Seite 7 von 9 ErsteErste ... 56789 LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 70 von 85

Doppelte Staatsbürgerschaft und Militärdienst

Erstellt von coolkurt, 06.09.2013, 17:47 Uhr · 84 Antworten · 13.679 Aufrufe

  1. #61
    Avatar von peterpatong

    Registriert seit
    08.09.2013
    Beiträge
    132
    Das Thema ist leider nicht ganz einfach.
    Zu Deiner ersten Frage kann ich Dir leider keine kompetente Auskunft geben. Würde aber vermuten, dass es alleine mit der Eintragung im Tambien Baan nicht getan ist.
    Die deutsche Staatsbürgerschaft kann er behalten. Das ist gar kein Problem:
    ZITAT:
    "
    Doppelte Staatsbürgerschaft bei Einbürgerung durch das Abstammungsprinzip
    Wenn ein Kind mit der Geburt nach dem Abstammungsprinzip sowohl die ausländische Staatsangehörigkeit eines Elternteils, als auch die deutsche Staatsangehörigkeit des anderen Elternteils übernimmt, besitzt es mehrere Staatsangehörigkeiten. Dies nennt sich “Mehrstaatigkeit” bzw. “doppelte Staatsbürgerschaft”.
    Kinder, die auf dem beschriebenen Weg die doppelte Staatsbürgerschaft erlangen, müssen sich nach Erreichen der Volljährigkeit nicht für eine Staatsangehörigkeit entscheiden. Das heißt, das Optionsmodell, welches nach Volljährigkeit eine Entscheidung für eine der Staatsangehörigkeiten verlangt, gilt nicht für diese Kinder. Somit können sie ihre doppelte Staatsangehörigkeit behalten und besitzen die Rechte und Pflichten der Staaten, denen sie angehören."
    Zu Punkt 3: Nach vielfältigen Recherchen und Nachfragen bei verschiedenen Behörden, konnte ich folgendes in Erfahrung bringen:
    Das Amphoe (Bezirk) in welchem das Kind registriert ist, hängt eine Liste mit den Namen derjenigen Personen aus, für welche die Einberufung ansteht. Daraufhin muss man sich dann bei der entsprechenden Stelle melden.
    Falls man dieser Aufforderung nicht nachkommt, macht man sich strafbar.




  2.  
    Anzeige
  3. #62
    chrima
    Avatar von chrima
    Wenn ein Elternteil Thai ist, hat das Kind Anspruch auf die thailändische Staatsangehörigkeit, die deutsche bleibt davon unberührt. Ins blaue Hausbuch werden nur Thais eingetragen, du musst also schon vorher Thai sein, bevor du eingetragen wirst - eine thailändische Geburtsurkunde wäre hilfreich.

  4. #63
    Avatar von xander1977

    Registriert seit
    14.01.2012
    Beiträge
    1.151
    Zitat Zitat von Spencer Beitrag anzeigen
    das interessiert mich !

    Mein Sohn (18) ist hier in Deutschland geboren (Mutter Thailänderin) und hat somit selbstverständlich die deutsche Staatsbürgerschaft.

    1. Wäre es denn für ihn wirklich möglich bis zu seinem 21.Lebensjahr die TH-Staatsbürgerschaft einfach durch Eintragung in das Hausbuch zu erlangen ?
    2. Wenn ja : was würde dann mit seiner deutschen Staatsbürgerschaft geschehen ?
    3. Wie würde es für ihn mit dem TH-Wehrdienst aussehen solange er in Deutschland wohnt ?

