Seite 4 von 6 ErsteErste ... 23456 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 51

Das Standesamt bei uns

Erstellt von matthi, 27.05.2004, 20:05 Uhr · 50 Antworten · 5.172 Aufrufe

  1. #31
    Chak
    Avatar von Chak

    Re: Das Standesamt bei uns

    Zitat Zitat von Kali",p="139051
    Zitat Zitat von Chak",p="139000
    ... mit gesunden Menschenverstand kann man bürokratische Hürden nicht nehmen,
    Ich denke mal, Du hast sie sehr schnell genommen, gelle, lieber Chak, die Hürden, meine ich ;-D
    Schnell nicht, aber ohne Probleme. Und damals habe ich an Internet noch nicht gedacht.

    Aber du hast schon recht, wer mit gesundem Menschenverstand befasst sich schon mit Steuern? ;-D

  2.  
    Anzeige
  3. #32
    Avatar von matthi

    Registriert seit
    20.01.2003
    Beiträge
    1.150

    Re: Das Standesamt bei uns

    Zu früh gefreut. Gestern habe ich beim Standesamt angerufen. Der Standesbeamte hat ein Problme mit den Übersetzungen aus dem thailändischen. Auf zwei Übersetzungen ist der Vorname der Mutter von Ban mit Li angegeben. Auf der Übersetzung des Hausregisters mit Lee. Dumm gelaufen. Also muss diese Übersetzung neu angefertigt werden. Jetzt kann es uns passieren, dass die Papiere erstmal liegenbleiben, da der Standesbeamte (genauer gesagt der Leiter) in Urlaub fährt und er diese Sachen normalerweise persönlich bearbeitet. Vielleicht kann ich ihn ja noch überreden, die Sachen soweit vorzubereiten, so dass sein Mitarbeiter, sobald die neue Übersetzung vorliegt, die Papaier nur noch zum OLG weiterleiten muss.

  4. #33
    waanjai
    Avatar von waanjai

    Re: Das Standesamt bei uns

    Zitat Zitat von matthi",p="144343
    ... Der Standesbeamte hat ein Problme mit den Übersetzungen aus dem thailändischen. Auf zwei Übersetzungen ist der Vorname der Mutter von Ban mit Li angegeben. Auf der Übersetzung des Hausregisters mit Lee. Dumm gelaufen. Also muss diese Übersetzung neu angefertigt werden.
    Es ist sicherlich nicht die Traumrolle, die Du hier spielst matthi.
    Aber einen Lehrsatz gibt es bei jeder Vorbereitung einer deutsch-thailändischen Eheschließung:

    [highlight=yellow:f39ed2accf]Alle Namen (insb. von Personen), alle Daten (Geburtsdaten), alle Nummern und Aktenzeichen (Personenkennzeichen) sind vom deutschen Verlobten auf der Basis der Übersetzungen auf Identität zu prüfen.[/highlight:f39ed2accf]

    Warum? Da die deutschen Beamten ohnehin wenig mit den thailändischen Urkunden anzufangen wissen, prüfen sie genau dass, was im obigen Lehrsatz steht. Es gibt inzwischen Leute, die strikt davon abraten, mehr Dokumente bei der Eheschließung einzureichen, als vom Standesamt gefordert. Ihre Begründung lautet schlicht: Die Wahrscheinlichkeit, dass sich irgendeine Diskrepanz zwischen den Dokumenten ergibt, wächst mit jedem zusätzlichen Dokument.

  5. #34
    Avatar von matthi

    Registriert seit
    20.01.2003
    Beiträge
    1.150

    Re: Das Standesamt bei uns

    Die Sache wird nun mal dadurch erschwert, dass es ja nunmal keine festgeschriebene Übersetzung der thailändischen Schrift in die lateinische gibt. So ist das hier nur als Hinweis zu verstehen, genau aufzupassen. Schliesslich müssen die dt. Behörden auch dt.Dokumente ausstellen, wo unter Umständen zB diese Namen wieder auftauchen. Insofern kann ich es schon verstehen, dass der Standesbeamte möchte, dass die Namen gleich geschrieben sind.

  6. #35
    Avatar von matthi

    Registriert seit
    20.01.2003
    Beiträge
    1.150

    Re: Das Standesamt bei uns

    Tja, das war es erstmal. Jetzt ist Pause angesagt. Ich soll den Leiter des Standesamtes am 12.Juli wieder anrufen zwecks Termin, um alles fertig zumachen und die Papier dann zum OLG zu schicken. Also min. 3 Wochen Pause.(Sein Mitarbeiter zur Vertretung während des Urlaubes ist nicht in der Lager, solche Sachen zu bearbeiten )

    Im Moment bin ich mir meiner Gefühle nicht sicher. Ich weiss nicht ob ich oder soll. Ich habe vielleicht mal wieder eine Tiefphase. Egal wo ich hingreife, nur sch... Da kommt mir meine Tochter gerade recht. Handyrechnung im Mai 220,- Euro. Gerade Kontostand für Juni abgefragt, 365,- Euro. Mein Herz klopft, mein Blutdruck steigt. Egal, Off topic. gerhört hier nicht hin. Aber ich musste das loswerden, nach dem Telefonat mit dem Standesbeamten.

