Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 50

Doppel Staatsbürgerschaft bei Neugeborenen oder nicht ??

Erstellt von Andthei, 18.03.2007, 19:54 Uhr · 49 Antworten · 12.630 Aufrufe

  1. #21
    Avatar von freimut

    Registriert seit
    12.04.2005
    Beiträge
    142

    Re: Doppel Staatsbürgerschaft bei Neugeborenen oder nicht ??

    Genau so wurde uns das auch erklärt. Unsere Tochter (14 Jahre alt) hat seit 3 Jahren beide Staatsbürgerschaften und auch beide Pässe.

    Bei der Beantragung auf dem thailändischen Konsulat wurde mir jedoch die thailändische Staatsbürgerschaft verweigert, obwohl ich genau wie meine Tochter einen deutschen Vater habe.Die Auflage, absingen der thailändischen Nationalhymne in der Landessprache, konnte ich nicht erfüllen.
    Freimut

  2.  
    Anzeige
  3. #22
    Avatar von tira

    Registriert seit
    16.08.2002
    Beiträge
    17.260

    Re: Doppel Staatsbürgerschaft bei Neugeborenen oder nicht ??

    Zitat Zitat von freimut",p="465363
    ...wurde mir jedoch die thailändische Staatsbürgerschaft verweigert,
    obwohl ich genau wie meine Tochter einen deutschen Vater habe....
    jo freimut,

    hat deine thailändische mutter bis zur vollendung deines 18. lebensjahres versäumt
    einen solchen zu beantragen ;-D

    gruss

  4. #23
    Avatar von freimut

    Registriert seit
    12.04.2005
    Beiträge
    142

    Re: Doppel Staatsbürgerschaft bei Neugeborenen oder nicht ??

    Jedenfalls setze ich momentan darauf, einen Teil meines Lebensabends im Hause meiner deutsch/thailändischen Tochter in Bangkok verbringen zu können.
    Ich gehe davon aus, daß Sie im Alter von 20 Jahren in Thailand, auf Grund der thailändischen Staatsbürgerschaft Grundbesitz erwerben darf.
    Gegen einen entsprechenden Obulus wird sie mir sicher etwas Platz im Hause einräumen.
    :-)
    Freimut

  5. #24
    Avatar von jeen

    Registriert seit
    09.06.2007
    Beiträge
    291

    Re: Doppel Staatsbürgerschaft bei Neugeborenen oder nicht ??

    Auch ich möchte die Geburt unsere gemeinsame Tochter (Mutter TH / Vater D) in Thailand anzeigen. Die ist zwar schon über ein Jahr her, aber ich habe da ja noch Zeit :-).

    Ampudjini hat unter #13 ja ziemlich genau aufgelistet, welche Dokumente ich dazu benötige (Danke). Auf der Internetseite des Generalkonsulats in Frankfurt habe ich noch folgenden ergändzenden Punkt gefunden:

    "1 Kopie der thailändischen Übersetzung der Heiratsurkunde der Eltern oder der thailändischen Geburtsurkunde jedes älteren Geschwisters (von den gleichen Eltern), falls vorhanden."

    Quelle:
    http://www.m2p.net/rtc/de/consular/I...tsanzeige.html
    (Da kann auch der Antrag zur Geburtsanzeige und der Vordruck für die Einverständniserklärung der nicht-thailändischen Elternteis runtergeladen werden)

    Der Punkt disqualifiziert sich irgendwie selbst. Die Kopie der Heiratsurkunde der Eltern von Geschwistern die die gleichen Eltern haben gehört eh dazu. :???: Ich werde dennoch eine Kopie der Geburtsurkunde meiner Stieftochter beilegen. Ein Blatt mehr fällt kaum ins Gewicht (ausser beim Porto).

    Jens

  6. #25
    Avatar von Nokhu

    Registriert seit
    09.06.2002
    Beiträge
    8.021

    Re: Doppel Staatsbürgerschaft bei Neugeborenen oder nicht ??

    Gerade gelesen, widerspricht den bisherigen Aussagen.

    Kinder aus thailändisch-deutschen bzw. thailändisch-ausländischen Ehen können also [highlight=yellow:9eba858d0a]parallel zur deutschen [/highlight:9eba858d0a] bzw. anderen Staatsbürgerschaft die [highlight=yellow:9eba858d0a]thailändische Staatsbürgerschaft besitzen und zwar bis zur Vollendung ihres 20. Lebensjahres. [/highlight:9eba858d0a]
    Quelle

    Und nun???

  7. #26
    Avatar von jeen

    Registriert seit
    09.06.2007
    Beiträge
    291

    Re: Doppel Staatsbürgerschaft bei Neugeborenen oder nicht ??

    Hallo Nokhu,

    Zunächst mal Entschuldigung, ich wollte mit dem Link keine neue Verwirrung schaffen.

    Oben genanntes muß nicht unbedingt einen Wiederspruch bedeuten. Der von Dir markierte Satz könnte zwar bedeuten, daß von thailändischer Seite die doppelte Staatsbürgerschaft nur bis zum 20. Lebensjahr gültig ist, ich gehe aber eher davon aus, dass damit gemeint ist, dass die Anmeldung bis zum 20. Lebensjahr durchgeführt sein muß, sonst ist die Chance vertan. Aber da muß ich ehrlich zugeben, daß ich nicht den Wissensstand eines thailändischen Sachbearbeiters habe.

