Seite 20 von 26 ErsteErste ... 101819202122 ... LetzteLetzte
Ergebnis 191 bis 200 von 253

Der elektronische Aufenthaltstitel

Erstellt von wingman, 20.07.2011, 14:24 Uhr · 252 Antworten · 38.986 Aufrufe

  1. #191
    Avatar von Thai-Willy

    Registriert seit
    12.10.2006
    Beiträge
    79
    Eine Frage zum eAT an die Profis!
    Meine Frau hat ja nun auch diesen eAT (unbefristeten Aufenthaltstitel), diese Karte ist ja nun solange gültig, wie ihr Reisepass.
    Nun meine Frage dazu: Wie ist es denn, wenn sie mit dem alten Pass ausreist, dieser in Thailand abläuft, somit auch die Gültigkeit der eAT-Karte abläuft, dort wird ein neuer Reisepass ausgestellt und will nun wieder einreisen?
    Besonders auch zu beachten, die Visa-Kontrolle beim Umsteigen bei den Arabern.
    Bisher wurde ja ein Vermerk im alten Reisepass für die weitere Gültigkeit der Visa eingestempelt und es gab bei der Einreise in "D" oder beim Umsteigen, keinerlei Probleme. Aber wie ist das jetzt mit der eAT-Karte?
    Ich hab dazu auch schon bei meiner zuständigen Ausländerbehörde nachgefragt, konnte mir aber niemand eine konkrete Auskunft geben und der Mitarbeiter will jetzt mal eine Anfrage an die Regierung starten, denn falls die Einreise mit neuen Reisepass und abgelaufener eAT-Karte nicht mehr möglich ist, wäre das eine Verschlechterung gegenüber vorher und "das dürfte ja nicht sein"!!!
    Vielleicht hat von euch schon jemand Erfahrungen/Infos über diesen Ablauf?
    Für mich ist es aber noch nicht so eilig, aber wollte nur mal interessehalber Infos, weil wir uns schon mit mehreren Deutsch-Thai Paaren unterhalten haben und keiner wusste genau Bescheid.
    Für qualifizierte Antworten danke ich im Voraus,

    WILLY

  2.  
    Anzeige
  3. #192
    Avatar von phi mee

    Registriert seit
    03.11.2004
    Beiträge
    7.486
    Thai-Willi. mich würde mal interessieren was da genau drauf steht. Bei Mustern die man im Internet findet steht bei der Niederlassungserlaubnis "unbefristet", genau wie bei dem bisherigen Aufkleber. Auch bei den Aufklebern war man verpflichtet sich für dern neuen Pass einen neuen Aufkleber zu besorgen. Gab bei meiner Frau, alter Pass entwertet ansonsten aber ein paar Wochen vor Ablaufdatum, bei der Düseldorfer Passkontrolle nur den Hinweis das sie sich für den neuen Pass einen neuen Aufkleber beschaffen muss.

    Das sollte beim EAT eigentlich nicht anders sein. Wem natürlich, z. B. durch zu enge Planung, der alte Pass während des Thailandaufenthaltes abläuft müsste m. E. höchstens vor Abreise eine Fiktionsbescheinigung beantragen. Besser wäre es natürlich rechtzeitig vor Abreise einen neuen Pass in Berlin oder Frankfurt zu beantragen.

  4. #193
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Wie phi mee schon geschrieben hat: Es ändert sich nix. Thai-Frau kommt mit alten und neuen RP zurück nach D und bringt nicht nur den abgelaufenen Ehemann, sondern auch die abgelaufene eAT-Karte mit. Die Grenzer sind weit weniger doof als vielfach in Foren unterstellt.

    Das Problem, das wirklich als neues Problem am Horizont auftaucht, ist von anderer Natur. Die Erstellung einer neuen eAT-Karte dauert länger als die Erstellung eines neuen Aufklebers. Solange bleiben viele Thai-Frauen mit überwiegenden Aufenthalt in TH nicht in D. Was man ganz pragmatisch machen kann, habe ich hier vor gut einer Woche bereits beschrieben.

