Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234
Ergebnis 31 bis 38 von 38

Einige Fragen Hochzeitspapiere

Erstellt von eazzy, 29.12.2012, 00:53 Uhr · 37 Antworten · 5.125 Aufrufe

  1. #31
    Avatar von Philip

    Registriert seit
    11.01.2009
    Beiträge
    696
    Auch bei Midi-Jobs gibt´s ALG 1.

  2.  
    Anzeige
  3. #32
    Avatar von eazzy

    Registriert seit
    26.04.2006
    Beiträge
    226
    Meine Gattin hat sich inzwischen hier sehr gut eingelebt, der Integrationskurs ist im Dezember dann auch endlich. Wir haben aber Anfang des Jahres keine bessere Lösung gefunden, als sie eigenständig in der PKV zu versichern, was sich auf ansehbare Zeit aber ändern sollte. Jetzt hat sie glücklicherweise das Angebot bekommen, in einem Midi Job also zwischen 450 und 850 Euro zu arbeiten.
    Ich frage mich was passiert, wenn sie diesen Job kurzfristig wieder verlieren würde, da sie ja erst einmal auf Probe eingestellt werden wird.
    - kann sie dann zurück in die PKV?
    - und noch wichtiger: hat sie dann einen Anspruch als freiwilliges Mitglied in die GKV aufgenommen zu werden? Auch wenn sie nur wenige Monate gearbeitet hat?
    Ich finde auch nach längerem Rumgooglen einfach keine guten Informationen, die mir einfach erklären, welche Ansprüche sie AB WANN mit dem Sozialversicherungsverhältnis erwirbt. Ganz naiv würde ich erwarten, dass sie
    - ALG bekommt, da sie ja hier einzahlen wird.
    - einen eigene Rentenanspruch aufbau, da sie hier ja auch einzahlen wird.
    - das Recht behält im GKV System zu verbleiben, egal ob als arbeitnehmendes Pflichtmitglied oder als freiwilliges Mitglied.
    - andere finanzielle Ansprüche hat, wenn mal Nachwuchs kommen sollte.
    Sind hier Fristen wichtig, nach denen solche Ansprücher erst entstehen? Vielen Dank für jeden auch kurzen Hinweis oder Link.

  4. #33
    Willi
    Avatar von Willi
    Zitat Zitat von eazzy Beitrag anzeigen
    Jetzt hat sie glücklicherweise das Angebot bekommen, in einem Midi Job also zwischen 450 und 850 Euro zu arbeiten.
    Ich frage mich was passiert, wenn sie diesen Job kurzfristig wieder verlieren würde, da sie ja erst einmal auf Probe eingestellt werden wird.
    - kann sie dann zurück in die PKV?
    - und noch wichtiger: hat sie dann einen Anspruch als freiwilliges Mitglied in die GKV aufgenommen zu werden?
    Bin kein Experte aber meines Wissens nach muss Sie mind. 1 Jahr lang dort gearbeitet haben bevor Sie die Möglichkeit auf einer freiwilligen Basis der GKV hat.
    Wenn kein Jahr vorliegt muss Sie zwangsläufig wieder in die PKV.

    GKV-Rckkehr im Alter

    Wann Kunden zurück in die Kasse dürfen - Private Krankenversicherung - FOCUS Online - Nachrichten

    Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen : Rückkehr in die Krankenversicherung

  5. #34
    Avatar von eazzy

    Registriert seit
    26.04.2006
    Beiträge
    226
    Danke für den Hinweis. Es scheint wirklich so zu sein, dass sie mind. 1 Jahr ununterbrochen Pflichtmitglied in der GKV sein muss, um nach Beendigung der Versicherungspflicht freiwilliges Mitglied werden zu dürfen. § 9 Abs. 1 Satz 1 SGB V sagt, dass der KV freiwillig nur beitreten können:
    Personen, die als Mitglieder aus der Versicherungspflicht ausgeschieden sind und in den letzten fünf Jahren vor dem Ausscheiden mindestens vierundzwanzig Monate oder unmittelbar vor dem Ausscheiden ununterbrochen mindestens zwölf Monate versichert waren;...

