Ergebnis 1 bis 9 von 9

Ein paar kurze Fragen zur Visabeantragung

Erstellt von Rossi, 11.05.2005, 10:36 Uhr · 8 Antworten · 1.593 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von Rossi

    Registriert seit
    27.08.2003
    Beiträge
    204

    Ein paar kurze Fragen zur Visabeantragung

    dann mal los

    Hallo Leute,

    nun ist es soweit. Nach ueber einem Jahr in Thailand geht es diesen Sommer fuer ein paar Wochen nach Deutschland in die Heimat. Ich wuerde gerne meine Freundin mitnehmen, um Ihr mal meine Heimat zu zeigen. Ich leben nun schon seit fast einem Jahr mit Ihr zusammen. Kennengelern habe ich sie beim Billardspielen. Zu dieser Zeit hatte Sie einen weit verbreiteten Beruf... naja, Ihr wisst schon Seit diesem Jahr ist Sie nun in einer Bar angestellt, allerdings natuerlich ohne Vertrag oder sonstige Papiere. Jetzt frage ich mich, was ich bei der Botschaft sagen soll :???: Ist das problematisch wenn ich auf Nachfrage zugebe, dass wir uns in einer Billardkneipe kennengelernt haben und das Sie damals offensichtlich in "dem" Gewerbe taetig war? Luegen bringt doch wahrscheinlich auch nicht viel, oder? Und soll ich den jetzigen Job ueberhaupt erwaehnen, da er ja als Rueckkehrgrund sicherlich ohnehin nichts nuetzt, oder einfach sagen, dass Sie nichts arbeitet. Papiere koennte ich ja diesbezueglich auch nicht vorlegen.

    Dann haette ich noch schnell ein paar kurze Fragen zum Visaantrag:
    Punkt 5. ID-Nummer (fakultativ): Ist da die Nummer Ihrer ID (Personalausweis) gefragt?
    Punkt 6. Geburtsort: Wo finde ich den? im Reisepass steht ja nichts davon.
    Punkt 11. Name des Vaters: Name des verstorbenen Vaters oder einfach "verstorben"
    Punkt 18. Wenn Sie sich in einem anderen Land als Ihrem Herkunftsland aufhalten, verfuegen Sie dann ueber eine Genehmigung fuer die Rueckreise in dieses Land?: Da nicht zutreffend leer lassen?
    19. + 20. Fragen zum derzeitigen Beruf: Bartaetigkeit angeben oder besser keinerlei Taetigkeit angeben?
    22. Art des Visums: Sind 7 Wochen ein "Kurzaufenthalt" oder ein "laengere Aufenthalt"?
    24. Anzahl der beantragten Einreisen: Ist hier Deutschland oder allgemein der Schengener Raum gemeint? Wir werden sicherlich in Europa herumreisen.
    35. Wer uebernimmt Ihre Reisekosten und Kosten fuer Ihren Aufenthalt: Mein Vater laedt Sie ein und verpflichtet sich auch fuer Sie. Ich trage jedoch die Kosten. Reicht es dann einladende Person(en) anzukreutzen oder sollte ich meinen Namen noch zusaetzlich in das Feld unten Eintragen (Ist eigentlich fuer Unternehmen gedacht)?
    36. Mittel zur Bestreitung Ihres Lebensunterhalts waehrend Ihres Aufenthalts: Muss ich hier "Cash" + "Unterkunft" + "Sonstiges: meine Wenigkeit" + "Reiseversicherung" ankreuzen oder was soll die Frage?

    So, das soll´s auch schon gewesen sein ;-D


    ROSSI

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von JT29

    Registriert seit
    05.02.2004
    Beiträge
    8.288

    Re: Ein paar kurze Fragen zur Visabeantragung

    So auf die Schnelle:

    "Ist das problematisch wenn ich auf Nachfrage zugebe, dass wir uns in einer Billardkneipe kennengelernt haben"
    -> Meiner Erfahrung nach NEIN.

    Man kann ja die Tätigkeit angeben (z.B. aushilfsweise). Außerdem muss man halt entspr. argumentieren, dass Du nun ihr die Heimat zeigst und in 7 Wochen ihr beide wieder zurückkommt - du arbeitest ja in BKK.