  7. #36
    Chak2
    Avatar von Chak2

    Re: Das Standesamt bei uns

    Das ist doch recht willkürlich mit den Übersetzungen.
    In deinem Fall wurde offensichtlich einmal so übersetzt, wie man es als Deutscher aussprechen würde, einmal auf englisch.

  8. #37
    waanjai
    Avatar von waanjai

    Re: Das Standesamt bei uns

    Zitat Zitat von matthi",p="144363
    Die Sache wird nun mal dadurch erschwert, dass es ja nunmal keine festgeschriebene Übersetzung der thailändischen Schrift in die lateinische gibt. So ist das hier nur als Hinweis zu verstehen, genau aufzupassen.
    Sehr wahr.
    Bei mir war folgendes der Fall. Einige Dokumente hatte ich bereits sehr früh - als Sie noch mit Tourist Visa hier war - in D übersetzen lassen. Den zwweiten Teil in Bangkok. Nach Murpheys Law #??? hatte sich deshalb eine kleine Diskrepanz in wenigen Dokumenten eingeschlichen. Die Übersetzungen aus D wurden schnell und kostenlos neu gemacht (die Übersetzer speichern ja ihre Übersetzungen auch schon ganz lange). Als ich dann am Schluß noch einmal ganz wenige neue Dokumente zum Übersetzen hatte, [highlight=yellow:28432e7d72]habe ich eine Kopie aller bislang schon übersetzten Dokumente - die ich auch schon auf Identität geprüft hatte - dem Übersetzer übergeben und gesagt, er solle bloß nicht davon abweichen !!![/highlight:28432e7d72]
    Nennen wir den einmal Leitsatz #2 :-)

  9. #38
    Avatar von matthi

    Registriert seit
    20.01.2003
    Beiträge
    1.150

    Re: Das Standesamt bei uns

    Der Leiter vom Standesamt hat nochmal angerufen. Der 12.Juli ist nach seinem Auslandaufenthalt sein erster Arbeitstag. Für 14 Uhr hat er uns nun einen Termin gemacht. Apropo Urlaub. Es ist kein richtiger Urlauib für ihn. Er fliegt auf eigene Kosten in das Katastrophengebiet in die dominikanische Republik, um Vorort Hilfsmassnahmen abzustimmen. Es ist da wohl eine Spendenaktion am Laufe und er will sicherstellen, dass das Geld auch vorort richtig ankommt.

  10. #39
    Avatar von matthi

    Registriert seit
    20.01.2003
    Beiträge
    1.150

    Re: Das Standesamt bei uns

    Wie schon gesagt, am 12.Juli waren wir beim Standesamt.
    Nun hat der Leiter vom Standesamt angerufen. Die neuen Übersetzungen sind vom OLG in Düsseldorf bemängelt worden. Der Übersetzer ist in Hessen zugelassen für Gerichte und Notare. Dies ist dem OLG nicht ausreichend. Sie bestehen auf einen Übersetzer, der durch eine Landesjustizverwaltung ermächtigt ist. Die Landesjustizverwaltung liegt üblicherweise bei den OLGs. Das heisst also, der Übersetzer muss explizit durch ein OLG ermächtigt sein. Zumindest dann wenn der Übersetzer aus einem anderem Bundesland kommt. So war die Auskunft der Sachbearbeiterin beim OLG. Wenn dies gängige Praxis wird, hat das natürlich Konsequenzen.

  11. #40
    mikka
    Avatar von mikka

    Re: Das Standesamt bei uns

    @matthi

    das ist ja "nervenaufreibend" !!

    Ich wünsche Euch Beiden, daß ihr alles übersteht.

    Gruß
    mikka

Seite 4 von 6 ErsteErste ... 23456 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Standesamt Deutschland
    Von sawatdi im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 08.02.06, 20:45
  2. Heute auf dem Standesamt...
    Von johnny_BY im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 18.06.04, 10:05
  3. Dolmetscher für's Standesamt ?
    Von p_atreides im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 20.11.03, 18:44
  4. Standesamt in BKK
    Von CNX im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 12.09.03, 12:38
  5. Gutes Standesamt in Bkk
    Von hamburg im Forum Treffpunkt
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 19.09.02, 21:06