Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 43

Business-Visa-Ablehung / meine Antwort an die DB-BKK

Erstellt von Sabay, 02.05.2007, 22:17 Uhr · 42 Antworten · 5.139 Aufrufe

  1. #21
    Avatar von Sabay

    Registriert seit
    17.03.2007
    Beiträge
    110

    Re: Business-Visa-Ablehung / meine Antwort an die DB-BKK

    Hallo Thai-Robert,

    bei allem Respekt, es gilt unsere Interessen zu wahren und auch entsprechend einzufordern. Wenn sich die DB den Antragstelelrn aus Thailand respektlos und falsch verhält ist das unschön genug, das diese unsere Repräsentanz jedoch auch das eigene Volk schikaniert, muss nicht hingenommen werden. Dennoch gilt meinerseits... Diplomatie und sachverständiges Verhalten zu zeigen.

    Da Du die Vorgänge nicht im Detail kennst, ist es für Dich schwer den Sachverhalt zu beurteilen. Es wurde dort mehr als oberflächlich gearbeitet und dem Antragsteller keinerlei Chancen eingeräumt sich in einem Gespräch zu erklären. Es wurden keine Fragen gestellt, keine Unterlagen nachgefordert und schon gar nicht auf das eigentliche, visum-hemmende Problem eingegangen.

    Wenn man dem Antragsteller einen Freelander-Job unterstellt und ein eventuell nicht ausrechendes, aber seit 10 Jahren gezahltes Salär einfach übersieht, dann ist das schon starker Tobak!

    Ich bin mir sicher, das ich da nicht falsch liege...

    Nix für ungut...

    Ralf

  2.  
    Anzeige
  3. #22
    Avatar von raksiam

    Registriert seit
    10.08.2006
    Beiträge
    2.827

    Re: Business-Visa-Ablehung / meine Antwort an die DB-BKK

    Sabay ich glaube du hast das ganze vom falschen Ende angefangen.

    Als ich damals mich entschieden habe geschäftlich in Thailand tätig zu werden habe ich mir bevor ich nach Bangkok geflogen bin telefonisch einen Termin bei der thailändischen-Deutschen Handelskammer geben lassen und auch telefonisch bei der deutschen Botschaft mein Anliegen vorgebracht und auch einen Termin beim zuständigen Mitarbeiter bekommen.

    Dann noch die wichtigsten Unterlagen in Deutschland (Handelsregisterauszug, Gewerbeanmeldung, Kurzbeschreibung Geschäftsmodel kopiert und mit nach Bangkok genommen.

    Anhand der kopierten Dokumente habe ich dann den Herren der Handelskammer mein Vorhaben erleutert und habe auch von dort Unterstützung und einige nützliche Adressen bekommen. Bei der Botschaft das gleiche Bild, sehr hilfbereite und kompetente Mitarbeiter.

    Ein Teil meines Geschäftes ist es jedes Jahr einen Feng Shui Meister aus Thailand für 12 Wochen nach Deutschland zu holen und ihn als Kursleiter arbeiten zulassen. Der Mann ist Chinese hat aber einen thailändischen Pass. Er betreibt in Bangkok eine Feng Shui Akademie.

    Hat in den letzten 5 Jahren immer geklappt.

  4. #23
    Avatar von Sabay

    Registriert seit
    17.03.2007
    Beiträge
    110

    Re: Business-Visa-Ablehung / meine Antwort an die DB-BKK

    Hallo Fengshui,

    bis auf die Handelskammer haben wir nahezu exakt den gleich Weg beschritten wie Du. Alles, aber auch wirklich alles Geforderte und mehr lag der DB zur Beurteilung vor. Die Daten und Handelsregisterauszüge der beiden Firmen, die Kooperationsverträge, Referenzen, kpl. Firmenhistorie, Umsatzzahlen, teilweise sogar Kontoauszüge und mehr. Es ging nun lediglich darum, das auch mein Kooperationspartner in Bangkok Mitarbeiter nch Deutschland schicken kann um das gemeinsame Projekt anzuschieben.

