Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 35

Braucht meine thail. Frau für ein Schengen-Visum ein Einladung ?

Erstellt von lucky2103, 01.06.2011, 14:40 Uhr · 34 Antworten · 7.206 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Zitat Zitat von ElwoodMadsen Beitrag anzeigen
    Und auf die Nummer mit den zum Teil gefälschten Heiratsurkunden fallen die schon lange nicht mehr rein !
    Ächt?
    Du meinst, ich müßte erst in Thailand einen ....... so richtig ehelichen, bevor ich mit ihm mal für ein paar Monate nach Deutschland abschwirren könnte? Das erschiene mir aber wirklich als überaus aufwändig. Was sollte ich denn dann mit meiner ersten Frau anstellen?

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Avatar von lucky2103

    Registriert seit
    30.09.2008
    Beiträge
    11.393
    Eh, eh, die Heiratsurkunde ist von der dt. Botschaft 2009 legalisiert worden.

  4. #13
    Avatar von Chak

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    16.495
    Zitat Zitat von lucky2103 Beitrag anzeigen
    Was ich sowieso nie verstanden habe: Wenn das Visum nach 90 Tagen fertig ist, muss sie auf jeden Fall zurück. Was soll also die Posse von wegen "Mangelnder Rückkehrwilligkeit" ???
    Soll sie sich weigern, ins Flugzeug zu steigen und abtauchen ? Wer würde denn sowas machen ? Die Logik erschliesst sich mir nicht.
    Offensichtlich gibt es leider zu viele, die genau das gemacht haben. In grauer Vorzeit brauchten Thailänder kein Visum.

  5. #14
    Avatar von Nokgeo

    Registriert seit
    18.01.2001
    Beiträge
    11.373
    Zitat Zitat von lucky2103 Beitrag anzeigen
    Was ich sowieso nie verstanden habe: Wenn das Visum nach 90 Tagen fertig ist, muss sie auf jeden Fall zurück. Was soll also die Posse von wegen "Mangelnder Rückkehrwilligkeit" ???
    Soll sie sich weigern, ins Flugzeug zu steigen und abtauchen ? Wer würde denn sowas machen ? Die Logik erschliesst sich mir nicht.
    Wie Chak in # 13 schon schrieb: " Offensichtlich gibt es leider zu viele, die genau das gemacht haben. In grauer Vorzeit brauchten Thailänder kein Visum."

    Denke..früher gab es einige Thais..die nicht wegen dem schönen Wetter in D. - Land " auf eigene Faust " verlängerten..

    Halt solange, bis sie erwischt wurden, dann Abschiebung oder sich selbst " stellten " mittels RA,ein Ausreisetermin ohne Abschiebehaft vereinbart wurde, der Pass, seitens BGS bei der Ausreise im Airport,dem Passinhaber ausgehändigt wurde...

    @ Chak, was ist bei dir graue Vorzeit ?

    Hab mich erst seit ~1988/89 für TH. interessiert.
    Meine..ohne Visum ging das auch damals nicht.
    Ok..war alles lockerer mit der Visavergabe..und der Bleibezeit.
    1998 z.B. gabs auch die Verpflichtungserklärung.

  6. #15
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731
    Aber auch da gibt es wieder hauptsächlich Vermutungen statt Fakten. Wieso rücken Offizielle nicht raus, wieviele jährlich nach Thailand abgeschoben werden?

    Vielleicht weil es dann lächerlich wenige sind, wo jeder normale Bürger denken würde, sie sollen sich in Berlin um was Vernünftiges kümmern?

  7. #16
    Tramaico
    Avatar von Tramaico
    Die Erfordernisse fuer Besuchsreisen gehen doch im wesentlichen aus dem entsprechenden Merkblatt der Botschaft hervor:

    http://www.bangkok.diplo.de/contentb..._Merkblatt.pdf

    Die .pdf-Datei kann einscheinend nicht auf dem Server angeschaut werden sondern muss runtergeladen werden. Fall Probleme mit obigem Link ueber

    http://www.bangkok.diplo.de/Vertretu...kblaetter.html

    Visum fuer eine Besuchsreise runterladen.

