffaellt, dass der Mindestverdienst in der WP wohl nicht einheitlich bemessen wird.... 50,000, 40,000, 35,000 ????

  5. #24
    wasabi
    Avatar von wasabi

    keine Integration des Ehemannes in Thailand erwünscht?

    Mit diesen Bedingungen kann man nur als Expat für eine ausländische Gesellschaft arbeiten die in TH einen Standort unterhält. Das dürfte nicht die Regel sein.
    Es scheint eine berufliche Integration des nicht thailändischen Ehemannes ist gar nicht gewollt.

    Von den ehemaligen thailändischen Studienkollegen/innen meiner Frau verdient keiner mehr als 45 TSD THB im Monat.

  6. #25
    Avatar von markobkk

    Registriert seit
    27.01.2008
    Beiträge
    3.328
    Zitat Zitat von wasabi Beitrag anzeigen
    Mit diesen Bedingungen kann man nur als Expat für eine ausländische Gesellschaft arbeiten die in TH einen Standort unterhält. Das dürfte nicht die Regel sein.
    Es scheint eine berufliche Integration des nicht thailändischen Ehemannes ist gar nicht gewollt.

    Von den ehemaligen thailändischen Studienkollegen/innen meiner Frau verdient keiner mehr als 45 TSD THB im Monat.
    Das ist nicht zutreffend. Soweit ich das weiss sind die meisten aller hier arbeitenden Farangs entweder selbststaendig oder, der groesste Teil, ist bei lokalen Firrmen angestellt. Die wenigsten sind aus Deutschland oder anderswo nach Thailand geschickt wurden.

    Fuer Thais ist ein Gehalt von 45000 Baht im Moment schon ordentlich. Mir ist aber kein Deutscher bekannt der weniger als 50 oder 60000 Baht im Monat nach Hause bringt, von Lehrern und Call Center Mitarbeitern vielleicht abgesehen. Der Durchschnitt in Bangkok duerfte zwischen 80 und 130000 Baht pro Monat als Grundgehalt, mit Abweichungen nach oben und nach unten liegen wuerde ich sagen.

  7. #26
    Avatar von markobkk

    Registriert seit
    27.01.2008
    Beiträge
    3.328
    Zitat Zitat von Kuukuu Beitrag anzeigen
    Attraktiv waere das schon da zu sagen, macht nur 20,000 THB...
    Ich denke mal es ist nicht gewollt das Farangs im unteren Lohnbereich den Thai's die Arbeit wegnehmen. Deswegen wird es wohl den Mindestverdienst von 50000 Baht fuer Deutsche geben.

    Wenn hier jede Langnase fuer wenig Geld arbeiten duerfte, was sollen dann die Thai's noch machen? Dumm ist das nicht. Sollte man in Deutschland auch einfuehren, was jetzt aber nicht als "rechte" Aussage zu werten ist.

    Die Thai's sind nicht dumm, die schauen schon was denen gut tut und was nicht. Farangs im Niedriglohnsektor gehoeren offenbar nicht zu den guten Dingen.

  8. #27
    wasabi
    Avatar von wasabi

    Teilzeit

    Zitat Zitat von markobkk Beitrag anzeigen
    Das ist nicht zutreffend. Soweit ich das weiss sind die meisten aller hier arbeitenden Farangs entweder selbststaendig oder, der groesste Teil, ist bei lokalen Firrmen angestellt. Die wenigsten sind aus Deutschland oder anderswo nach Thailand geschickt wurden.

    Fuer Thais ist ein Gehalt von 45000 Baht im Moment schon ordentlich. Mir ist aber kein Deutscher bekannt der weniger als 50 oder 60000 Baht im Monat nach Hause bringt, von Lehrern und Call Center Mitarbeitern vielleicht abgesehen. Der Durchschnitt in Bangkok duerfte zwischen 80 und 130000 Baht pro Monat als Grundgehalt, mit Abweichungen nach oben und nach unten liegen wuerde ich sagen.
    Das mag so sein, ich möchte aber später gar nicht mehr voll arbeiten. 2-3 Tage die Woche würden mir reichen.

  9. #28
    Avatar von rolf2

    Registriert seit
    04.09.2006
    Beiträge
    19.258
    Zitat Zitat von wasabi Beitrag anzeigen
    Das mag so sein, ich möchte aber später gar nicht mehr voll arbeiten. 2-3 Tage die Woche würden mir reichen.
    Du kannst das geforderte Gehalt auch in 1 Stunde verdienen, fürs Visum musst Du nicht die Dauer Deiner monatlichen Tätigkeit nachweisen, sondern den monatlichen Verdienst

  10. #29
    wasabi
    Avatar von wasabi
    @markobkk:

    diese Diskussion haben wir in D auch immer wieder mal wenn die Arbeitslosigkeit steigt. Gemeint war von mir nicht die Arbeit im Niedriglohnsektor sondern eine Teilzeitarbeit. Sicher würde ich nicht in einem Bereich arbeiten wo wenig verdient wird, aber ich möchte und kann es mir leisten nur noch 2-3 Tage die Woche zu arbeiten und ansonsten für meine Familie da zu sein.
    Damit würde mein Verdienst aber unter der besagten Schwelle bleiben.
    Miete zahlen wir in BKK nicht (Eigentum).
    Es ging mir auch um die Integration des Ehemannes in einem fremden Land und nicht "irgendwelcher Falangs".

  11. #30
    wasabi
    Avatar von wasabi
    Hallo Rolf,

    super Beitrag!

Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Einkommensteuer in Thailand
    Von pongneng im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 09.05.12, 14:42