Seite 2 von 6 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 51

Das Standesamt bei uns

Erstellt von matthi, 27.05.2004, 20:05 Uhr · 50 Antworten · 5.176 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von matthi

    Registriert seit
    20.01.2003
    Beiträge
    1.150

    Re: Das Standesamt bei uns

    Wie heisst es so schön, man soll den Tag nicht vor dem Abend loben.

    Eigentlich war alles klar mit den Papieren vom Konsulat. Einzig brauchten wir noch eine Übersetzung ins deutsche für die Papiere vom Zentralregister und vom Amphoe. Sollte kein Problem sein. Ist es auch nicht.

    Aber jetzt kommt es. Das Konsulat verlangt nun, bevor die Eheunbedenklichkeitsbescheinigung endlich unterschrieben wird, ein ärtzliches Attest von Ban. Da ihre Scheidung weniger als ein Jahr her ist, soll sie nachweisen, dass sie nicht schwanger ist. Sollte kein Problem sein, aber man hätte das auch früher sagen können. Jetzt ist das auch wieder eine kleine Verzögerung. In unserem Fall ist das wirklich problemlos, da Ban eben keine Kinder bekommen kann. Sie war hier schon deswegen verschiedendlich zu Untersuchungen. Aber man stelle sich vor, sie wäre wirklich schwanger. Von mir, schlisslich leben wir bald 2 Jahre zusammen. Was wäre dann, dann müsste nachgewiesen werden, dass ihr Exmann als Vater nicht Frage kommt. Tolle Wurst :O

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    MrPheng
    Avatar von MrPheng

    Re: Das Standesamt bei uns

    Matthi, warum fragst du nicht vorher im Forum bevor du selbst schwanger wirst. Das hätte dir den Gang zum Schwangerschaftsnachweisamt erspart, meint Clemens

  4. #13
    Avatar von matthi

    Registriert seit
    20.01.2003
    Beiträge
    1.150

    Re: Das Standesamt bei uns

    Na denn, den Bauch habe ich schon bald, seitdem ich das Rauchen eingeschränkt habe.

  5. #14
    PETSCH
    Avatar von PETSCH

    Re: Das Standesamt bei uns

    mal wieder ontopic: @matthi:
    das war und ist so bei dieser Konstellation:
    Frau/THL geschieden (Scheidung erst ca.3-4 Monate zurück):
    war bei uns so: meine Frau musste auf "Wunsch" des Standesamts
    (steht so im Handbuch)diesen Test auch machen: negativ.
    Danach wurde sofort das Prozedere mit Ehef.-Zeugnis etc. ein-
    geleitet und der Heirat stand nix mehr im Weg.
    Für meine Frau war es damals schon eine blöde Erfahrung mit
    deutschem Gyn.(hab dann eine Ärtzin ausgesucht); und das
    gleich kurz nach der Ankunft mit H.-Visa.
    Falls questions dazu: tel./pn: no problem

  6. #15
    Avatar von matthi

    Registriert seit
    20.01.2003
    Beiträge
    1.150

    Re: Das Standesamt bei uns

    Zitat Zitat von PETSCH",p="138821
    Für meine Frau war es damals schon eine blöde Erfahrung mit deutschem Gyn.(hab dann eine Ärtzin ausgesucht); und das gleich kurz nach der Ankunft mit H.-Visa.
    Falls questions dazu: tel./pn: no problem
    Das ist für Ban alles kein Problem, schliesslich ist sie seit 5 Jahren in D. Allerdings weiss ich nicht, inwieweit sie früher beim Gyn. war. Ich achte schon darauf, dass meine Familie regelmässig zur Kontrolle geht. Das habe ich auch schon früher gemacht. Ich meine, für meine Ex die Termine beim Gyn. Bei Ban und mir kamen schon mal verrückte Gedanken auf, vielleicht nochmal Nachwuchs. Daher war sie zur Kontrolle im Krankenhaus (Bauchspiegelung). Daher wissen wir auch, das auf natürlichen Wege eine Schangerschaft unmöglich ist. Hat auch seine Vorteile, da ist kein Nachwuchs in LOS, um den ich mir Sorgen machen muss. Auf der anderen Seite wünschte ich mir schon manchmal mehr Verständnis von Ban den Kindern gegenüber, das sie vielleicht aufbringen würde, wenn sie schon selbst Kinder geboren hätte.