    Ja, es muss bei einem Schengenantrag auch eine Flugreservierung (Hin- und Rueckflug) mit eingereicht werden.

    Bei einem Antrag nach dem Schengener Durchfuehrungsuebereinkommen muss die Verwurzelung der antragstellenden Person mit dem Heimatland nachgewiesen werden. Gibt es Zweifel an der Rueckkehrwilligkeit, dann wird das Visum abgelehnt. Dieses gilt auch fuer auslaendische Ehefrauen von deutschen Staatsbuergern. Hier ist speziell dann auch die Verwurzelung des deutschen Ehemannes mit Thailand nachzuweisen.

    Einmal in Deutschland koennte auf Basis des GG zumindest eine Duldung der thailaendischen Ehefrau erwirkt werden, da eine Abschiebung einer auslaendischen Ehefrau eines deutschen Staatsbuergers nicht ohne weiteres moeglich ist.

    Natuerlich liegt ein Verdacht immer sehr schnell nahe, dass bei unzureichender Verwurzelung ein Daueraufenthalt in Deutschland angestrebt wird und das mittels eines Schengenvisums lediglich A1 umgangen werden soll. Bestehen Zweifel an der Rueckkehrwilligkeit der antragstellenden Person dann MUSS das Visum abgelehnt werden.

    Bitte nun nicht auf mich einpruegeln, sondern ich bin nur der Bote und nicht der, der die Regeln macht.

  8. #17
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731
    Klar, Tramaico, in der offiziellen Leitlinie sind in D mittlerweile fast alle Binationalen verdächtig. Offensichtlich hat noch niemand versucht europ. Institutionen um Hilfe zu bitten. Die Reisefreizügigkeit und die EU Freizügigkeit ist ein zentrales Element der EU Regeln.

    Wie schnell man hier eine Argumentationsbasis findet, verdeutlichen folgenden verlängerte WE Trips. Vorn Frankfurt nach London passiert man normalerweise die Niederlande, Belgien - mit einem kleinen Abstecher auch Luxemburg - Frankreich- UK. Auch ein verlängertes WE in Südfrankreich z.B. von Karlsruhe muss nicht über die Route Mulhouse, Dijion, Besanson und das Rhonetal dorthin führen, sondern könnte auch über die Schweizer Gotthardroute und Italien führen.

    Sollte ein Visaentscheider meinen, dass die EU Freizügigkeit ja nicht soweit geht, so sei ihnenvielleicht die Diktion der EU Kommission zu den SCheinehen ans Herz gelegt, denn hier erklärte die Kommission, dass die Maßnahmen gegen Scheinehen nicht soweit gehen dürfen, dass sie das zentrale Element der EU Freizügigkeit aushebeln.

    Könnte auch sein, dass es ein Schreiben direkt gibt. Die Scheuklappenentscheider der Botschaft in Bangkok, werden sicherlich vorher erklären, dass Deutschland das Recht hat die Rückkehrwilligkeit zu prüfen.

    Vielleicht überlegen sich die Scheuklappenentscheider auch mal was dies im Umkehrschluss bedeutet. Grunsätzlich sollte ein Staat ja auch einem anderen Staat gleiche Maßnahmen zubilligen.

    Wenn jetzt Thailand auch einen Sprachtest einführen würde. der Ehemann (partner) schon 5 Jahre in Thailand wohnt, dann würde dies für den Deutschen bedeuten, dass er mit seiner Frau irgendwo im Niemandsland leben müsste, denn ein Besuch in D ist nicht möglich eine Rückkehr des Mannes nach Thailand ebenfalls nicht. Der Mann kann doch erst mal einen Buchstabierkurs mitmachen. Zwei Jahre Trennung ist doch jederzeit hinnehmbar.

    Komisch nur, dass beide dann ja im Rahmen der EU Freizügigkeit jederzeit in Polen leben könnten. Das Mindesteinkommen war vor kurzem bei weniger als 200 Euro (denke 120.-- Euro) Sprich das Thai-Deutsche Päärchen müsste nach Polen ins EU-Exil.

