Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 37

Bruder meiner Frau nach D zum arbeiten in meiner Firma holen ?

Erstellt von lucky2103, 08.05.2016, 10:42 Uhr · 36 Antworten · 3.148 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von lucky2103

    Registriert seit
    30.09.2008
    Beiträge
    11.393

    Bruder meiner Frau nach D zum arbeiten in meiner Firma holen ?

    Die Überschrift sagt es eigentlich schon:
    Ich würde gerne den kleinen Bruder (21) meiner Frau nach D zur Arbeit in meinem Fliesenlegerbetrieb holen.

    Wie stehen die Chancen, was ist zu beachten ?


    Danke für jede Hilfe.

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von Horsti

    Registriert seit
    30.03.2016
    Beiträge
    10
    Null Chance...

  4. #3
    Avatar von lucky2103

    Registriert seit
    30.09.2008
    Beiträge
    11.393
    Oh, hört sich aber gar nicht gut an.

  5. #4
    Avatar von michael59

    Registriert seit
    15.08.2007
    Beiträge
    1.959
    stimmt leider.

    du hast auch eine zweigstelle in thailand und lässt ihn hier qualifizieren- das ist eine idee aber:
    eine kumpel mit fensterbaufirma hier/vietnam hat versucht einige vietnamesen in seiner firma hier weiterbildnen zu lassen- landeshandwerkskammer/Agentur für arbeit wurden kontakziert- und das vorhaben dann aufgegeben. zu aufwendig und zu lange.

  6. #5
    Avatar von rolf2

    Registriert seit
    04.09.2006
    Beiträge
    19.282
    zunächst mal null Chance für ein normales Beschäftigungsverhätnis, würde es sich aber um ein von vornherein zeitlich begrenztes
    Praktikum handeln könnte ich mir Sonderregelungen vorstellen. Da ist Deine Phantasie gefragt wie Du das begründest, Schwager soll deutsche Verlegetechnik lernen um in Thailand sich selbsständig machen zu können oder so....

    Da würde ich mich an Deiner Stelle mal an die IHK, Handwerkskammer und das Arbeitsamt wenden, in genau dieser Reihenfolge.

    Ich weiß zumindestens das eine ortsansässige Firma immer wieder Arbeiter aus Japan und China für mehrere Wochen hier zur Ausbildung an ihren Machinen nach Deutschland holt. Diese Firma exportiert diese Machinen allerdings auch in diese Länder.

  7. #6
    Avatar von lucky2103

    Registriert seit
    30.09.2008
    Beiträge
    11.393
    Also er sollte eigentlich nur max 6 Monate nach D kommen.
    Dauerarbeitsverhältnis ist nicht geplant.

    Aber danke, @rolf2, ich werd morgen mal beim Arbeitsam vorstelllig werden.


    Der Jung hat die Uni hingeschmissen und fährt jetzt mit dem Vater Erdlaster in PTY - da wird nie was aus dem.

  8. #7
    Avatar von croc

    Registriert seit
    30.04.2014
    Beiträge
    1.276
    https://www.anerkennung-in-deutschla...ittstaaten.php Vielleicht findet sich eine Moeglichkeit?https://www.arbeitsagentur.de/web/content/Merkblatt7

  9. #8
    Avatar von rolf2

    Registriert seit
    04.09.2006
    Beiträge
    19.282
    Zitat Zitat von lucky2103 Beitrag anzeigen
    Also er sollte eigentlich nur max 6 Monate nach D kommen.
    Dauerarbeitsverhältnis ist nicht geplant.

    Aber danke, @rolf2, ich werd morgen mal beim Arbeitsam vorstelllig werden.


    Der Jung hat die Uni hingeschmissen und fährt jetzt mit dem Vater Erdlaster in PTY - da wird nie was aus dem.
    Frag lieber nicht zunächst das Arbeitsamt, sondern zuerst IHK und Handwerkskammer. Das Wort "Arbeitsverhältnis" solltest Du in diesem Zusammenhang niemals nicht von selbst in den Mund nehmen, es geht immer nur um Qualifizierung die Dich Zeit und Geld kostet.

  10. #9
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.836
    Du kannst ihn in der Kantiene Deines Betriebes als Spezialkoch für gepeitschte Issanfrüchte einstellen,

    - also als Spezialitätenkoch, der verlangt wird, (alle Mitarbeiter in Deinem Betrieb, die zB. Deine Frau als freie Mitarbeiterin, wollen nur diese spezielle Kochkunst konsumieren*)
    - für den das Arbeitsamt keinen alternativen Koch bereitstellen kann, weil keiner über die Qualifikation verfügt,
    (die Isaanköche, die das Arbeitsamt an der Hand hat, wissen noch nichtmal, was gepeitschte Isaanfrüchte sind)

    * bei Mitgliedern islamischen Glaubens, wo die Halal-Zubereitung ja Standart ist, gibt es religiöse Splittergruppen, die bei der Zubereitung des Essens besondere religiöse rituelle Reinheitsgebote beachten müssen,
    die nur Köche einhalten können,
    die eben in diesem Gebiet unterwiesen worden sind.

    Wenn nun die Mitarbeiter Deines Betriebes alle Angehörige der buddhistischen Splittergruppe des DMC sind, die nicht nur normales vegetarisches Essen, sondern auch eine Anforderung an besondere rituelle Zubereitungen stellen,
    dann hast Du im Rahmen der Relegionsfreiheit das Recht,
    einen Spezialitätenkoch einzustellen,
    der diese Anforderungen einhält.

    Sollte der Koch ebenfalls befähigt sein,
    besondere religiöse Fliesenmuster, in einem besonderen Reinheitsgedanken zu verarbeiten,
    wäre es denkbar, die Arbeitserlaubnis später, entsprechend zu erweitern

  11. #10
    Avatar von Eutropis

    Registriert seit
    27.05.2014
    Beiträge
    8.500
    Besorg einen syrischen Pass und bezahl ihm ne Nasen OP.

Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Sohn meiner Frau nach Deutschland holen - Kompliziert?
    Von stardust im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 28.10.16, 01:01
  2. Der Sohn meiner Frau in Thailand macht Probleme
    Von Elia im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 71
    Letzter Beitrag: 18.01.13, 17:46
  3. Visum meiner Frau nach der Heirat fuer ganz Europa gueltig?
    Von JayNonthaburi im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 04.10.10, 19:11
  4. Antworten: 188
    Letzter Beitrag: 20.12.06, 03:49
  5. Schwester von meiner Frau ist in Schweden zu besuch
    Von HaveFun im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 07.09.03, 14:38