Seite 4 von 26 ErsteErste ... 2345614 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 253

Der elektronische Aufenthaltstitel

Erstellt von wingman, 20.07.2011, 14:24 Uhr · 252 Antworten · 39.011 Aufrufe

  1. #31
    woody
    Avatar von woody
    Danke für den Hinweis.

  2.  
    Anzeige
  3. #32
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.074
    Zitat Zitat von Chak Beitrag anzeigen
    Schweine vielleicht nicht, aber der technischen Neuerungen nicht ganz abgeneigte Bürger schon.
    wie du vielleicht weist sind diese unsicher und die meisten unternehmen verweigern sich gegen diese "technischen neuerungen".
    schon aufgrund der verweigerung der unternehmen sind die sonderfunktionen des perso und der AE/NE somit wert/nutzlos.

  4. #33
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303
    :kratzamkopf: Aufenthaltsgenehmigung/verlaengerung ist ueberall mit Gebuehren belastet und die Arbeitserlaubniss auch, sofern es keine Greencard aus 'ner Lotterie, oder gleich in der Aufenthaltsgenehmigung beinhaltet ist, weiss nicht was das Gemosere soll und dann sind es mal 0.2223333 Cent pro Tag oder halt 6.67 Euro im Monat, denke selbst wenn man ohne Einkommen ist und der Arbeitgeber das nicht loehnt, dann ist das auch keine wirklich grosse "Belastung" oder? Wenn doch... dann wuerde ich mal 'ne Revision vorschlagen!

  5. #34
    Avatar von phi mee

    Registriert seit
    03.11.2004
    Beiträge
    7.506
    Zitat Zitat von Samuianer Beitrag anzeigen
    :kratzamkopf: Aufenthaltsgenehmigung/verlaengerung ist ueberall mit Gebuehren belastet und die Arbeitserlaubniss auch,
    Eben nicht. Für Famileinangehörige eines deutschen Staatsbürgers war es bisher kostenlos. Nun kommen die EU Schwachmaten wieder mit der tollen neuen Idee statt dem Aufkleber diese elektronische Karte vorzuschreiben. Die Karte an sich ist teuer und der Aufwand erheblich höher als bei dem bisherigen einfachen Aufkleber.

    Nun soll aber mal wieder auf Kosten des Bürgers kräftig abkassiert werden. Wobei ich jetzt noch keine klare Ansage zu den tatsächlichen Gebühren finden konnte. Bisher nur die Aussage von Wingman mit 80 € und Informationen auf verschiedenen Behördenseiten, dass es wohl ca. 50 € teuerer werden würde als bisher und es wohl keinen Erlass mehr für Familienangehörige geben soll. JT29 sitzt ja eher an der Quelle und wird da vielleicht was genaueres zu sagen können.

    Im Grunde habe ich nicht einmal etwas gegen eine Karte in dieser Art einzuwenden. Sehe es irgendwie als Personalausweisersatz für Ausländer in Deutschland. An sich keine schlechte Idee. Nur kostet ein elektronischer Personalausweis in Deutschland 28 € und ist 10 jahre gültig. Zu diesen Bedingungen könnte ich konform gehen.

    Interessant wird es da jetzt sicherlich bei den unterschiedlichen Vorgehensweisen bezüglich der Ämter bei der Erteilung eine AE. Wurde hier ja schon des öfteren diskutiert, dass manche Ämter gleich eine AE für 3 Jahre oder bis Passende erstellen und manche Ämter immer nur für 1 Jahr.

    Das heißt dann wohl auch jährlich neue eAT und 80 € (?) abdrücken. Bin schon gespannt über die Tumulte zu lesen unserer nicht immer ganz so freunlichen Migranten.

  6. #35
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303
    Zitat Zitat von phi mee Beitrag anzeigen


    ...
    Im Grunde habe ich nicht einmal etwas gegen eine Karte in dieser Art einzuwenden. Sehe es irgendwie als Personalausweisersatz für Ausländer in Deutschland. An sich keine schlechte Idee. Nur kostet ein elektronischer Personalausweis in Deutschland 28 € und ist 10 jahre gültig. Zu diesen Bedingungen könnte ich konform gehen.

    Dann halt nicht abwarten oder eben Aektschn.... Petition einreichen... was kostet 'n eigentlich der Fuehrerschein war die "Pappe" nicht auch so in dem Bereich?

    So ganz nebenbei finde ich Dienstleistungen auch wenn sie vom Staat erbracht werden, sollten angemessen sein, aber eben nicht grundsaetzlich kostenlos oder gebuehrenfrei, das wuerde dann alles ueber die Steuer finanziert was nicht korrekt waere - aber da waeren wir bei DEM Thema ueberhaupt, was laeuft noch korrekt im Staate....?

