Seite 5 von 7 ErsteErste ... 34567 LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 67

Einbürgerung in Thailand

Erstellt von Heinrich Friedrich, 22.06.2011, 18:03 Uhr · 66 Antworten · 7.840 Aufrufe

  1. #41
    Tramaico
    Avatar von Tramaico
    Aber auch nur dann, wenn man vorher keinen Antrag gestellt hat, die alte Staatsbuergerschaft aus zwingenden Gruenden beibehalten zu wollen.

  2.  
    Anzeige
  3. #42
    carsten
    Avatar von carsten
    Zitat Zitat von carsten Beitrag anzeigen
    Bei uns Deutschen siehts so aus, wie ich in #12 beschrieben habe.

    Habe gerade noch die allgemeine Regelung ergaenzt in #12

    Bzgl. Beibehaltungsgenehmigung hier noch ein weiterrter Link:

    BVA Internet: Beibehaltung der deutschen Staatsangehörigkeit
    Zitat Zitat von Tramaico Beitrag anzeigen
    Aber auch nur dann, wenn man vorher keinen Antrag gestellt hat, die alte Staatsbuergerschaft aus zwingenden Gruenden beibehalten zu wollen.
    Habe das eigentlich in #12 und #15 auf Seite 2 deises Freds bereits ausfuehrlich dargelegt.....

  4. #43
    Tramaico
    Avatar von Tramaico
    Sorry, nicht gelesen. Der Autor von Nr. 40 anscheinend auch nicht. Sah nur das letzte Post und habe hierauf reagiert. Na ja, egal, irgendwie muss ja das Forum am Laufen gehalten werden.

  5. #44
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303
    Zitat Zitat von catweazle Beitrag anzeigen
    glaub ich auch
    ist so aehnlich, wie thais den deutschen pass ,,schlechtreden,,

    das machen aber AUCH NUR DIE, die den nicht haben

    na klar, muss so sein aus Neid bestimmt!

    Geht halt nicht in jeden seine Birne das es u.U. Mitmenschen gibt die schlichtweg anders denken und handeln als der Mainstream!

    Ich (z.B.) haette schon vor 24 Jahren den australischen Pass, sprich Einbuergerung annehmen koennen, dort wurde mir das sogar von der Einwanderungsbehoerde nach 2 Jahren Daueraufenthalt ohne viel "traerae" angeboten, warum einer unbedingt die thailaendische Staatsbuergerschaft annehmen wollte und das auch noch gut findet oder gar in der Illusion verheddert bleibt, das andere das neiden, bleibt mir allerdings voellig verborgen und traegt nicht zuletzt eine gesunde Portion der Laecherlichkeit wenn nicht gar schlichte Dummheit mit sich!

  6. #45
    carsten
    Avatar von carsten
    Zitat Zitat von Tramaico Beitrag anzeigen
    Sorry, nicht gelesen. Der Autor von Nr. 40 anscheinend auch nicht. Sah nur das letzte Post und habe hierauf reagiert. Na ja, egal, irgendwie muss ja das Forum am Laufen gehalten werden.
    Da hast Du jetzt wieder recht.......

  7. #46
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011
    Zitat Zitat von Samuianer Beitrag anzeigen
    ... das es u.U. Mitmenschen gibt die schlichtweg anders denken und handeln als der Mainstream!

    .....
    .....

    ..... warum einer unbedingt die thailaendische Staatsbuergerschaft annehmen wollte und das auch noch gut findet oder gar in der Illusion verheddert bleibt, das andere das neiden, bleibt mir allerdings voellig verborgen und traegt nicht zuletzt eine gesunde Portion der Laecherlichkeit wenn nicht gar schlichte Dummheit mit sich!
    Samuianer,
    hast Du eine Ahnung, warum ich Dich genau so zitiere und bestimmte Abschnitte markiert habe?
    Du erinnerst Dich an den Spruch mit dem Glashaus?

    Nichts fuer ungut und alles Gute auf die Insel!


  8. #47
    Avatar von Chak

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    16.506
    Zitat Zitat von Samuianer Beitrag anzeigen
    na klar, muss so sein aus Neid bestimmt!

    Geht halt nicht in jeden seine Birne das es u.U. Mitmenschen gibt die schlichtweg anders denken und handeln als der Mainstream!