    Punkt 5. ID-Nummer (fakultativ): Ist da die Nummer Ihrer ID (Personalausweis) gefragt?
    -> IMHO ja

    Punkt 6. Geburtsort: Wo finde ich den? im Reisepass steht ja nichts davon.
    -> Im Pass under place of Bith, steht aber meistens nur der Bezirk wie Khon Kaen, Udon ...

    Punkt 11. Name des Vaters: Name des verstorbenen Vaters oder einfach "verstorben"
    -> xxx yyyyyy (+)

    Punkt 18. Wenn Sie sich in einem anderen Land als Ihrem Herkunftsland aufhalten, verfuegen Sie dann ueber eine Genehmigung fuer die Rueckreise in dieses Land?: Da nicht zutreffend leer lassen?
    -> NEIN, alle Felder sind auszufüllen und wenn es nichts gibt, dann doch zumindest entwerten z.B. "./." - könnte sonst nur dumme Fragen ergeben.

    24. Anzahl der beantragten Einreisen: Ist hier Deutschland oder allgemein der Schengener Raum gemeint? Wir werden sicherlich in Europa herumreisen.
    -> MULTI, da Urlaubsreise in andere Schengenstaaten


    35. Wer uebernimmt Ihre Reisekosten und Kosten fuer Ihren Aufenthalt: Mein Vater laedt Sie ein und verpflichtet sich auch fuer Sie.
    -> Oha - das gibt aber dann u.U. dumme Fragen, warum Du nicht die VE machst (geht auch auf der Botschaft)

    Ich trage jedoch die Kosten. Reicht es dann einladende Person(en) anzukreutzen oder sollte ich meinen Namen noch zusaetzlich in das Feld unten Eintragen (Ist eigentlich fuer Unternehmen gedacht)?
    -> Du als Einlader


    36. Mittel zur Bestreitung Ihres Lebensunterhalts waehrend Ihres Aufenthalts: Muss ich hier "Cash" + "Unterkunft" + "Sonstiges: meine Wenigkeit" + "Reiseversicherung" ankreuzen oder was soll die Frage?
    -> Eigene Mittel und Mittel des Verpflichtungsgebers/Einladers

    Mahlzeit!

    Juergen

  4. #3
    Avatar von Rossi

    Registriert seit
    27.08.2003
    Beiträge
    204

    Re: Ein paar kurze Fragen zur Visabeantragung

    Thanx Juergen :bravo:

    Man kann ja die Tätigkeit angeben (z.B. aushilfsweise). Außerdem muss man halt entspr. argumentieren, dass Du nun ihr die Heimat zeigst und in 7 Wochen ihr beide wieder zurückkommt - du arbeitest ja in BKK.
    Du sprichst hier sicher von Ihrem jetzigen Job, oder? Ich arbeite mmentan nicht, deshalb kann ich auch die Verpflichtungserklaerung schlecht ausstellen. Die Argumentation ist aber schon richtig: Ich komme nach 7 Wochen wieder nach BKK und habe auch schon ein bezahltes und ausgestelltes Ticket fuer mich, welches ich vorzeigen werde. Mietvertrag in BKK fuer die Zeit nach dem Urlaub wird auch noch dazugelegt.

    Punkt 11. Name des Vaters: Name des verstorbenen Vaters oder einfach "verstorben"
    -> xxx yyyyyy (+)

    Was meinst Du hiermit

    24. Anzahl der beantragten Einreisen: Ist hier Deutschland oder allgemein der Schengener Raum gemeint? Wir werden sicherlich in Europa herumreisen.
    -> MULTI, da Urlaubsreise in andere Schengenstaaten

    Bist du sicher? Ich dachte bei Reisen zw. D, F, I, usw. wird der Schengener Raum nicht verlassen und daher nur eine Einreise?

    35. Wer uebernimmt Ihre Reisekosten und Kosten fuer Ihren Aufenthalt: Mein Vater laedt Sie ein und verpflichtet sich auch fuer Sie.
    -> Oha - das gibt aber dann u.U. dumme Fragen, warum Du nicht die VE machst (geht auch auf der Botschaft)

    Wie gesgt momentan kein Job hier, daher geht das nicht.