  6. #35
    wasabi
    Avatar von wasabi
    Der neue Arbeitgeber wird in der Gleitzone pauschalierte Beträge an eine GKV abführen müssen Ebenso muss sie Ihren Anteil tragen. Die PKV könnt ihr auf Anwartschaft stellen lassen. Das kostet aber. Bei einigen Gesellschaften gibt es kleine und große Anwartschaften.
    Bei großen Anwartschaften kann man/frau innerhalb einer gewissen Frist (6-12 Monate) wieder zurück in die PKV ohne Gesundheitsprüfung und unter Beibehaltung aller Altersrückstellungen. D.h. vor Arbeitsaufnahme sollte sie sich um eine GKV kümmern. Je nach Branche kann der Chef sie aber erst zum Ende des Monats der Arbeitsaufnahme bei der Krankenkasse (Anmeldung zur Sozialversicherung) anmelden. Arbeitet sie z.B. in der Gastronomie sind sehr kurze Fristen zu beachten. Wenn Sie im Dezember anfängt sind auch für Dezember Beiträge zu entrichten. ALG Ansprüche erwirbt sie erst nach ein paar Jahren und dann auch nur 60% des letzten Nettolohnes was bei einem Midi Job wenig ist.

  7. #36
    Avatar von eazzy

    Registriert seit
    26.04.2006
    Beiträge
    226
    Zitat Zitat von Willi Beitrag anzeigen
    Bin kein Experte aber meines Wissens nach muss Sie mind. 1 Jahr lang dort gearbeitet haben bevor Sie die Möglichkeit auf einer freiwilligen Basis der GKV hat. Wenn kein Jahr vorliegt muss Sie zwangsläufig wieder in die PKV.
    Es sieht so aus, als wäre diese Regelung ab 01.08.2013 geändert worden. S. hierzu zum Beispiel hier ("obligatorische Anschlussversicherung"):
    BKK Bundesverband
    Freiwillige Krankenversicherung - TK-Lex
    https://www.aok.de/nordost/mitglied-...ern-161520.php
    Als Laie auf diesem Gebiet hoffe ich das richtig interpretiert zu haben und dass meine Süße, auch wenn sie nur wenige Monate sozialversicherungspflichtig arbeitet, als freiwilliges Mitglied in der GKV verbleiben darf.

  8. #37
    Willi
    Avatar von Willi
    Zitat Zitat von eazzy Beitrag anzeigen
    Wir haben aber Anfang des Jahres keine bessere Lösung gefunden, als sie eigenständig in der PKV zu versichern
    Dies hier ist der alles entscheidende Satz. Ihr könnt nicht nach belieben die Kasse wechseln. Um aus der PKV herauszukommen gelten strenge Auflagen. Von daher ist es wichtig sich vorher sehr genau darüber im klaren zu sein für welches Modell (PKV oder freiwilliges Mitglied der GKV) man sich entscheidet.

  9. #38
    Avatar von eazzy

    Registriert seit
    26.04.2006
    Beiträge
    226
    Zitat Zitat von Willi Beitrag anzeigen
    Ihr könnt nicht nach belieben die Kasse wechseln. Um aus der PKV herauszukommen gelten strenge Auflagen. Von daher ist es wichtig sich vorher sehr genau darüber im klaren zu sein für welches Modell (PKV oder freiwilliges Mitglied der GKV) man sich entscheidet.
    Der Plan war und ist ganz einfach: als sie hier ankam ging GKV nicht, jetzt mit einem Job soll dann klappen. Entscheidung war schon immer pro GKV. Das deutsche Sozialversicherungssystem macht's nur leider unmöglich die Konsequenzen des eigenen Handelns abzuschätzen ohne dass man das SGB auswendig kennt.

Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234

Ähnliche Themen

  1. Visum - einige Fragen
    Von Falco im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 27.07.09, 17:47
  2. Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 12.05.08, 16:26
  3. Zuzug zwecks Heirat => Einige Fragen
    Von tomtomHH im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 09.05.08, 23:25
  4. Langeweile auf Ko Samui und einige Fragen
    Von i_g im Forum Touristik
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 01.07.07, 06:15
  5. Heiratsvisa - einige Fragen ......
    Von Dukdiknoi im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 10.03.05, 13:26