Seite 11 von 26 ErsteErste ... 91011121321 ... LetzteLetzte
Ergebnis 101 bis 110 von 253

Der elektronische Aufenthaltstitel

Erstellt von wingman, 20.07.2011, 14:24 Uhr · 252 Antworten · 39.010 Aufrufe

  1. #101
    Avatar von Chak

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    16.506
    Zitat Zitat von JT29 Beitrag anzeigen
    Das gilt schon, Chak, aber eben nur für Visum und nicht für Aufenthaltstitel.

    Aber warum hier sinnieren, wenn man doch ganz einfach mal seine AB anrufen/mailen kann uns man dann entsprechende Antworten enthält. Spätestens im Frühjahr kann ich Euch was dazu sagen, da wird ein neuer Pass bei uns beantragt ... aber sicherlich ist da jemand schon früher dran und kann berichten.
    Nur muss die Antwort ja nicht richtig sein. Ich stelle mir das so vor, als wenn man beim Finanzamt anruft anstatt beim Steuerberater. Da bekommt man auch ganz andere, teilweise erstaunliche Rechtsansichten.

  2.  
    Anzeige
  3. #102
    Avatar von JT29

    Registriert seit
    05.02.2004
    Beiträge
    8.288
    Da sist schon richtig, strike, aber jetzt lese ich was anderes

    Nun chak, die bekomme ich von Anwälten ab und zu auch

  4. #103
    Avatar von michael59

    Registriert seit
    15.08.2007
    Beiträge
    1.959
    Klare Regelung in der Verwaltungsvorschrift: die bisherige Kostenbefreiung für... ist aufgehoben.

  5. #104
    Avatar von ChangMaiKrap

    Registriert seit
    09.12.2008
    Beiträge
    178
    Zitat Zitat von Benji Beitrag anzeigen
    Wie auch der neue Personalausweis dem deutschen Bürger, wird der eAT dem ausländischen Mitbürger die Möglichkeiten der Online-Kommunikation mit Behörden und Verwaltungen eröffnen und so helfen, Zeit und Kosten zu sparen.
    Wem und wodurch? Dem ausländischen Mitbürger im ersten Moment sicher nicht, da es erst mal mit höheren Kosten verbunden ist.

    Das sind doch alles nur Bestrebungen, Menschen besser zu kontrollieren/zu überwachen. Dies wird uns mit fadenscheinigen und an den Haaren herbeigezogenen Argumenten versucht, als vorteilhaft und kostensparend zu verkaufen.

  6. #105
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731
    In Würzburg wurde das Projekt der datengestützten online Behörde auf Eis gelegt, da die anvisierten Einsparungen offensichtlich nicht gegriffen hatten.

    Wer die Diskussion verfolgt, der weiss, dass es gezielt um die Kontrolle der Ausländer geht, die mit dem eAT vereinfacht wird. Nach dem Motto, wer keinen eAT vorzeigen kann und visumpflichtig ist, ist ein Illegaler.

  7. #106
    Avatar von Hans.K

    Registriert seit
    15.08.2010
    Beiträge
    2.320
    Zitat Zitat von ChangMaiKrap Beitrag anzeigen
    Das sind doch alles nur Bestrebungen, Menschen besser zu kontrollieren/zu überwachen. Dies wird uns mit fadenscheinigen und an den Haaren herbeigezogenen Argumenten versucht, als vorteilhaft und kostensparend zu verkaufen.
    nun ja bei einigen Gruppierungen ist das ja auch in meinen Augen nötig!

  8. #107
    Avatar von ChangMaiKrap

    Registriert seit
    09.12.2008
    Beiträge
    178
    Ich glaube die Gruppierungen die Du meinst haben schon lange einen deutschen Pass.

  9. #108
    Avatar von nase

    Registriert seit
    30.01.2002
    Beiträge
    121
    Meine Frau hat noch nen Papieraufkleber "unbefristete Aufenhaltserlaubnis" in einem abgelaufenen Pass.
    Das legen wir immer zu dem aktuellen Pass (ohne alles) dazu und hatten damit noch nie Schwierigkeiten.

    Wenn ich hier alles richtig verstanden habe können wir das auch mindestens bis 2021 so weitermachen, richtig ?

  10. #109
    Avatar von Leopard

    Registriert seit
    23.04.2010
    Beiträge
    589
    Also mal so aus behördensicht gedacht, definitiv nein.

    Das gültige Dokument ist der neue Pass "ohne alles". Der alte Pass (abgelaufen und damit ungültig) enthält einen Aufenthaltstitel. Dieser Aufenthaltstitel ist an das Dokument Pass gebunden welcher abgelaufen und nicht mehr gültig ist. Damit ist nach meinem Verständnis auch der Aufenthaltstitel ungültig geworden (in Verbindung mit diesem Pass), da ja ein neuer Pass ausgestellt wurde.

    Auf Kulanz kann man das sicher mal durchgehen lassen, z.B. wenn in Thailand ein neuer Pass ausgestellt wurde und der alte ungültige mit dem Aufenthaltstitel bei der Ausreise aus Thailand und bei der Wiedereinreise nach Deutschland vorgezeigt wird, weil der neue Pass ja (noch) keinen Aufenthaltstitel enthält. Eine Dauerlösung ist das aber sicherlich nicht.
    Schon deshalb, weil bei einem Entzug des Aufenthaltstitels, egal aus welchem Grund, ja auch der gültige Reisepass maßgeblich wäre. Der alte ungültige Reisepass ist ja nicht mehr existent, daher kann da auch nichts mehr entzogen werden.

  11. #110
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731
    nase, denke das siehst du falsch. Da 2011 jemand theoretisch sich einen Pass für 10 Jahre hätte anfertigen lassen können (in THailand halt nur 5), dann hätte dieser Ausländer einen NE Aufkleber bekommen, der 10 Jahre gültig ist.

Seite 11 von 26 ErsteErste ... 91011121321 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 05.06.12, 05:00
  2. elektronische Bauelemente
    Von Karl im Forum Computer-Board
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 21.01.09, 21:26
  3. gib acht auf deine elektronische signatur
    Von DisainaM im Forum Computer-Board
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 22.05.08, 16:15
  4. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 24.07.07, 08:23
  5. Der neue elektronische thail. Reisepass
    Von Schulkind im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 18.11.05, 10:06