    Ich trage jedoch die Kosten. Reicht es dann einladende Person(en) anzukreutzen oder sollte ich meinen Namen noch zusaetzlich in das Feld unten Eintragen (Ist eigentlich fuer Unternehmen gedacht)?
    -> Du als Einlader

    Also dann doch noch mich zusaetzlich reinschreiben? Ich kann ja noch ein extra Anschreiben an die Botschaft beifuegen in der ich erwaehne, dass die Kosten der Reise von mir getragen werden, mein Vater sich jedoch hierfuer verbuergt.

    36. Mittel zur Bestreitung Ihres Lebensunterhalts waehrend Ihres Aufenthalts: Muss ich hier "Cash" + "Unterkunft" + "Sonstiges: meine Wenigkeit" + "Reiseversicherung" ankreuzen oder was soll die Frage?
    -> Eigene Mittel und Mittel des Verpflichtungsgebers/Einladers

    Dies ist dann wohl unter Sonstiges einzutragen.



    ROSSI

  5. #4
    Avatar von tira

    Registriert seit
    16.08.2002
    Beiträge
    17.260

    Re: Ein paar kurze Fragen zur Visabeantragung

    Zitat Zitat von Rossi",p="244090
    ....Punkt 11. Name des Vaters: Name des verstorbenen Vaters oder einfach "verstorben"
    -> xxx yyyyyy (+)

    Was meinst Du hiermit ....
    tach rossi ist anscheinend der beamtenkürzel für verstorben (+)

    und entwerten der nicht benötigten felder nicht vergessen..... :P

    gruss

  6. #5
    Avatar von JT29

    Registriert seit
    05.02.2004
    Beiträge
    8.288

    Re: Ein paar kurze Fragen zur Visabeantragung

    Du sprichst hier sicher von Ihrem jetzigen Job, oder?
    -> Ja, zumindest reagieren sie bei Barbetrieb etwas allergisch, geschickt verpacke, aber nicht lügen.

    aber schon richtig: Ich komme nach 7 Wochen wieder nach BKK und habe auch schon ein bezahltes und ausgestelltes Ticket fuer mich, welches ich vorzeigen werde. Mietvertrag in BKK fuer die Zeit nach dem Urlaub wird auch noch dazugelegt.
    -> ok, das klingt plausibel, entspr. Kopien beilegen. Da ihr ja "nur" 7 Wochen wollt, dürfte der Antrag gute Chancen haben.


    -> xxx yyyyyy (+)
    Was meinst Du hiermit

    ;-D Das schreibst Du rein: Somchai Wanphen (+)
    (+) = verstorben


    -> MULTI, da Urlaubsreise in andere Schengenstaaten
    Bist du sicher? Ich dachte bei Reisen zw. D, F, I, usw. wird der Schengener Raum nicht verlassen und daher nur eine Einreise?

    Oh, so habe ich es noch gar nicht gesehen - da könntest Du aber recht haben. Allerdings wollt ihr durch die Schweiz oder Andorra - geht mit Schengenvisum) - dann muss es aber MULTI sein. Unseres ist anno 2003 automatisch als MULTI ausgestellt worden.


    Also dann doch noch mich zusaetzlich reinschreiben? Ich kann ja noch ein extra Anschreiben an die Botschaft beifuegen in der ich erwaehne, dass die Kosten der Reise von mir getragen werden, mein Vater sich jedoch hierfuer verbuergt.
    -> und somit ergibt dies einen Sinn, ich als Angestellter würde allerdings schon danach fragen, ob und wie das möglich ist -> vielleicht solltest Du dann einen entspr. Finanzierungsnachweis in Form eines Kontoauszuges etc. dabeihaben.

    -> Eigene Mittel und Mittel des Verpflichtungsgebers/Einladers
    Dies ist dann wohl unter Sonstiges einzutragen.

    Sorry, richtigerweise heisst es natürlich "Verpflichtungserklärender"


    @Tira
    tach rossi ist anscheinend der beamtenkürzel für verstorben (+)

    und entwerten der nicht benötigten felder nicht vergessen.....