    Was die deutsche Seite angeht, so ist der hier schon genannte Link zum BMI der gewichtigste:

    http://www.bmi.bund.de/cln_028/nn_16...aatigkeit.html

    Demnach wird die doppelte Staatsbürgerschaft von Personen, die diese durch den "Tatbestand" eines deutschen und eines ausländischen Elternteils erhalten haben, "auf Dauer hingenommen".

    Viele Grüße
    Jens

  8. #27
    Bukeo
    Avatar von Bukeo

    Re: Doppel Staatsbürgerschaft bei Neugeborenen oder nicht ??

    und zwar bis zur Vollendung ihres 20. Lebensjahres
    dies entspricht nicht mehr den Tatsachen.
    Ich denke, die Webseite sollte mal aktualisiert werden.
    Auch die Erklärung:
    "Antragstellung auf einen thailändischen Reisepass erst nach der Anmeldung des Kindes in Thailand möglich"

    ist nicht mehr richtig, man bekommt den Pass bereits "ohne Anmeldung des Kindes in Thailand" bereits vom Konsulat in Frankfurt, kann dann mit diesem thail. Reisepass nach Thailand reisen und dort die Anmeldung erst danach tätigen.

    Wir hatten unseren Sohn auch vor 3 Jahren beim zuständigen Amphoe angemeldet ohne Angaben, dass er auch noch eine 2. Staatsbürgerschaft besitzt. Er ist also in Thailand lediglich Thai.

  9. #28
    Avatar von Caveman

    Registriert seit
    29.03.2007
    Beiträge
    783

    Re: Doppel Staatsbürgerschaft bei Neugeborenen oder nicht ??

    Die von Nokhu verlinkte Seite des thailaendischen Konsulats in Frankfurt behandelt die Doppelstaatszugehoerigkeit aus thailaendischer Sich, die von Jeen verlinkte des Bundesinnenministeriums hingegen aus deutscher. Das sind schon 2 verschiedene Paar Schuhe.

    Interessant nun aber Bukeos Hinweis, nach dem die vom thailaendischen Konsulat in Frankfurt veroeffentlichten Informationen bezueglich der dort angedeuteten Optionpflicht (Thai-Sicht) inzwischen ueberholt sein sollen. Bukeo, kannst du das vielleicht etwas naeher erklaeren oder hast du vielleicht sogar ne offizielle Quelle? Danach suche ich naemlich schon lange.

    Gruss
    Caveman

  10. #29
    Bukeo
    Avatar von Bukeo

    Re: Doppel Staatsbürgerschaft bei Neugeborenen oder nicht ??

    Bukeo, kannst du das vielleicht etwas naeher erklaeren oder hast du vielleicht sogar ne offizielle Quelle?
    ich finde auf die Schnelle nur die Info, dass eben Bürger aus Thailand, die in die Schweiz eingebürgert werden, ihre Staatsbürgerschaft nicht automatisch verlieren.
    Das gleiche gilt auch für Deutschland - ev. find ich den Link auch noch für D.

    D.h. dass Thailand die doppelte Staatsbürgerschaft doch anerkennt - dann gibt es auch keine Ausbürgerungspflicht für 20j. Thai/Deutsch Kinder.

    Diese Liste (siehe Link unten) ist vom Mai 2007 - also brandneu. Eine Änderung dazu hat es vor ca. 10 Jahren in Thailand gegeben, ev. wurden hier die Infos für die Webseite noch aus dem alten Recht verwendet.


    hier

  11. #30
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.803

    Re: Doppel Staatsbürgerschaft bei Neugeborenen oder nicht ??

    Neugeborende mit deutschem Vater und th. Mutter haben nach dem deutschen Staatsangehörigkeitsrecht die deutsche Staatsbürgerschaft kraft Geburt, die man ihnen nicht aberkennen kann.
    Das deutsche Recht akzeptiert in diesem Fall auch die Doppelstaatsbürgerschaft.

    Die th. Staatsbürgerschaft des Neugeborenden ist jedoch keine Vollwertige,
    sondern auf Abruf.


    'Thailand's Nationality Act' which is the law
    of the land there today and which clearly says:



    "Section 17. With respect to a person who has Thai nationality, by
    reason of his having been born within the Thai Kingdom of an alien
    father, his Thai nationality may be revoked if it appears that:


    (1) He has resided in a foreign country, of which his father has or
    used to have nationality, for a consecutive period of more than five
    years as from the day of his becoming sui juris;


    (2) There is evidence to show that he makes use of the nationality of
    his father or of a foreign nationality, or that he has an active
    interest in the nationality of his father or in a foreign nationality;


    (3) He commits any act prejudicial to the security or conflicting with
    the interests of the State, or amounting to an insult to the nation;


    (4) He commits any act contrary to public order or good morals.


    The Minister in the event of (1) or (2), and the Court in the event of
    (3) or (4) and upon request of the public prosecutor, shall order the
    revocation of Thai nationality."
    http://www.ibiblio.org/obl/docs3/THAILAND's_Nationality_Act.htm


    http://www.ibiblio.org/obl/docs3/THAILAND's_Nationality_Act.htm

Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Doppel Staatsbürgerschaft
    Von catweazle im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 757
    Letzter Beitrag: 22.04.15, 00:34
  2. Geht oder Nicht
    Von Malivan im Forum Treffpunkt
    Antworten: 50
    Letzter Beitrag: 05.06.12, 11:25
  3. Doppel-Idendität
    Von Buthan im Forum Forum-Board
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 12.08.02, 11:40
  4. Ebey, gut oder nicht gut?
    Von odysseus im Forum Computer-Board
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 20.07.02, 07:32
  5. Thaiwhisky oder nicht?
    Von sunnyboy im Forum Treffpunkt
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 21.11.01, 14:28