    Am Lockersten hielten das damals die Australier, war erstmal das Visum oder Aufenthaltserlaubniss im Pass und Mensch im Lande und konnte sich selbst versorgen war Alles in Butter, das "red Tape", diese ganze staatliche Muell und Ballast hielt sich extrem in Grenzen bis hin zum Autokauf TUEV etc. keine Meldepflicht, kein Ausweis; Mietvertrag, Gas-Telekom-Elektroanschluss ging alles ueber Bankkarte und Fuehrerschein.... kann sich aber auch geaendert haben...

  7. #36
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.074
    Die AE bis 1 Jahr kostet schlappe 100,- Euro. Der einzige Vorteil der Chipkarte (wenn man denn verzweifelt nach einem sucht) ist, das meine Frau den Pass nicht mitschleppen muss.
    Die Kostenauskunft gab uns gestern unser Sachbearbeiter der Ausländerbehörde. Die sind selbst von diesem Müll absolut nicht begeistert.
    Künftig heist es dann, mindestens 10 Wochen vorher die Verlängerung beantragen. Das ganze muss dann zunächst nach Berlin.

  8. #37
    Willi
    Avatar von Willi
    Laut dem Südkurier soll es so sein.
    Bei unbefristeten Aufenthalstiteln muß nach 5 Jahren eine neue eAT beantragt werden.
    Bei befristeten Aufenthalstiteln von z.B. 1 Jahr muß nach 1nem Jahr bereits eine neue eAT beantragt werden.
    Der elektronische Aufenthaltstitel ist für unbefristete Aufenthaltstitel maximal zehn Jahre gültig. Die Gültigkeit des „eAT“ ist an die Gültigkeit des Passes gebunden. Wenn der Antragsteller einen befristeten Aufenthaltstitel hat, gilt dieser maximal für die Dauer des Titels, teilt die Stadtverwaltung mit.
    Die genauen Gebühren sollen angeblich noch nicht festliegen
    Derzeit stehen die neuen Gebührensätze für die Aufenthaltstitel, für die der „eAT“ ausgestellt wird, noch nicht endgültig fest. Die erheblich höheren Kosten zur Herstellung des „eAT“ werden allerdings in jedem Fall zu einer deutlichen Gebührenerhöhung führen, teilt die Stadtverwaltung weiter mit.
    So die Auskunft des Bürgerservice Friedrichshafen
    Aufenthaltsgenehmigung erhält Ausweisformat | SÜDKURIER Online

  9. #38
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731
    Weiss schon jemand wie dies dann bei kurzfristigen AT´s ist?
    Wird auf die gleiche Chipkarte dann immer wieder wie e-cash was aufgebucht, oder muss sich jemand mit Duldung für 3 Monate nach 3 Monaten eine neue chipkarte holen?
    Derjenige der 1 Jahr bekommt dann auch jedes Jahr eine neue Karte oder wird da wieder nur aufgebucht, so ähnlich wie bei electronic cash?
    Gehen wir wieder mal ein bisschen Aufenthaltstitel laden?

    Gilt dies nur für neue AT oder auch für Bestandstitel? Der alte grüne Lappen gilt ja auch noch fort und muss nicht durch den EU Führerschein ersetzt werden.

  10. #39
    Avatar von Chak

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    16.506
    Zitat Zitat von phi mee Beitrag anzeigen
    Nun soll aber mal wieder auf Kosten des Bürgers kräftig abkassiert werden. Wobei ich jetzt noch keine klare Ansage zu den tatsächlichen Gebühren finden konnte. Bisher nur die Aussage von Wingman mit 80 € und Informationen auf verschiedenen Behördenseiten, dass es wohl ca. 50 € teuerer werden würde als bisher und es wohl keinen Erlass mehr für Familienangehörige geben soll. JT29 sitzt ja eher an der Quelle und wird da vielleicht was genaueres zu sagen können.
    Zumindest die Stadt Ludwigsburg hat sich offensichtlich schon Gedanken über die konkreten Gebühren gemacht. Erfreulich, dass es offensichtlich weiterhin für die Ehegatten von Deutschen keine Gebühren gibt, zumindest in diesem Sprengel.
    Stadt Ludwigsburg: Häufigste Fragen - Ausländeramt

  11. #40
    Avatar von Chak

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    16.506
    Zitat Zitat von franky_23 Beitrag anzeigen
    Gilt dies nur für neue AT oder auch für Bestandstitel? Der alte grüne Lappen gilt ja auch noch fort und muss nicht durch den EU Führerschein ersetzt werden.
    Bis zur nächsten Erneuerung, also Ablauf oder Passwechsel, so wie ich das verstanden habe.

Seite 4 von 26 ErsteErste ... 2345614 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 05.06.12, 05:00
  2. elektronische Bauelemente
    Von Karl im Forum Computer-Board
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 21.01.09, 21:26
  3. gib acht auf deine elektronische signatur
    Von DisainaM im Forum Computer-Board
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 22.05.08, 16:15
  4. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 24.07.07, 08:23
  5. Der neue elektronische thail. Reisepass
    Von Schulkind im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 18.11.05, 10:06