Ergebnis 1 bis 5 von 5

Das Quota Imigrant Visa

Erstellt von Otto-Nongkhai, 16.04.2005, 22:18 Uhr · 4 Antworten · 2.561 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von Otto-Nongkhai

    Registriert seit
    05.11.2002
    Beiträge
    12.292

    Das Quota Imigrant Visa

    Das Quota Imigrant Visa


    Beim Quota Imigrant Visa handelt es sich um ein Länderquotenvisa .
    Nur eine kleine Anzahl von Personen aus jedem Land erhält jedes Jahr auf Antrag diesen Daueraufenthaltstitel.

    Irgendwann ende November ,anfang Dezember ist der Antragstag.
    Da das genaue Datum nie feststeht ,sollte der Antragsteller öffters beim Imigration in Bangkok anrufen um den genauen Tag zu erfragen ,da die Antragsfrist jedesmal sehr kurz ist.

    Der Antrag fuer das Imigrant-Visa kann in jedem Tschangwat Imigration abgegeben werden und wird von dort ungeprueft an die Zentrale in Bangkok weitergeleitet.
    Die Beamtin wies mich aber darauf hin ,dass es besser waere ,den Antrag sofort beim Imigration in Bangkok einzureichen ,
    wo alle Unterlagen dann sofort auf Richtigkeit ueberprueft werden

    Dadurch koennen Verzoegerungen und Ablehnung des Antrags wegen Fehlern vermieden werden.

    Voraussetzung ist ,das man vorhat dauernt in Thailand zu leben,

    Vier Antragsgründe:
    1. Investment
    2. Berufstätigkeit in Thailand
    3. Spezialisten - Visum
    4. Familienzusammenführung

    Man muss auch 3 x hintereinander das Jahresvisa erhalten haben.

    Bei Antragstellung sind Angaben über die persönliche Situation zu machen wie z.b.
    Lebenslauf ,Ausbildung ,Abschluss ,beruflicher Werdegang ,Vermägensverhältnisse und eine Skitze vom Wohnsitz in Thailand.
    Auch ist ein Gesundheitszeugnis beizubringen und
    die Thai Heiratsurkunde beglaubigt einzureichen.

    Es werden Fingerabdrücke ,5 fach ,von allen Fingern gemacht ,
    eine unangeneme zeitraubende Sache.( manchmal auch erst spaeter)

    Nach folendeter Prozedur zahlt man 2000 Bath
    ( ab 2004 -5.000 Bath)
    Bearbeitungsgebühr.

    Danach bekommt man 6 Monat Aufenthaltsdauer in den Pass gestempelt ,unabhaengig vom der Visadauer im Pass.

    Man kann damit rechnen ,das die Bearbeitung bis zu einem Jahr dauern kann .
    Ein Verlaengerungsstempel von je 3 Monaten bekommt man dann ohne Probleme.

    Wenn man das Glück hat ,die Daueraufenthaltsgenehmigung zu erhalten ,
    muss man zum Imigration und es wird ein dunkelblaues Imigrantenbuch ausgestellt.
    Hierfür zahlt man 25.000 Bath ,wenn man mit einer Thai verheiratet ist ,sonst das Doppelte.
    Ab 2004 191.000 und bei Thai Ehefrau die Hälfte.

    Auch wird die Einreisekarte aus dem Pass entfernt .
    Ab jetzt ist ,wie bei einem Thai ,bei Ausreise diese Karte auszufüllen
    und bei Wiedereinreise abzugeben.
    Man bekommt zusätzlich von der Polizei des Wohnsitzamphörs ein rotes Polizeibuch ,
    das Bat Dang Dau ,auch Fremdenpass genannt ,ausgestellt ,
    der für 5 Jahre 900 Bath kostet und alle weiteren fünf Jahre zu verlängern ist .

    Was sind die Vorteile dieser Daueraufenthaltsgenehmigung ?

    Am Wichtigsten ist der gesicherte Aufenthaltstitel für Thailand .

    Ein Jahresvisa ist nur eine Ermessensentscheidung des Imigration und da können sich auch die Voraussetzungen durch neue Gesetze ändern.

    Mit Imigrantenbuch wird man auch ins Hausregister ( Tabien Ban )
    der Ehefrau eingetragen und kann somit seinen Wohnsitz ohne zusätzliche Bescheinigung nachweisen.
    Bei Banken ,auch bei der Krunk Thai Bank ,werden auf Sparkonten die Thai Zinsen gezahlt.
    Beim Fuehrerschein braucht man keine Meldebescheinigung ,es reicht die Kopie des Tabien Bans.
    Auch bekommt man mit Imigrantenbuch schneller eine Arbeitserlaubnis.

