Seite 6 von 7 ErsteErste ... 4567 LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 67

Einbürgerung in Thailand

Erstellt von Heinrich Friedrich, 22.06.2011, 18:03 Uhr · 66 Antworten · 7.828 Aufrufe

  1. #51
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011
    Zitat Zitat von rolf2 Beitrag anzeigen
    ... wozu also dafür die Möglichkeiten, die wiederum der Besitzer eines thailänsischen Passes hat, aufgeben
    Die man aber nicht mal aufgeben muss.

  2.  
    Anzeige
  3. #52
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303
    Zitat Zitat von Bukeo Beitrag anzeigen
    wenn man die Möglichkeit hat, die thail. Staatsbürgerschaft anzunehmen, ohne die deutsche abgeben zu müssen - finde ich es schon vorteilhaft.

    Nie wieder Visa-Beantragung, keinerlei festgefrorenen Gelder, Möglichkeit jeden Beruf auszuüben, keine Work Permit uvm.
    Wie gesagt, nur interessant in Verbindung mit einem weiteren EU Pass.
    Weil eben keines dieser Dinge fuer mich irgendwie zwingend ist... ist mir das eben schnurz wie pieps, daher und z.B. Australien hat auch sehr, sehr schoene tropische Gebiete, Belize, Costa Rica, Malaysia, Bali/Indonesien oder !

    WP muss erst ab Einbuergerung nicht mehr beantragt werden... naja das ist ja wohl ein typischer TiT-Witz... aber auch egal, mir jedenfalls, gab es in Australien gleich automatisch mit der Aufenthaltserlaubniss dazu.

    Naja, liegt moeglicherweise u.A. auch daran das ich NICHT wegen einer scheinbar "besseren Haelfte" hergezogen bin, KEIN Haus auf dem Land ihrer Familie gebaut habe und...und...und... also unter ganz anderen Voraussetzungen in T. bin, kann all die Leute all zu gut verstehen, die Umstaende auch... nur muss ich deswegen Thailand nicht im Allgemeinen schoen quatschen... naja das Land selbst kann nichts dafuer was hier abgezogen wird... deswegen halte ich es wohl noch hier aus, weil Klima und die Lebensqualitaet in der Tat recht gut sind, vieles andere aber sehr zu wuenschen uebrig laesst.

    Hat eben jeder andere Voraussetzungen und wie gesagt, andere Prioritaeten!




    @chak: Absicht! Dachte ich mir fast, wollte aber nicht "ueberheblich" erscheinen!

  4. #53
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Zitat Zitat von catweazle Beitrag anzeigen
    glaub ich auch
    ist so aehnlich, wie thais den deutschen pass ,,schlechtreden,,
    das machen aber AUCH NUR DIE, die den nicht haben
    Klar, denn für die deutsche Staatsbürgerschaft müßten die thail. Ladies ein besseres Deutsch können und vor allem etwas über Deutschland Bescheid wissen. Das ist wirklich zu viel verlangt. Wo man sich an das Radebrechen im Haus schon so schön gewöhnt hat.
    Schöne Grüße an Deine Frau.

  5. #54
    Avatar von rolf2

    Registriert seit
    04.09.2006
    Beiträge
    19.240
    Zitat Zitat von Bukeo Beitrag anzeigen


    welche Nachteile siehst du, wenn eine Thai in D auch den deutschen Pass hat. Meine Frau und mein Sohn haben alle beide - bisher nur Vorteile gesehen, keinen einzigen Nachteil.
    Umgekehrt hätte mein Sohn nun nur Nachteile, wenn er keinen oder nur den Thai-Pass hätte. Nach seinem Studium kann er
    mit beiden Pässen bald in ganz ASEAN arbeiten und mit seinem deutschen Pass zumindest in der gesamten EU. Meine Frau ebenfalls.

    Hätte meine Frau nur einen deutschen Pass, könnte sie ja z.B. keinen Imobilienbesitz in Thailand haben bzw erwerben , bzw wären alle möglichen Rechte in Thailand für sie beschnitten, mit ihrem Thaipass hat sie allerdings in Deutschland keinerlei gravierende Nachteile gegenüber einem Deutschen.

  6. #55
    Avatar von rolf2

    Registriert seit
    04.09.2006
    Beiträge
    19.240
    Zitat Zitat von Bukeo Beitrag anzeigen
    wenn man die Möglichkeit hat, die thail. Staatsbürgerschaft anzunehmen, ohne die deutsche abgeben zu müssen - finde ich es schon vorteilhaft.

    Nie wieder Visa-Beantragung, keinerlei festgefrorenen Gelder, Möglichkeit jeden Beruf auszuüben, keine Work Permit uvm.
    Wie gesagt, nur interessant in Verbindung mit einem weiteren EU Pass.



    welche Nachteile siehst du, wenn eine Thai in D auch den deutschen Pass hat. Meine Frau und mein Sohn haben alle beide - bisher nur Vorteile gesehen, keinen einzigen Nachteil.
    Umgekehrt hätte mein Sohn nun nur Nachteile, wenn er keinen oder nur den Thai-Pass hätte. Nach seinem Studium kann er
    mit beiden Pässen bald in ganz ASEAN arbeiten und mit seinem deutschen Pass zumindest in der gesamten EU. Meine Frau ebenfalls.
    ups, sorry hatte ich überlesen, das Deine Frau und Dein Sohn für beide Staaten Pässe haben, das ist natürlich auch ok, wäre zumindestens für meine Kinder interressant, wie geht das denn?
    das würde mich für meine Kinder schon interressieren. Beide Kinder sind allerdings in Deutschland geboren und deutsche Staatbürger.

