Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 37

Einkommensteuer in Thailand bei Teilzeit

Erstellt von pongneng, 27.05.2013, 05:54 Uhr · 36 Antworten · 3.149 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von pongneng

    Registriert seit
    02.01.2011
    Beiträge
    219

    Question Einkommensteuer in Thailand bei Teilzeit

    Folgendes Szenario:
    habe non-immi-o, thai wife, work permit.
    Wenn ich jetzt nur 6 Monate im Jahr in Th. wohne und arbeite, zahle ich dann auch nur für mein tatsächliches Einkommen (also für 6 Mon.) ESt? Logischerweise ja, aber ich habe gehört, die th. Steuerbehöreden handeln das etwas anders.
    Die unterstellen, wenn ein Farang eine work permit hat, dann arbeitet er auch 12 Monate und erzielt auch ein gewisses Einkommen >= 40.000 p.M. oder so. Somit kommt es zu einer monatlichen "Zwangsversteuerung" von mind. 3.000 THB zu zahlende ESt., egal wie die tatsächlichen Verhältnisse sind.
    Werde das vom Steuerberater nochmal checken lassen (gg. Gebühr )
    Kann das jemand bestätigen bzw. Widerlegen?

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von Chak

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    16.512
    Nich die Steuerbehörden unterstellen das, sondern um eine Arbeitserlaubnis zu bekommen musst du dieses Mindesteinkommen haben, was dein Arbeitgeber dann auch lohnversteuern muss.

  4. #3
    Avatar von markobkk

    Registriert seit
    27.01.2008
    Beiträge
    3.328
    Zitat Zitat von pongneng Beitrag anzeigen
    Einkommen >= 40.000 p.M. oder so
    50,000.00 Baht sind das geforderte Mindesteinkommen pro Monat fuer einen deutschen Angestellten im Regelfall.

  5. #4
    Avatar von pongneng

    Registriert seit
    02.01.2011
    Beiträge
    219
    @Chak: ich denke, nicht der AG sondern ich muß das lohnversteuern

    und wenn ich nur nachweislich 6 Mon. im Jahr in Th. arbeite und Einkommen erziele? Dann habe ich ein (unterstelltes) Jahreseinkommen von 300.000 THB.
    Da fallen keine Steuern an.

  6. #5
    Avatar von MadMac

    Registriert seit
    06.02.2002
    Beiträge
    22.422
    Wenn Du nur 6 Monate arbeitest, dann lass Dir ein WP fuer ebendiese 6 Monate ausstellen. Ist doch nicht an ein volles Jahr gebunden. Visaprobleme sollte es auch keine geben, da das Non-Immi-O unabhaengig vom WP laeuft.

  7. #6
    Avatar von pongneng

    Registriert seit
    02.01.2011
    Beiträge
    219
    Und dann wird auch nur Steuer für 6 Mon. unterstellt?
    Diese 6 Mon. sind aber nicht zusammenhängend.
    Ich bin immer im Wechsel 4-6 Wochen in Th und in D.

  8. #7
    Avatar von Chak

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    16.512
    Zitat Zitat von pongneng Beitrag anzeigen
    @Chak: ich denke, nicht der AG sondern ich muß das lohnversteuern
    Lohnsteuer führt auch in Thailand der Arbeitgeber ab.

  9. #8
    Avatar von MadMac

    Registriert seit
    06.02.2002
    Beiträge
    22.422
    Mit der Lohnsteuer musst Du aufpassen. Du wirst Steuerresident in TH, wenn Du Dich laenger als 180 Tage im Land aufhaeltst. Damit wird Dein weltweites Einkommen in TH steuerpflichtig, so Du es ins Land verbringst. Andersrum, wenn Du z.B. Deinen Hauptwohnsitz in DL hast, dann greift das Doppelbesteuerungsabkommen und Du kannst Dir in TH gezahlte Steuern fuer den Zeitraum anrechnen lassen. Von DL nach TH funktioniert das theoretisch auch, praktisch allerdings weniger

  10. #9
    Avatar von pongneng

    Registriert seit
    02.01.2011
    Beiträge
    219
    Zitat Zitat von MadMac Beitrag anzeigen
    Andersrum, wenn Du z.B. Deinen Hauptwohnsitz in DL hast, dann greift das Doppelbesteuerungsabkommen und Du kannst Dir in TH gezahlte Steuern fuer den Zeitraum anrechnen lassen.
    sofern ich das in D. angebe ...

    Ich mache also wie in D. eine ESt. Erklärung, be der ich i.d.R. Geld zurückbekomme, da ja bei der Abführung der Lohnseuer die ganzen Deductions und Allowances noch nicht berücksichtigt sind.

  11. #10
    Avatar von MadMac

    Registriert seit
    06.02.2002
    Beiträge
    22.422
    Die Angaben des Einkommens in TH wirst Du machen muessen, da Dein Einkommen in DL auf das Jahr hochgerechnet wird. Du also nicht nur fuer "die anderen 6 Monate" Steuern bezahlst. Liegt also in Deinem eigenen Interesse, dieses (moeglichst geringe) Einkommen im Ausland anzugeben.

Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Einkommensteuer in Thailand
    Von pongneng im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 09.05.12, 14:42