    Danke im Voraus
    Spencer
    zu 1: ja, das ist möglich (die hat er ja schon von Geburtswegen, diese muss nur noch "angezeigt" werden)
    zu 2: nicht's, die bleibt bestehen
    zu 3: dazu kann ich nicht's sagen

  5. #64
    Avatar von Spencer

    Registriert seit
    09.03.2015
    Beiträge
    5.032
    Zitat Zitat von chrima Beitrag anzeigen
    Wenn ein Elternteil Thai ist, hat das Kind Anspruch auf die thailändische Staatsangehörigkeit, die deutsche bleibt davon unberührt. Ins blaue Hausbuch werden nur Thais eingetragen, du musst also schon vorher Thai sein, bevor du eingetragen wirst - eine thailändische Geburtsurkunde wäre hilfreich.
    mein Sohn hat mit seinen 18 Jahren bisher nur die deutsche Staatsbürgerschaft.
    Meinst Du echt es wäre jetzt immer noch ohne Probleme möglich so nebenbei zusätzlich die thailändische zu erlangen ?

  6. #65
    Avatar von xander1977

    Registriert seit
    14.01.2012
    Beiträge
    1.151
    Zitat Zitat von chrima Beitrag anzeigen
    Wenn ein Elternteil Thai ist, hat das Kind Anspruch auf die thailändische Staatsangehörigkeit, die deutsche bleibt davon unberührt. Ins blaue Hausbuch werden nur Thais eingetragen, du musst also schon vorher Thai sein, bevor du eingetragen wirst - eine thailändische Geburtsurkunde wäre hilfreich.
    Ja, aber was ist, wenn das niemand macht, also die Geburt nicht "angezeigt" wird?

    Ich denke ab der Vollendung des 21ten Lebensjahr wird er von Thailand diese nicht mehr bekommen...

  7. #66
    Avatar von xander1977

    Registriert seit
    14.01.2012
    Beiträge
    1.151
    Zitat Zitat von Spencer Beitrag anzeigen
    mein Sohn hat mit seinen 18 Jahren bisher nur die deutsche Staatsbürgerschaft.
    Meinst Du echt es wäre jetzt immer noch ohne Probleme möglich so nebenbei zusätzlich die thailändische zu erlangen ?
    Ja, aber ab Vollendung des 21ten Lebensjahr bist du kein Kind mehr, leider entziehen sich ab diesem Alter meine Kenntnisse.

  8. #67
    Avatar von xander1977

    Registriert seit
    14.01.2012
    Beiträge
    1.151
    Zitat:
    Kinder aus deutsch-thailändischen Ehen besitzen durch Geburt die thailändische und deutsche Staatsangehörigkeit, wenn die Kindesmutter zum Zeitpunkt der Entbindung Thailänderin ist. Laut Auskunft des Thailändischen Konsulats ist in praktischer Hinsicht hierfür erforderlich, dass für den Passantrag zunächst die Geburt des Kindes thailändisch registriert werden muss.

    Regelmäßig nimmt das Thailändische Konsulat diese Anmeldung vor und erstellt die thailändische Geburtsurkunde. Falls jedoch – was unregelmäßig vorkommt – eine eigenständige Registrierung in Thailand verlangt wird, ist die deutsche Geburtsurkunde mit dem Eintrag beider Eltern von dem Berliner Standesamt für den Rechtsverkehr in Thailand tauglich zu machen. Diese Urkunde ist dann ins Thailändische zu übersetzen. Es müssen nicht die Eltern persönlich nach Thailand zur Geburtsregistrierung reisen. Es kann auch eine Vollmacht bei dem Konsulat für einen Verwandten in Thailand erstellt und diese übersandt werden. Dort wird die Geburt des Kindes angemeldet und er in das Hausregister der Familie aufgenommen.

    Wenn die Thailändische Geburtsurkunde vorliegt, kann der thailändische Reisepass für das Kindbeantragt werden. Hierfür müssen in jedem Fall beide sorgeberechtigten Eltern dem Verfahren zustimmen.

    Das Verfahren bei der konsularischen Abteilung der Botschaft bzw. einem Konsulat zum Erwerb des thailändischen Reisepasses ist unproblematisch möglich bis die Kinder zehn Jahre alt sind.
    Zwar ist nach thailändischem Recht kein Hindernis zu erkennen, warum vor Erreichen der Volljährigkeit mit 21 Jahren das Verfahren nicht auch durchgeführt werden kann. Jedoch wurde von offizieller thailändischer Seite ab einem Kindesalter von 10 Jahren auf eine erforderliche Einzelfallprüfung hingewiesen.