    Auch könnte man jetzt seinen Reisepass zu Hause lassen ,
    da das Polizeibuch als Passersatz gilt und immer mitzuführen ist .
    Nach 10 Jahren koennnte man die Thai Staatsbürgerschaft beantragen.

    Die Ausreise kostet 5.500 Bath ,
    ( darin sind 1900 Bath für das Indoserment des Imigrantenbuchs enthalten )
    und man bekommt ein Multientry Permit das berechtigt ,innerhalb eines Jahres ,so oft wie gewünscht aus -und einzureisen.
    Zum Ende der Frist im Jahrespermit muss man sich in Thailand befinden ,
    sonst wird die Daueraufenthaltsberechtigung ungültig.

    Ob sich so ein Quota Imigrant Visa für den Einzelnen lohnt muss jeder selst entscheiden.

    Bei Abgabe oder Fragen stehen die freundlichen Imigration-Beamte auf Zimmer 301
    von Mo- Fr zur Verfuegung ,auch unter Telefon 0-2287-3117

    ------------------

    So und jetzt meine Erfahrungen aus der Praxis!!!!!!

    Bei den Thais gilt das Prinzip:Farang=Pass=Visa

    und darum stosse ich zu 90 % auf Unverständnis ,wenn ich bei Banken oder Behörden mein Polizeibuch ,oder meinen Pass ohne Visa serviere.
    Schwierigkeiten sind vorprogrammiert und auch in Hotels blickt man da nicht durch ,wenn die mal den Pass nach einem Visa schecken.
    Selbst an kleinen Grenzstationen muss das Imigration erst mal in Bangkok nachfragen was denn da für ein komischer Vogel Thailand ohne Visa verlassen will.
    Ich habe dabei oft Stunden verloren und einige Wutausbrüche runtergeschluckt.

    Mein Hinweiss ,die Beamten sollten doch mal die Hinweise ,die auf Thai im Buch stehen ,durchlesen wurden oft nicht beachtet.

    Ja ,wenn ich ein imigrierter Chienese oder Vitnames wäre ,dann wären diese Bücher logisch ,aber bei einem Farang.

    Die Farangs ,die so ein Buch haben ,erledigen vermutlich nichts ohne Gehilfen und stehen also in Thailand über den Wolken.
    Habe aber bis heute noch keinen anderen Leidengenosse mit Imigrantenbuch getroffen.
    Ist wohl eine Spezie die ausstirbt!

    Mir stehen die mickrigen Thai Zinsen zu ,aber ich muss jedes mal drum kämpfen.
    Mir steht der 20 Bath Eintrittspreis im Nationalpark zu ,aber zu 50 % bleibe ich vor der Tür.
    Ich wurde oft schon von einigen modernen Thais als Lügner hingestellt ,nur weil ich behauptet habe ,ich besitze ein Tabien Ban.
    So etwas kann kein Farang haben und wenn ,dann nur als Fälschung.

    Habe oft den Eindruck ,dass Thais keine Imigranten akzeptieren,da ja Landesverräter ,denn wer gibt ohne Not seinen ausländischen Wohnsitz auf?

    Auch der hohe Preis ,der jedesmal bei Ausreise fällig ist ,ist unakzeptabel.
    Bei meinen vielen Reisen wäre wohl ein 30 Tage Visa on arrivel besser.


    Also,wer vorhat ,Thailand nicht zu verlassen und noch unter 50 Jahren ist ,für den rechnet sich so ein Imigrant-Status
    und bitte .Thailand sollte entlich diese Loseblattsammlung von Polizeibuch aus dem Mittelalter in eine handliche Plastikkarte ,ähnlich des Thai Personalausweises ,verwandeln.


    Gruss

    Otto

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Tramaico
    Avatar von Tramaico

    Re: Das Quota Imigrant Visa

    Otto,

    vielen Dank fuer den Insider-Einblick und Darstellung der Kehrseite des Resident-Visums.

    Kenne in der Tat nur wenige, die das Buechlein innehaben, aber weniger "abgeschreckt" durch die von Dir dargelegten Aspekte sondern eher aufgrund der Kosten, die sich ja zwischenzeitlich mehr als verdreifacht haben und/oder weil ihre persoenlichen Gegebenheiten (meist Einkommen bzw. Steuerzahlungen in nicht ausreichender Hoehe) sie nicht qualifizieren.