  7. #56
    Bukeo
    Avatar von Bukeo
    Zitat Zitat von Samuianer Beitrag anzeigen
    Weil eben keines dieser Dinge fuer mich irgendwie zwingend ist... ist mir das eben schnurz wie pieps, daher und z.B. Australien hat auch sehr, sehr schoene tropische Gebiete, Belize, Costa Rica, Malaysia, Bali/Indonesien oder !
    gibt aber Leute wie mich, die wollen nicht nach Australien, die wollen einfach in TH bleiben und so einfach wie möglich an Aufenthaltserlaubnis und WP kommen.

    WP muss erst ab Einbuergerung nicht mehr beantragt werden... naja das ist ja wohl ein typischer TiT-Witz... aber auch egal, mir jedenfalls, gab es in Australien gleich automatisch mit der Aufenthaltserlaubniss dazu.
    ist kein Witz, ist in TH so. Ab Einbürgerung keine WP mehr nötig. Ja, Australien ist wieder anders, ebenso Malaysia - da gibt es gleich 10 Jahres-Visa usw.
    Will ich aber z.B nicht hin - ich will in Thailand bleiben :-)

    Naja, liegt moeglicherweise u.A. auch daran das ich NICHT wegen einer scheinbar "besseren Haelfte" hergezogen bin, KEIN Haus auf dem Land ihrer Familie gebaut habe und...und...und... also unter ganz anderen Voraussetzungen in T. bin, kann all die Leute all zu gut verstehen, die Umstaende auch... nur muss ich deswegen Thailand nicht im Allgemeinen schoen quatschen... naja das Land selbst kann nichts dafuer was hier abgezogen wird... deswegen halte ich es wohl noch hier aus, weil Klima und die Lebensqualitaet in der Tat recht gut sind, vieles andere aber sehr zu wuenschen uebrig laesst.
    kein Land ist perfekt. Aber du hast recht - die meisten hier leben mit ihrer Thai-Frau und den Kindern in Thailand, die können nicht umherziehen.
    Ehrlich gesagt, möchte ich auch nicht weg - ich fühle mich pudelwohl in TH und scheinbar geht es den anderen auch so. Man hört fast nichts davon, das jemand wieder nach D zurückgezogen ist - zumindest sicher nicht die Mehrheit.

    Hat eben jeder andere Voraussetzungen und wie gesagt, andere Prioritaeten!

  8. #57
    Avatar von Chak

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    16.492
    Zitat Zitat von waanjai_2 Beitrag anzeigen
    Klar, denn für die deutsche Staatsbürgerschaft müßten die thail. Ladies ein besseres Deutsch können und vor allem etwas über Deutschland Bescheid wissen. Das ist wirklich zu viel verlangt. Wo man sich an das Radebrechen im Haus schon so schön gewöhnt hat.
    In Kürze hat meine Frau die sprachlichen Anforderungen für die Einbürgerungen erreicht, Einbürgerungstest sollte auch kein Problem darstellen, insofern wird sie wohl in absehbarer Zeit Deutsche. Zuhause wird aber wahrscheinlich weiterhin Englisch gesprochen.

  9. #58
    Avatar von rolf2

    Registriert seit
    04.09.2006
    Beiträge
    19.240
    Zitat Zitat von Chak Beitrag anzeigen
    In Kürze hat meine Frau die sprachlichen Anforderungen für die Einbürgerungen erreicht, Einbürgerungstest sollte auch kein Problem darstellen, insofern wird sie wohl in absehbarer Zeit Deutsche. Zuhause wird aber wahrscheinlich weiterhin Englisch gesprochen.

    chak, was spricht aus Deiner/Eurer Sicht dafür wenn Deine Frau einen deutschen Pass hat?

  10. #59
    Avatar von Chak

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    16.492
    Einfacheres Reisen, Wahlrecht, Unterstützung durch die Deutsche Botschaft in Not- und Krisenfällen.

    Ansonsten: Warum auch nicht, wo ihr Lebensmittelpunkt jetzt hier ist? Ich schrieb es schon an anderer Stelle, zur Integartion gehört es auch dazu.

  11. #60
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011
    Zitat Zitat von Chak Beitrag anzeigen
    Einfacheres Reisen, Wahlrecht, Unterstützung durch die Deutsche Botschaft in Not- und Krisenfällen.
    Ansonsten: Warum auch nicht...
    Ich war anfaenglich (auch) der Meinung, dass ein deutscher Pass nicht wirklich notwendig ist.
    Mittlerweile ist dies durchaus aus den von Chak genannten Gruenden - ausser dem Wahlrecht - ein Thema.

    Und ja, auch bei den Auszahlungen von moeglichen Renten kann - soweit ich die Diskussionen verstanden haben - der deutsche Pass fuer den Ehepartner von Vorteil sein.
    Hinzu kommt, dass uns nicht ganz klar ist, wie das Besuchsrecht fuer eine reine Thailaenderin zu ihrem volljaehrigen Sohn in D aussieht.
    Auch fuer diese Situation ist ein deutscher Pass sicherlich hilfreich udn erspart Diskussionen, Zeit und Aufwaende.

    @Chak: bin zu faul zum Suchen, wo finde ich die Regelung "nach 3 Jahre"?

Seite 6 von 7 ErsteErste ... 4567 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Einbürgerung
    Von hucher im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 27.04.12, 14:03
  2. Einbürgerung
    Von ray im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 18.03.09, 20:16
  3. Einbürgerung von Flüchtlingen in Thailand
    Von R2D2 im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 22.09.08, 13:31
  4. Einbürgerung
    Von Surin im Forum Treffpunkt
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 04.08.03, 17:17
  5. Einbürgerung
    Von nase im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 30.01.02, 21:26