Seite 21 von 26 ErsteErste ... 111920212223 ... LetzteLetzte
Ergebnis 201 bis 210 von 253

Der elektronische Aufenthaltstitel

Erstellt von wingman, 20.07.2011, 14:24 Uhr · 252 Antworten · 38.980 Aufrufe

  1. #201
    Avatar von phi mee

    Registriert seit
    03.11.2004
    Beiträge
    7.486
    Zitat Zitat von Chak Beitrag anzeigen
    Merkwürdig. Wo ist das denn?
    Na, weit weit weg! Kannst du denn nicht lesen Chak?

  2.  
    Anzeige
  3. #202
    Avatar von Harry Forster

    Registriert seit
    14.02.2008
    Beiträge
    69
    Der eAT ist nur in Verbindung mit dem im eAT eingetragenen Pass gültig. Das liegt wohl daran, dass die BRD nicht berechtigt ist für einen Ausländer einen gültigen Ausweis zu erstellen. Das kann eben nur das Land dessen Staatangehörigkeit man besitzt.
    Der Aufenthaltstitel ist unbefristert. Die Passnummer und das Gültigkeitsdatum (des Passes ?) stehen auf dem eAT. Dann steht da noch Kartennutzung bis ... dass ist das gleiche Datum wie eine Zeile höhen. Ob mit Kartennutzung nun die Benutzung der Karte für Onlinegeschäfte gemeint ist, weiß ich nicht.
    Für mich ist es kein Widerspruch, dass der Aufenthaltstitel unbefristet ist, die Bestätigung/Bescheinigung jedoch zeitlich befristet ist. Meine Staatsangehörigkeit ist ja auch unbefristet und trotzdem gilt mein Pass nur 10 Jahre.
    Die Frage ob man den eAT haben will, stellt sich übrigens nicht. Nachdem eine AB von Klebetitel auf eAT umgestellt hat, gibt es nur noch eAT. Zumindest in Nürnberg ist vorgesehen alle Inhaber eines Klebetitels einzubestellen und ihnen den eAT zu verpassen. Der zeitliche Rahmen wurde nicht genannt.
    An die Kosten für die NE (geklebt) kann ich mich nicht erinnern. Mit dem neuen Pass haben wir dann gleich den eAT beantragt, Kosten um die 30,- € + biometrisches Lichbild 9,- €. In fünf Jahren machen wir das wieder und die 40,- € ist es mir wert. siehe Text unten!

    Offiziell müsste meine Frau immer ihren Pass und den eAT mit sich führen. In der Praxis hat sie immer nur den eAT dabei. In der Arbeit liegt dann noch eine gute Fotokopie vom Pass im Spind. Meine Frau musste zusammen mit ihrem Ausbildungsvertrag folgenden Text unterschreiben:

    Hinweis auf die Mitführungspflicht von Ausweispapieren
    Wir weisen Sie im Rahmen unserer gesetzlichen Pflicht aus § 2a Schwarzarbeitsbekämpfungsgesetz darauf hin, dass Sie bei Ihrer Tätigkeit im Gaststätten- und Beherbergungsgewerbe verpflichtet sind, stets Ihre Ausweispapiere (z. B. Personalausweis, Pass, Passersatz bzw. Ausweisersatz) mitzuführen und den Behörden der Zollverwaltung auf Verlangen vorzuzeigen.
    Wir machen Sie darauf aufmerksam, dass ein Verstoß gegen die Mitführungspflicht eine Ordnungswidrigkeit darstellt, die mit einem Bußgeld von bis zu 5.000 € geahndet werden kann.


  4. #203
    Avatar von Thai-Willy

    Registriert seit
    12.10.2006
    Beiträge
    79
    Ich habe ja schon mal das Problem, bei der Einreise in D/Umsteigen bei den Arabern, nach dem Aufenthalt/Urlaub in Thailand, mit neuem Thai-Reisepass und abgelaufenem eAT angesprochen, im Thema: Ab 1.9.2011 Aufenthaltserlaubnis nur noch als Chipkarte. Seite 13-14.
    Habe aber immer noch keine konkreten Ergebnisse erhalten, selbst auf Anfrage bei meiner zuständigen Ausländerbehörde oder auch beim "Bamf", wie man aus den Antworten entnehmen kann!
    Ich hoffe noch auf eine Antwort von einem Member, vielleicht hat ja jemand bereits eine konkrete Auskunft erhalten oder demnächst mal die eigene Erfahrung gemacht, wie es neuerdings gehandhabt wird!