    Konkret: Es handelt sich um einen seit 12 Jahren agierendes Immobilienhändler, der mitllerweile icht mehr die unglaublichen Wirtschaftsdaten aufzeigen kann, aber dennoch überlebt und aktiv an Projekten und neuen Geschäftsfeldern arbeitet. Wie in der Immobranche üblich, beziehen die Immoverküfer keine fixen Gehälter sondern ein kleines Fixum zur Betreitung der Grundkosten und dann, bei erfolgreichen Verkäufen und Vermietungen, entsprechende Provisionen. Die Antragstellerin arbeitet, wie schon erwähnt seit 1998 für dieses Unternehmen mit nahzu gleichbleibendem (wenn auch niedrigem) Salär. Etwa 250.000 - 350.000 Baht jährlich. Komplett nachweisbar! Da diese Gelder eben branchentypisch nur unregelmäßig auf das Konto der Antragstellerin eingehen wurde von der DB eine Freelance-Tätigkeit unterstellt. Völliger Unsinn, und wenn, auch nicht relevant.

    Eine seriösere Immo-Händlerin wie die Antragstellerin kann man lange suchen. Dazu eine, die sich seit über 9 Jahren fest im Sattel hält. Die Firma der Antragstellerin hat per Dokument versichert, das für den Einsatz der Mitarbeiter sämtliche Kosten von Firmenseite her bestritten werden. U.a. wurde dafür auch jahrelang Rücklagen gebildet.

    All das lag der DB vor... und dennoch wurde genau aus diesen, nicht verstandenen Gründen abgelehnt und noch nicht einmal ein Touristenvisum ausgegeben! Auch hierfür wurden offizielle Einladung und Krankenversicherungsnachweis vorgelegt.

    Das einzige, was ich nun zu tun gedenke ist, der DB sämtliche Einkommensnachweise der Antragstellerin von 2004 bis 2007 vorzulegen und anzubieten, das ich, da ich der zur zeit finanzstärkere Partner bin, jegliche Garantie für die Antragstellerin übernehme.

    Es kann und darf einfach keine Rolle spielen in welchem Beschäftigungsverhältnis die Mitarbeitern bei ihrer Firma steht und wie viel sie verdient. Solange die Firma glaubhaft machen kann, das sie in der Lage ist, die 3 Monate, die die Mitarbeiterin in Deutschland ist, zu finanzieren...

    Lieben Gruß
    Ralf

  5. #24
    Thai-Robert
    Avatar von Thai-Robert

    Re: Business-Visa-Ablehung / meine Antwort an die DB-BKK

    Hhmmm....sorry, aber mal eine Frage ?
    Wie oft hattest Du schon das Vergnügen mit der Botschaft in Bangkok ?
    Ich habe dort öfters mal zu tun und auch schon einige Einladungen und Visas mit Erfolg durchgebracht.

    Ich glaube, da wurden einige gravierende Fehler am Anfang gemacht .....von Eurer/Deiner Seite !
    Nicht von der Botschaft in Bangkok !

    Und in der Botschaft sitzen Beamte die Ihren Job machen ...und sonst nix.

    Ich glaube also nicht, daß SIE helfen werden den Karren den Ihr in den Dreck gefahren habt
    wieder raus zu ziehen.

    DU / IHR braucht also einen Termin (den gibt´s in 2 - 3 Wochen)
    und dann könntet Ihr zusammen wieder einmal höflichst bei der Botschaft Euer Anliegen vorbringen.

    Also ....da ist nix mit auf die Botschaft rennen und remmidemmi machen !

    Immer schön langsam, freundlich und höflich !!!

  6. #25
    antibes
    Avatar von antibes

    Re: Business-Visa-Ablehung / meine Antwort an die DB-BKK

    hallo sabay,
    bitte ein bisschen mehr taktik.
    keine persönlichen vorwürfe an beteiligte botschaftsangehörige. versuche sie mit deinem anliegen mit ins boot zu nehmen.
    es gibt in der botschaft auch sehr hilfsbereite menschen, wie ich selbst erfahren durfte. das gilt auch für zwei ausländerämter in deutschland

  7. #26
    Avatar von Sabay

    Registriert seit
    17.03.2007
    Beiträge
    110

    Re: Business-Visa-Ablehung / meine Antwort an die DB-BKK

    Hallo Thai-Robert,

    sorry, aber ich sehe das komplett anders als du. Vielleicht liest du einfach mal meinen letzten Beitrag. Ggf. wird dir dann auch einiges klarer. Erfahjrungen mit der DB habe nicht ich, sondern die Antragstellerin. Ein normales Touri-Visum zu bekommen, war letztens (Oktober 2006) sehr einfach. Nun, da wir jobmäßig weiter fortschreiten hielten wir es für sinnvoll nach einem Business-Visum zu fragen. Und taten dies auch. Offen und ehrlich. Dennoch wundere ich mich, das es den Bearbeitern der DB innerhalb von 5 Wochen nicht ein Einziges mal in den Sinn kam, die entscheidenden Nachfragen zu stellen, oder weitere Unterlagen zu fordern um sinnvoll und objektiv entscheiden zu können. Auch die Angebote der Antragstellering, zu einer evtl. Klärung bei eventuellen Problemen beizutragen, wurden als "unnötig" abgewiesen...