    Ich (z.B.) haette schon vor 24 Jahren den australischen Pass, sprich Einbuergerung annehmen koennen, dort wurde mir das sogar von der Einwanderungsbehoerde nach 2 Jahren Daueraufenthalt ohne viel "traerae" angeboten, warum einer unbedingt die thailaendische Staatsbuergerschaft annehmen wollte und das auch noch gut findet oder gar in der Illusion verheddert bleibt, das andere das neiden, bleibt mir allerdings voellig verborgen und traegt nicht zuletzt eine gesunde Portion der Laecherlichkeit wenn nicht gar schlichte Dummheit mit sich!
    Ich würde eher sagen, es ist die Mainstream-Meinung es sei vernünftiger nicht den thailändischen Pass zu beantragen.

  9. #48
    Tramaico
    Avatar von Tramaico
    Zitat Zitat von Chak Beitrag anzeigen
    Ich würde eher sagen, es ist die Mainstream-Meinung es sei vernünftiger nicht den thailändischen Pass zu beantragen.
    Und es ist auch gut so, dass es so ist.

  10. #49
    Avatar von rolf2

    Registriert seit
    04.09.2006
    Beiträge
    19.325
    Zitat Zitat von catweazle Beitrag anzeigen
    glaub ich auch
    ist so aehnlich, wie thais den deutschen pass ,,schlechtreden,,

    das machen aber AUCH NUR DIE, die den nicht haben
    als Thai in Deutschland brauchts nun wirklich keinen deutschen Pass, das Dauerbleiberecht wird allein durch Anwesenheit im Lande erreicht, es kann jede Arbeit aufgenommen werden, es gibt Anrecht auf Sozialleistungen, Firmengründungen sowie Immobilienbesitz alles kein Problem.

    Der einzige "Nachteil" ist dafür keine Wahlberechtigung bei politischen Wahlen und die eingeschränkte Reisefreiheit die ein thailändischer Pass mit sich bringt, wozu also dafür die Möglichkeiten, die wiederum der Besitzer eines thailänsischen Passes hat, aufgeben

  11. #50
    Bukeo
    Avatar von Bukeo
    Zitat Zitat von Samuianer Beitrag anzeigen
    warum einer unbedingt die thailaendische Staatsbuergerschaft annehmen wollte und das auch noch gut findet oder gar in der Illusion verheddert bleibt, das andere das neiden, bleibt mir allerdings voellig verborgen
    wenn man die Möglichkeit hat, die thail. Staatsbürgerschaft anzunehmen, ohne die deutsche abgeben zu müssen - finde ich es schon vorteilhaft.

    Nie wieder Visa-Beantragung, keinerlei festgefrorenen Gelder, Möglichkeit jeden Beruf auszuüben, keine Work Permit uvm.
    Wie gesagt, nur interessant in Verbindung mit einem weiteren EU Pass.

    Zitat Zitat von rolf2 Beitrag anzeigen
    als Thai in Deutschland brauchts nun wirklich keinen deutschen Pass, das Dauerbleiberecht wird allein durch Anwesenheit im Lande erreicht, es kann jede Arbeit aufgenommen werden, es gibt Anrecht auf Sozialleistungen, Firmengründungen sowie Immobilienbesitz alles kein Problem.
    welche Nachteile siehst du, wenn eine Thai in D auch den deutschen Pass hat. Meine Frau und mein Sohn haben alle beide - bisher nur Vorteile gesehen, keinen einzigen Nachteil.
    Umgekehrt hätte mein Sohn nun nur Nachteile, wenn er keinen oder nur den Thai-Pass hätte. Nach seinem Studium kann er
    mit beiden Pässen bald in ganz ASEAN arbeiten und mit seinem deutschen Pass zumindest in der gesamten EU. Meine Frau ebenfalls.

Seite 5 von 7 ErsteErste ... 34567 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Einbürgerung
    Von hucher im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 27.04.12, 14:03
  2. Einbürgerung
    Von ray im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 18.03.09, 20:16
  3. Einbürgerung von Flüchtlingen in Thailand
    Von R2D2 im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 22.09.08, 13:31
  4. Einbürgerung
    Von Surin im Forum Treffpunkt
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 04.08.03, 17:17
  5. Einbürgerung
    Von nase im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 30.01.02, 21:26