    Und ganz grundsätzlich hofft man, dass man zukünftig bald bei der Deutschen Botschaft in Bangkok nicht nur dt. RP, sondern auch eAT beantragen kann.

  5. #194
    Avatar von Chak

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    16.492
    Zitat Zitat von waanjai_2 Beitrag anzeigen
    Und ganz grundsätzlich hofft man, dass man zukünftig bald bei der Deutschen Botschaft in Bangkok nicht nur dt. RP, sondern auch eAT beantragen kann.
    Alles Probleme, die wir im Laufe diesen Jahres hoffentlich endgültig gelöst haben werden. Wozu sich das ganze Gedöns mit eAT antun?

  6. #195
    Avatar von Thai-Willy

    Registriert seit
    12.10.2006
    Beiträge
    79
    Zitat Zitat von phi mee Beitrag anzeigen
    Thai-Willi. mich würde mal interessieren was da genau drauf steht. Bei Mustern die man im Internet findet steht bei der Niederlassungserlaubnis "unbefristet", genau wie bei dem bisherigen Aufkleber. Auch bei den Aufklebern war man verpflichtet sich für dern neuen Pass einen neuen Aufkleber zu besorgen. Gab bei meiner Frau, alter Pass entwertet ansonsten aber ein paar Wochen vor Ablaufdatum, bei der Düseldorfer Passkontrolle nur den Hinweis das sie sich für den neuen Pass einen neuen Aufkleber beschaffen muss.

    Das sollte beim EAT eigentlich nicht anders sein. Wem natürlich, z. B. durch zu enge Planung, der alte Pass während des Thailandaufenthaltes abläuft müsste m. E. höchstens vor Abreise eine Fiktionsbescheinigung beantragen. Besser wäre es natürlich rechtzeitig vor Abreise einen neuen Pass in Berlin oder Frankfurt zu beantragen.
    Hallo phi mee, auf der Karte steht: unbefristet, Pass-Nr. ---, Kartennutzung bis zum 07.02.2015 (also Ablaufdatum RP), Erwerbstaetigkeit gestattet,

  7. #196
    Avatar von Thai-Willy

    Registriert seit
    12.10.2006
    Beiträge
    79
    Ich hab ja zuletzt mal die Frage zum oben genannten Problem, ans BAMF gestellt, da mir ja unsere zuständige Ausländerbehörde keine genaue Auskunft geben konnte. Ich erhielt darauf folgende Antwort und bin jetzt wieder genau so schlau wie zuvor, denn das mit der Beantragung eines neuen RP + eAT in Deutschland wäre mir selber auch in den Sinn gekommen!

    Vielen Dank für Ihre Anfrage an das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF).
    Zu meinem Bedauern muss ich Ihnen mitteilen, dass Ihr Anliegen nicht im Zuständigkeitsbereich des Bundesamtes liegt. Das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge ist für die Durchführung von Asylverfahren, die Förderung der Integration der hier lebenden und neu zuwandernden Migranten, die Migrationsforschung, für internationale Aufgaben sowie die Förderung der freiwilligen Rückkehr zuständig.
    Für aufenthaltsrechtliche Fragen wie auch für Fragen des Passes bzw. des eAT in Deutschland sind die Ausländerbehörden des jeweiligen Wohnortes bzw. Aufenthaltsortes zuständig.
    Aus unserer (unverbindlichen) Sicht lässt sich in dem von Ihnen geschilderten Fall eine eindeutige Antwort aus dem Gesetz nicht entnehmen. Um in der Praxis bei der Vielzahl der beteiligten Staaten Problemen aus dem Weg zu gehen, regen wir daher an, vor Ablauf des (alten) Reisepasses in Deutschland einen neuen Reisepass samt eAT zu beantragen, damit bereits bei Antritt der Reise die „Deckungsgleichheit“ von Pass und eAT wieder hergestellt ist. Für weitere Fragen wenden Sie sich bitte an die zuständige Ausländerbehörde.