    Ihr "Buchhalter" werdet wohl immer Paradiesvoegel bleiben, jedenfalls solange die Erfordernisse nicht deutlich herabgesetzt werden und bis dahin werden wohl auch viele Leute, inklusive manchem Beamten, mit dem Status "Residenzvisum" nichts anfangen koennen.

    Es gibt sicherlich Thais (und natuerlich auch andere Nationalitaeten), die mit Integration nichts anfangen koennen und die Immigranten gar als Nestbeschmutzer, Vaterlandsverraeter etc. sehen, doch andere sind dagegen sichtlich erstaut darueber, dass ein Langzeitauslaender mit thailaendischer Familie ein Visum und eine Arbeitserlaubnis benoetigt.

    "Was Du hast keine Thai-ID, bist in keinem Thai-Register eingetragen und brauchst eine Arbeitserlaubnis? Wieso denn das? Du bist doch nicht anders als alle anderen hier (vom Auesserlichen natuerlich abgesehen)."

    Nein, Thailand hat (noch) keine multikulturelle Gesellschaft und somit werden Auslaender von vielen Buergern (noch) teilweise mit gemischten Gefuehlen betrachtet, doch der Zug der modernen Zeit hat auch hier schon laengst eingesetzt. Spaetestens die heranwachsende Generation der "luuk krueng", mit gemischten Elternteilen, werden hierfuer sorgen. Es ist sicherlich nicht mehr in allzu weiter Ferne, dass die Gesichter der Gesetzgeber nicht nur ausschliesslich chinesische Zuege aufweisen und wer weiss, vielleicht ist einmal ein thailaendischer Premierminiser der Zukunft ein "luuk krueng" und am besten noch weiblichen Geschlechts.

    Bis dahin, Otto, lass Dich nicht unterkriegen und lebe nach der "mai bpen rai" Devise. Dein Buechlein kommt zwar leider mit Kanten und Ecken, doch Du hast dafuer bestimmt 95% der Auslaendern hier etwas voraus und viele wuenschen sich sicherlich nicht sehnlicher als gerade dieses kleine Buch. Speziell diese, die nicht wissen, ob sie vielleicht schon morgen von ihrer thailaendischen Familie getrennt werden und fuer die der Gang zu Immigration zwecks Aufenthaltsgenehmigung jedesmal wie ein Alptraum ist.

    Chock dii na khrab lae bo bpen yang (wie Ihr Isaaner sagt
    )
    Viele Gruesse,
    Richard

  4. #3
    Avatar von Otto-Nongkhai

    Registriert seit
    05.11.2002
    Beiträge
    12.292

    Re: Das Quota Imigrant Visa

    Zitat Zitat von Tramaico",p="237146
    Otto,
    Nein, Thailand hat (noch) keine multikulturelle Gesellschaft und somit werden Auslaender von vielen Buergern (noch) teilweise mit gemischten Gefuehlen betrachtet,
    Richard
    Danke fuer deine interessante Zusammenfassung,Richard.

    Noch etwas ,so ein Imigrant Visa kann unglaublich träge und fett machen.

    Müsste ich alle 3 Monate aus dem Ländchen ,ihr würdet von mir viel mehr interessante Geschichten lesen.

    So halten mich meine Mias ab Thailand zu verlassen und die kennen meinen Aufenthaltsstatus ,also kann ich da nicht schwindeln.

  5. #4
    Avatar von Otto-Nongkhai

    Registriert seit
    05.11.2002
    Beiträge
    12.292

    Re: Das Quota Imigrant Visa

    aus aktuellen anlass (Visamisbrauch) hole ich diesen thread noch mal nach oben.

  6. #5
    Avatar von ling

    Registriert seit
    07.02.2005
    Beiträge
    1.761

    Re: Das Quota Imigrant Visa

    Ich danke dir Otto.

    LG, ling

Ähnliche Themen

  1. Wedding Visa vs. Family Visa
    Von hucher im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 01.04.12, 07:30
  2. Fragen zu Non Imigrant O Visum ...
    Von Alpha_Okami im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 05.11.11, 11:43
  3. Non imigrant visa B
    Von martinx im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 19.07.11, 14:15
  4. Visa gegen Bezahlung - Star Visa Service
    Von Dhien im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 04.02.09, 19:43
  5. Imigrant Status/ Imigrant Visa / Resident Visa
    Von tantrapan im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 10.04.03, 09:02