    Hehe, es gibt leider kein Todeskreuz auf der Tastatur ;-D


    Hope this helps


    Juergen

  7. #6
    Avatar von Kurt

    Registriert seit
    23.08.2002
    Beiträge
    1.426

    Re: Ein paar kurze Fragen zur Visabeantragung

    Es ist doch immer wieder schoen, wenn man eine Thai heiraten will.
    Gruss
    Kurt

  8. #7
    Avatar von Rossi

    Registriert seit
    27.08.2003
    Beiträge
    204

    Re: Ein paar kurze Fragen zur Visabeantragung

    Vielen Dank fuer die Aufklaerung. Die angesprochenen Punkte sind nun eigentlich klar. Ich werde also auf Nachfrage nicht verheimlichen, dass Sie als ich Sie kennenlernte im Gewerbe taetig war. Was den jetzigen Job angeht, so ist es nicht so schlecht wie es klingt. Sie kuemmert in einem Billardlokal um die Tische, d.h. Namenslisten verwalten, Geld kassieren, Tische reinigen und Kugeln aufbauen. Von "Barfine" oder solchen Dingen kann nicht die Rede sein. Ich bin mir nicht sicher, ob das fuer Ihren Arbeitgeber unangenehme Folgen haben kann, da Sie ja - wie fast ueberall ueblich - nicht offiziell gemeldet ist. Soll ich trotzdem die Adresse und Telefonnummer der Bar im Visaantrag unter Arbeitgeber eintragen?

    Folgende Punkte im Antrag sind also noch unklar:
    19. + 20. Fragen zum derzeitigen Beruf: Bartaetigkeit angeben oder besser keinerlei Taetigkeit angeben?
    22. Art des Visums: Sind 7 Wochen ein "Kurzaufenthalt" oder ein "laengere Aufenthalt"?
    24. Anzahl der beantragten Einreisen: Ist hier Deutschland oder allgemein der Schengener Raum gemeint? Wir werden sicherlich in Europa herumreisen. Aus meiner Sicht muesst Einmaleinreise reichen, bin mir aber nicht sicher. Schweiz ist nicht geplant, zumal hier ja ein getrenntes Visum notwendig waere.

    @Kurt
    Was hat denn dieser Thread mit heiraten zu tun... :???:

  9. #8
    Avatar von JT29

    Registriert seit
    05.02.2004
    Beiträge
    8.288

    Re: Ein paar kurze Fragen zur Visabeantragung

    "Schweiz ist nicht geplant, zumal hier ja ein getrenntes Visum notwendig waere. "

    Nö, eben nicht, die Thais u.a. können aufgrund einer Sonderregelung mit Schengenvisum einreisen (IMHO max. für 14 Tage). Andorra z.B. ist visumfrei, aber man reist ja wieder in Spanien oder Frankreich ein, darum MULTI.

    "Sie kuemmert in einem Billardlokal um die Tische, d.h. Namenslisten verwalten, Geld kassieren, Tische reinigen und Kugeln aufbauen."
    -> passt doch

    "Soll ich trotzdem die Adresse und Telefonnummer der Bar im Visaantrag unter Arbeitgeber eintragen?"
    -> Ich würde es so machen.

    "22. Art des Visums: Sind 7 Wochen ein "Kurzaufenthalt" oder ein "laengere Aufenthalt"? "
    Mai luh


    nochmal zu Frage 18: Hier ist die Frage nach noch laufenden Permits für andere Länder.


    Juergen

  10. #9
    Avatar von Rossi

    Registriert seit
    27.08.2003
    Beiträge
    204

    Re: Ein paar kurze Fragen zur Visabeantragung

    Also ich muss schon sagen, so ein Passbild im Format 3cm x 5cm sieht schon etwas merkwuerdig aus... Auf diese Idee muss man erst mal kommen

Ähnliche Themen

  1. Mal ein paar kurze fragen
    Von mohs-2 im Forum Treffpunkt
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 09.08.11, 18:39
  2. Heiratsvisa ein paar Fragen
    Von Roy Orbison im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 05.08.11, 16:30
  3. Zukünftige ist da. Ein paar Fragen
    Von Detsch im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 10.01.10, 18:04
  4. 3 Monate Thailand, paar kurze Fragen
    Von Harry1 im Forum Treffpunkt
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 01.10.07, 07:20