  7. #16
    Avatar von dawarwas

    Registriert seit
    30.10.2002
    Beiträge
    3.385

    Re: Das Standesamt bei uns

    Nicht das es nur, das beweist uns Deutschland doch fast immer wieder, in Daenemark viel leichter, unkomplizierter, billiger, verlaeslicher ist, zu Heiraten, so sieht man dann dort auch noch ein anderes Land und kann sich ne schoene Zeit machen.
    Als in diesem Sche... Deutschland.

    Neulich im TV: Es gibt keine offiziellen Statistiken darueber, aber es wird geschaetzt, das alleine in den 10, am naechsten zu Deutschland gelegenen Kommunen, ueber 2000 deutsche Bi Nationalen Ehen, jedes Jahr, geschlossen werden.

    Also, worauf wartet ihr noch?

  8. #17
    Avatar von matthi

    Registriert seit
    20.01.2003
    Beiträge
    1.150

    Re: Das Standesamt bei uns

    Dieses ärtzliche Attest wird aber vom thailändischen Konsulat gewünscht, damit sie die Eheunbedenklichkeitsbescheinigung unterschreiben.

  9. #18
    waanjai
    Avatar von waanjai

    Re: Das Standesamt bei uns

    Zitat Zitat von matthi",p="138815
    Aber jetzt kommt es. Das Konsulat verlangt nun, bevor die Eheunbedenklichkeitsbescheinigung endlich unterschrieben wird, ein ärtzliches Attest von Ban. Da ihre Scheidung weniger als ein Jahr her ist, soll sie nachweisen, dass sie nicht schwanger ist.
    Das Konsulat scheint thailändisches Recht auf die Heirat in D anwenden zu wollen. So schreibt die Deutsche Botschaft in BKK zu den Voraussetzungen für eine Eheschließung in Thailand:
    "Voraussetzungen, die ein thailaendischer Staatsangehoeriger nach seinem Heimatrecht (§ 1448 ff des thailaendischen Zivil- und Handelsgesetzbuches) fuer die Eheschliessung erfuellen muss, sind (auszugsweise):

    - Mindestalter des/der thailaendischen Verlobten von 20 Jahren,
    - volle Geschaeftsfaehigkeit,
    - kein verwandtschaftliches Verhaeltnis der Verlobten zueinander,
    - Ledigkeit bzw. rechtskraeftige Aufloesung der frueheren Ehe,
    - Wartezeit von 310 Tagen fuer die Verlobten/den Verlobten nach Aufloesung der frueheren Ehe."

    Auch Kiesow schreibt in seinem Merkblatt zu den Besonderheiten bei der Eheschließung in Thailand: "Sollten seit der Scheidung der letzten Ehe oder dem Tod des Ehegatten ihrer Verlobten weniger als 310 Tage vergangen sein, wird sie zusätzlich eine ärztliche Bescheinigung mit negativem Schwangerschaftsbefund vorlegen müssen"

    Manchmal können die Thai-Behörden deutscher als die deutschen Behörden sein

  10. #19
    PETSCH
    Avatar von PETSCH

    Re: Das Standesamt bei uns

    genau @waanjai und diese Passagen stehen in
    deutschen Standesämtern in den dicken Handbüchern,
    die damals mein Standesamtsbeamter gewälzt hat

  11. #20
    Avatar von matthi

    Registriert seit
    20.01.2003
    Beiträge
    1.150

    Re: Das Standesamt bei uns

    Zitat Zitat von waanjai",p="138840
    Manchmal können die Thai-Behörden deutscher als die deutschen Behörden sein
    Nun da setze ich doch ein Fragezeichen. Es gibt Schlagworte wie Bürokratie und auch Ausländefeindlichkeit, die mit Deutschland in Verbindung gebracht werden. Aber es zeigt sich immer wieder, die anderen sind auch nicht besser, manchmal vielleicht sogar schlimmer.

Seite 2 von 6 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Standesamt Deutschland
    Von sawatdi im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 08.02.06, 20:45
  2. Heute auf dem Standesamt...
    Von johnny_BY im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 18.06.04, 10:05
  3. Dolmetscher für's Standesamt ?
    Von p_atreides im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 20.11.03, 18:44
  4. Standesamt in BKK
    Von CNX im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 12.09.03, 12:38
  5. Gutes Standesamt in Bkk
    Von hamburg im Forum Treffpunkt
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 19.09.02, 21:06