    Thai-WILLY

  5. #204
    Avatar von AndyLao

    Registriert seit
    23.07.2003
    Beiträge
    949
    Zitat Zitat von Chak Beitrag anzeigen
    Wo ist das denn?
    In Berlin.

  6. #205
    Avatar von JT29

    Registriert seit
    05.02.2004
    Beiträge
    8.283
    Und wie kommen die auf 10 € ? Die Aufkleber waren doch bisher immer kostenfrei

  7. #206
    Avatar von AndyLao

    Registriert seit
    23.07.2003
    Beiträge
    949
    Aktuelles Minimum ist 10€. Verwaltungsführer Berlin - Dienstleistungen - Aufenthaltserlaubnis in einen neuen Pass übertragen


    Ach, wäre sie doch blos 2x bei der AB gewesen und hätte den 30,80€-eAT für 30€ genommen - eindeutig das bessere Preis-Leistungs-Verhältnis!

  8. #207
    Avatar von Chak

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    16.492
    Zitat Zitat von Harry Forster Beitrag anzeigen
    Offiziell müsste meine Frau immer ihren Pass und den eAT mit sich führen. In der Praxis hat sie immer nur den eAT dabei. In der Arbeit liegt dann noch eine gute Fotokopie vom Pass im Spind. Meine Frau musste zusammen mit ihrem Ausbildungsvertrag folgenden Text unterschreiben:

    Hinweis auf die Mitführungspflicht von Ausweispapieren
    Wir weisen Sie im Rahmen unserer gesetzlichen Pflicht aus § 2a Schwarzarbeitsbekämpfungsgesetz darauf hin, dass Sie bei Ihrer Tätigkeit im Gaststätten- und Beherbergungsgewerbe verpflichtet sind, stets Ihre Ausweispapiere (z. B. Personalausweis, Pass, Passersatz bzw. Ausweisersatz) mitzuführen und den Behörden der Zollverwaltung auf Verlangen vorzuzeigen.
    Wir machen Sie darauf aufmerksam, dass ein Verstoß gegen die Mitführungspflicht eine Ordnungswidrigkeit darstellt, die mit einem Bußgeld von bis zu 5.000 € geahndet werden kann.

    sie hat das sogar unterschrieben und hält sich dennoch nicht dran? Na da wird der Arbeitgeber aber im Falle einer Kontrolle begeistert sein.

  9. #208
    Avatar von phi mee

    Registriert seit
    03.11.2004
    Beiträge
    7.486
    Man kann da natürlich über den Begriff Passersatz diskutieren. Meine Frau hat immer eine Kopie von Pass und Aufenthaltstitel dabei.
    Bei Fahrkartenkontrollen im Zusammenhang mit der Monatskarte wurde es bisher immer akzeptiert. Genaugenommen müsste die Passkopie beglaubigt sein.
    Könnte man z. B. beim Pfarrer um die Ecke machen.

    Letztendlich heißt laut Gesetzestext zwar Ausweispflicht, aber nicht das der Ausweis permanent mitgeführt werden muss. Sollte kontrollierenden Beamten die Kopien nicht ausreichen, steht es ihnen jederzeit meine Frau nach Hause fahren um sich die Originale zeigen zu lassen. Wird bei einfachen Kontrollenwohl kaum geschehen zumal die Beamten sich die Daten ja auch jederzeit bestätigen lassen können.

  10. #209
    Avatar von AndyLao

    Registriert seit
    23.07.2003
    Beiträge
    949
    Dein Gesetzestext gilt für den "gemeinen Bürger" auf der Straße, in den typischen Schwarzarbeiter-Branchen gibt es die Mitführungspflicht während der Arbeit, lies einfach Harry Fosters Zitat.

  11. #210
    Avatar von phi mee

    Registriert seit
    03.11.2004
    Beiträge
    7.486
    Habe ich vorher gelesen, aber dieses bezieht sich ausschließlich auf Gäststätten und Hotelgewerbe.

    Außerdem hat zumindest ein halbwegs geordneter Betireb im Hotelgewerbe, in der Personalakte zumindest eine Kopie des Sozialversicherungsausweises und der letzten Lohnabrechnungen, selbst für Minderbeschäftigte.

Seite 21 von 26 ErsteErste ... 111920212223 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 05.06.12, 05:00
  2. elektronische Bauelemente
    Von Karl im Forum Computer-Board
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 21.01.09, 21:26
  3. gib acht auf deine elektronische signatur
    Von DisainaM im Forum Computer-Board
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 22.05.08, 16:15
  4. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 24.07.07, 08:23
  5. Der neue elektronische thail. Reisepass
    Von Schulkind im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 18.11.05, 10:06