    Mal im Ernst... was ist das für eine Arbeitsweise???

    Lieben Gruß
    Ralf

  8. #27
    Avatar von Sabay

    Registriert seit
    17.03.2007
    Beiträge
    110

    Re: Business-Visa-Ablehung / meine Antwort an die DB-BKK

    Hallo Antibes,

    danke für deine sanfte Art ;o)) Ich werde es versuchen. Meinst Du auch, das ich einfach dort anrufen sollte, mich in dieser (bereits abgeschlossenen Sache) als autorisiert nachweise um den "Fall" nochmal erläutern zu wollen???

    Wie würdest Du da vorgehen? Wen sollte ich dort ansprechen?

    Lieben Gruß
    Ralf

  9. #28
    Avatar von raksiam

    Registriert seit
    10.08.2006
    Beiträge
    2.827

    Re: Business-Visa-Ablehung / meine Antwort an die DB-BKK

    Hallo Sabay,

    du hast also dein Anliegen bereits bei der Botschaft vorgetragen?

    Dann wird dir doch auch der Beamte oder die Beamtin gesagt haben welche Dokumente benötigt werden und welche Vorgehensweise nötig ist um die gewünschten Visa zu bekommen. Auch einen Ansprechpartner wird man dir doch dann auch genannt haben?

    Sowiet ich mich noch erinnere mußte damals mein Lehrer folgendes bei der Botschaft nachweisen.

    Firmenregistirerung seiner Schule in Thailand
    Steuernummer seiner Schule
    Buchhaltungsunterlagen (als Nachweis seines Einkommmens)
    Ausbildung und beruflicher Werdegang
    Einladung von mir
    Versicherungen in Deutschland
    Arbeitsvertrag in Deutschland
    Paß

  10. #29
    Avatar von Sabay

    Registriert seit
    17.03.2007
    Beiträge
    110

    Re: Business-Visa-Ablehung / meine Antwort an die DB-BKK

    Hallo Fengshui,

    vielleicht unhöflich von mir, aber bitte lies doch mal meine Beiträge in diesem thread. den ersten und auch die letzten. Es geht um eine erfolgte Versagung eines Visums und meine weitere Vorgehensweise ;o))) um das Thema abermals zu erläutern und einen Stimmungswandel herbeizuführen...

    Lieben Gruß
    Ralf

  11. #30
    antibes
    Avatar von antibes

    Re: Business-Visa-Ablehung / meine Antwort an die DB-BKK

    wie lange bist denn du in thailand?
    ich habe meine angelegenheiten, allerdings ging es um ein visa für meine frau, im juni 2003 vorgetragen. seit dieser zeit hat sich einiges geändert bzw. wurde erschwert. ob der mitarbeiter von 2003 immer noch in der botschaft arbeitet, kann ich nicht beurteilen. seinen namen habe ich nie gekannt.

    das hauptproblem sehe ich in der vorgeschichte deines anliegen. das kam bei der DB nicht so stimmig an.
    nochmal anrufen und termin machen. vielleicht noch einen zweiten ansprechpartner hinzuziehen.
    hier müssten thai-robert oder fengshui vielleicht den entsprechenden ansprechpartner kennen, da es bei ihnen doch geklappt hat. natürlich nur per pn, da zuviel private info.

    ein remostrationsverfahren habe ich bzgl. des nachzugs der tochter meiner frau nach verweigerung des visas eingeleitet. damals ohne erfolg, da ich zu der zeit arbeitslos war.

    kleiner altpersischer spruch:
    liebenswürdigkeit kann eine schlange aus ihrer höhle locken.

    also noch nicht aufgeben.
    auf ein neues.
    gruß aus LE (bezeichnung leipzigs bei insidern in anspielung auf L.A.)

Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. business Visa
    Von Jetset im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 13.11.07, 21:19
  2. Visa-Ablehung durch DB-BKK - Ausweg Anträge bei Botschaften
    Von Sabay im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 03.05.07, 03:09
  3. Business Visum oder VISA Katerogie B
    Von Sompob im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 14.06.04, 21:16