    ASEAN als sich ähnlich der EU entwickelnde Einheit wäre dann die Asiatische Alternative. Doch nur zu Besuch ginge bei einem künftigen einheitlichen ASEAN Visum dann auch nicht, da ja die Rückkehrwilligkeit des Deutschen fehlt.

    Mit der Duldungshysterie.

    §7 Abs 1 Satz 3 sieht z.B. eine Aufenthaltserlaubnis vor für Personen die sich immer wieder mal in ihr Wochenendhaus in D aufhalten wollen.

  9. #18
    Avatar von berliner35

    Registriert seit
    17.04.2009
    Beiträge
    330
    Zitat Zitat von ElwoodMadsen Beitrag anzeigen
    @ waanjai_2 :

    Ich hatte das angesprochene Problem noch nicht , nur muß man doch die Einreisebestimmungen erfüllen .
    Eine Heirat in Thailand erlaubt noch lange nicht die Einreise in den Schengen-Raum .
    Er ist ja seit längerer Zeit in D abgemeldet . Nun weiß ich nicht ob Sie schon mal ein Schengen-Visa hatte .
    Welche Einreisebestimmungen muß die Ehefrau eines gebürtigen Deutschen erfüllen?

    Nur eine,sie muß mit dem Deutschen eine Rechtsgültige Ehe geschlossen haben in irgendeinen Staat dieser Welt.
    Was kann die Botschaft machen,um das Schengenvisum zu verweigern?
    Die Angestellten und der Botschafter können einen Hulatanz vor uns aufführen,oder uns zum Essen einladen!
    Was muß ich der Botschaft vorlegen für ein Besuchsvisum?
    Den Paß meiner Frau,eine Copie von meinem Paß und die legalisierte Heiratsurkunde.
    Muß ich eine Garantieerklärung oder einen Nachweis über mein Einkommen vorlegen?
    Nein!
    Hat die Botschaft einen Ermessensspielraum?
    Nein.
    Nach einem Urteil des BVG vom 1.5.2007 ( 2 BvR 2483/06) ist der Ermessensspielraum für Behörden,auf Grund des Schutzes Von Ehe und Familie,nach Art. 6 GG. zugunsten des Ehepartners auf "NULL" reduziert.

  10. #19
    Avatar von michael59

    Registriert seit
    15.08.2007
    Beiträge
    1.959
    Lieber B.,

    warum denn immer so agressiv, natürlich kann die Botschaft ablehenen, mit dem Verdacht das der A1 mir der Einreise umgangen werden soll, so wie das schon vorgekommen ist.

    Mit selten so ein Stuss- wie soeben von dir in einem anderen Bereich gelesen- solltest du vorsichtig umgehen.

  11. #20
    Avatar von berliner35

    Registriert seit
    17.04.2009
    Beiträge
    330

    Hallo @michael59.

    Zitat Zitat von michael59 Beitrag anzeigen
    Lieber B.,

    warum denn immer so agressiv, natürlich kann die Botschaft ablehenen, mit dem Verdacht das der A1 mir der Einreise umgangen werden soll, so wie das schon vorgekommen ist.

    Mit selten so ein Stuss- wie soeben von dir in einem anderen Bereich gelesen- solltest du vorsichtig umgehen.
    Zeige mir ein anderes Urteil vom BVG,wo eine Ehepartnerin eines gegürtigen Deutschen den Weg über das Ausländergesetz einhalten muß?

    Eine Botschaft,die ein Schengenvisum ablehnt,mit der Begründung,Erschleichung der Umgehung des AI kennt die Gesetzgebung nicht vom Wechsel des Schengenvisum zum Aufenthaltsvisum.

Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 09.02.13, 06:15
  2. Visum für meine deutsche Frau und 2 Töchter
    Von niliramle im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 21.09.09, 18:14
  3. Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 15.10.08, 09:31
  4. -Braucht meine Frau ein Visum für Hong Kong?
    Von Oni75 im Forum Touristik
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 31.08.08, 10:52