    Quelle:
    Rechtsanwaltskanzlei Bümlein - Thailändische Staatsbürgerschaft von Kindern aus deutsch-thailändischen Ehen

  9. #68
    chrima
    Avatar von chrima
    Geregelt ist das im Thailand.'s.Nationality Act
    http://www.ibiblio.org/obl/docs3/THA...nality_Act.htm
    Chapter 1..Acquisition of Thai Nationality

    Section 7..The following persons acquire Thai nationality by birth:

    (1)....A person born of a father or a mother of Thai nationality,.whether within or outside the Thai Kingdom;
    Es ist dort nicht von einer Altersgrenze die Rede, die Altersgrenze 21 betrifft nicht die Erlangung der thailändischen Staatsangehörigkeit sondern die Möglichkeit der doppelten, aber auch später wird der Zwang zur Aufgabe der doppelten Staatsangehörigkeit in Thailand nicht praktiziert.
    Zitat Zitat von Spencer Beitrag anzeigen
    Meinst Du echt es wäre jetzt immer noch ohne Probleme möglich so nebenbei zusätzlich die thailändische zu erlangen ?
    Wenn dein Sohn 18 ist, dann lass dir eine Geburtsurkunde ausstellen - den Antrag stellen und schaust was passiert.
    Hier findest du den Antrag
    http://www.thaikonsulatfrankfurt.de/...eburtsanzeige/

    Wohnsitz in Thailand anmelden (Hausbuch) musst ja vorerst gar nicht.

  10. #69
    EO
    Avatar von EO

    Registriert seit
    09.07.2001
    Beiträge
    1.742
    also unser Sohn ( Deutsch/Thai in Deutschland geboren)hatte auch 2 Nationalitäten. Seit dem 6 ? Lebensjahr. weiss nicht mehr so genau.Dann musste der Thai Pass erneuert werden.Dann hat man uns gesagt, wegen dem Thai Wehrdienst wird er bei der Erneuerung erfasst. Er wollte nicht zur Thai Army. Wir haben den Pass nicht erneuert. Wir sollten die Hunde nicht verrückt machen. Wir haben uns nicht gemeldet, und die Tahi Army kam nicht.Nur nun ist die 2te Nationalität weg.
    Ein Bekannter mit 100% Thai Stiefsohn( hat 2 Pässe seit dem 12 Lebensjahr)ging als 18 jähriger zur Bundeswehr.4 Jahre. Zeitsoldat. Nun will die Thai Army ihn haben.er will nicht. Geht nun zur Deutschen Polizei. Keine Ahnung was nun passiert.

  11. #70
    Avatar von xander1977

    Registriert seit
    14.01.2012
    Beiträge
    1.151
    Zitat Zitat von chrima Beitrag anzeigen
    Es ist dort nicht von einer Altersgrenze die Rede, die Altersgrenze 21 betrifft nicht die Erlangung der thailändischen Staatsangehörigkeit sondern die Möglichkeit der doppelten, aber auch später wird der Zwang zur Aufgabe der doppelten Staatsangehörigkeit in Thailand nicht praktiziert..
    Sprichst du aus persönlicher Erfahrung?

Seite 7 von 9 ErsteErste ... 56789 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Doppelte Staatsbürgerschaft NRW Erfahrungen
    Von Oni75 im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 68
    Letzter Beitrag: 25.09.12, 08:28
  2. Update doppelte Staatsbürgerschaft
    Von Hans.K im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 23.09.12, 17:50
  3. Doppelte Staatsbürgerschaft
    Von Pracha im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 14.01.06, 18:21
  4. [ KB ] Doppelte Staatsbürgerschaft für Kinder
    Von Visitor im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 22.09.04, 19:20
  5. Doppelte Staatsbürgerschaft
    Von quaxxs im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 63
    Letzter Beitrag: 28.08.03, 16:33