    Ich bitte um Ihr Verständnis, dass ich Ihnen nicht weiterhelfen kann und verbleibe

    mit freundlichen Grüßen
    Im Auftrag

    ____________________________________
    Bundesamt für Migration und Flüchtlinge
    Frankenstr. 210, 90461 Nürnberg
    Telefon: 0911/ 943 – 4601
    Fax: 0911/ 943 – 4699
    E- Mail: pressestelle@bamf.bund.de
    Internet: www.bamf.de
    www.wir-sind-bund.de

  8. #197
    Avatar von Chumpae

    Registriert seit
    26.10.2011
    Beiträge
    5.746
    Zitat Zitat von Nokgeo Beitrag anzeigen
    Ja..ja. DIE PERSON.

    Schau mal..meine PERSON z.B. ist geschieden.Lebt und arbeitet z.Zt.NOCH in D. - Land.
    Hat eine Niederlassungserlaubnis.

    Meinst du, das wird was..wenn in D.-Land kein Wohnsitz mehr vorhanden..?
    Als geschiedene, thl. Ehefrau, vom Deutschmann..ohne eigenen gesicherten Job in D. -Land...?

    SIE,die Person, sich in TH. mal so richtig langfristig aufhält..?
    Ich hatte letztes Jahr ein Gespräch mit einer freundlichen Kollegin der zuständigen Zulassungsstelle für Personaldokumente in Berlin hinsichtlich der Ängste meiner Frau , auf Grund Ihrer langfristigen Tätigkeit im Ausland den erworbenen Aufenthaltstitel unbefristet zu verlieren. Diese Beamtin teilte zu meiner und meiner Fraus Beruhigung mit, daß meine Frau den von Ihre erworbenen Titel ausschließlich auf Grund von gesetzlichen Verstößen gegen diesen -jedoch nicht durch nicht vorhandenen Wohnsitz verlieren könnte: Konkret-"... egal ob Ihre Frau in einer Wohnung, in einem Wohnmobil, einem Campingplatz , bei Freunden oder Bekannten oder unter der Brücke schläft..."- dieser Titel ist in diesem Sinne nicht aberkennbar.Auf meine Anfrage hin, daß das andere Beamte in anderen Bürgerämtern durchaus anders sehen könnten, teilte Sie mir mit, daß ich ja jetzt Ihre Telefonnummer hätte und sich die betreffenden Kollegen selbstverständlich an Sie wenden könnten.
    Habe aber sicherheitshalber vorhin in meiner Fraus Pass geguckt und erkannt, daß wir noch bis 2015 zeit haben,ggf. neu zu beantragen.

  9. #198
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    eAT am 12. Juni beantragt. Das Ding liegt seit gestern bei der Ausländerbehörde. Soviel zur benötigten Zeitdauer bei der unvermeidlichen Einschaltung der Bundesdruckerei in Berlin.

  10. #199
    Avatar von AndyLao

    Registriert seit
    23.07.2003
    Beiträge
    949
    Gestern hat meine Frau den AT (Niederlassungserlaubnis) in den neuen Pass von letzter Woche in unserem zuständigen Bürgeramt übertragen lassen. Und kein eAT sondern das gute alte Klebeetikett für eine Gebühr von 10 EUR.

  11. #200
    Avatar von Chak

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    16.492
    Merkwürdig. Wo ist das denn?

Seite 20 von 26 ErsteErste ... 101819202122 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 05.06.12, 05:00
  2. elektronische Bauelemente
    Von Karl im Forum Computer-Board
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 21.01.09, 21:26
  3. gib acht auf deine elektronische signatur
    Von DisainaM im Forum Computer-Board
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 22.05.08, 16:15
  4. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 24.07.07, 08:23
  5. Der neue elektronische thail. Reisepass
    Von Schulkind im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 18.11.05, 10:06