Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 14 von 14

brauchen wir eine Lizenz des Vaters ?

Erstellt von LikeThai, 29.05.2007, 10:51 Uhr · 13 Antworten · 1.531 Aufrufe

  1. #11
    Tramaico
    Avatar von Tramaico

    Re: brauchen wir eine Lizenz des Vaters ?

    Thun Soong,

    1., 2., 3. ist vom Gundsatz so nicht richtig. Warum nicht? Weil ich mindestens fuenf Faelle kenne, wo es nicht so war.

    Ist eine Ehe gerichtlich geschieden worden, dann kann es allerdings zu mehr Problemen kommen als wenn ein Kind unehelich ist oder eine Ehe einvernehmlich beim Amphoe geschieden wurde.

    Ein besonderer Fall um die Situation zu verdeutlichen, wie es auch ablaufen kann:

    "Ehe ist gerichtlich geschieden worden. Dem Vater wurde das Sorgerecht zugesprochen. Mutter hat einen Deutschen geheiratet und beschliesst das Kind im Rahmen der Familienzusammenfuehrung zu sich zu holen.

    Beim Visumsantrag eine vom Amphoe ausgestellte Bescheinigung vorgelegt, dass mit Einverstaendnis des Vaters das Sorgerecht auf die Mutter uebertragen wird.

    Problem: Das Amphoe kann eine Entscheidung eines Gerichts nicht kippen, sondern im Regelfall wird eine richterliche Anordnung benoetigt. Botschaft verweigert die Erteilung eines Visums ohne diesen richterlichen Bescheid.

    Letztendlich konnten die deutschen Behoerden ueberzeugt werden, dass es fuer das Wohl des Kindes besser sei mit der Mutter zu leben. Deutsche ABH gibt Einwilligung zur Visumserteilung OHNE richterlichen Bescheid und Botschaft erteilt dieses Visum OHNE richterlichen Bescheid."

    Dieses war der einzige ECHTE Problemfall. In allen anderen Faellen wurden Visumsantraege grundsaetzlich mit lediglicher Bescheinigung des alleinigen Sorgerechts der Mutter durch das Amphoe realisiert. Gerichtliche Scheidungen sind in Thailand eher der Ausnahmefall. Der Grossteil des Nachwuches ist entweder unehelich oder aber eine Ehe wurde einvernehmlich beim Amphoe geschieden. In diesem Fall wird das Sorgerecht im Regelfal, dass heisst keine Anfechtung durch Dritte, sei dieses der Vater oder andere moeglicherweise fuer das Kind fuersorgende Personen, durch das Amphoe geregelt ohne Einschaltung der Gerichtsbarkeit.

    In Thailand wird davon ausgegangen, dass im Regelfall die Mutter/Kind Beziehung enger ist als die Vater/Kind Beziehung. Von primaerer Bedeutung ist aber immer das Wohl des Kindes, was auch besonders im Fall von Adoptionen gilt.
    Ein bisschen besser ist nicht gut genug, dass heisst eine Verbesserung des Wohl des Kindes ist zwar zu einem bestimmten Grad vorhanden, aber nicht mit erheblicher oder gar ausschliesslicher Signifikanz.

    Somit ist "zwar nicht das Gelbe vom Ei, aber zumindest besser als die derzeitige Situation" keine fundierte Argumentationsgrundlage.

    In KEINEM Fall sind die Umstaende 100%ig identisch. Zu viele Kriterien und auch Spieler (sprich Aemter, abhaengig vom Bundesland bzw. der Provinz) die da zum Tragen kommen.

    Gericht, Anwalt, Rechtsweg sollten aber immer die letzte Instanz sein, naemlich dann, wenn tatsaechlich kein anderer Weg daran vorbeifuehrt, auch wenn der ein oder andere Anwalt, aus verstaendlichen Gruenden, eine andere Ansicht vertritt.

    Viele Gruesse,
    Richard

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Avatar von thun soong

    Registriert seit
    17.09.2005
    Beiträge
    70

    Re: brauchen wir eine Lizenz des Vaters ?

    Tramaico,

    Bis vor Kürze war ich auch überzeugt, dass es auch anderes möglich sei.

    Meine Mia hat bei der Amphooe nachgefragt, man hat ihr gesagt, dass das Gericht dafür zuständig ist.

    AA sagte für den Nachzug des Kindes eine gerichtliche Urkunde notwendig ist.

    Eine Angestellte der Botschaft genau so.

    Es findet keine Verhandlung statt, ein Bediensteter stellt die Urkunde aus, beide Parteien müssen noch mal unterschreiben und fertig.

    Schwager vor meiner Mia ist ein hohes Tier im Dienste der Justitia, aber das wusste er auch nicht, ich wusste auch nicht dass es in Thailand Jugendgerichte gibt ( für Delinquenten von 12-18 Jahre)

    Scheidung von meiner Mia fand in der Amphoe statt.

  4. #13
    Tramaico
    Avatar von Tramaico

    Re: brauchen wir eine Lizenz des Vaters ?

    Thun Soong,

    sorry, dass in Eurem Fall der Aufwand (Zeit/Kosten) nicht zu umgehen war.

    Reine Neugier und gegebenenfalls auch im Interesse anderer Forum-Mitglieder. In welchem deutschen Bundesland bist Du gemeldet und welche Provinz/Bezirksverwaltung (Changwat/Amphoe) ist zustaendig fuer Deine Ehefrau?

    Viele Dank.
    Richard

  5. #14
    Avatar von thun soong

    Registriert seit
    17.09.2005
    Beiträge
    70

    Re: brauchen wir eine Lizenz des Vaters ?

    Phuket und NRW

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. Wir Brauchen Hilfe
    Von Berliner im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 38
    Letzter Beitrag: 18.12.11, 00:31
  2. Adresse des Vaters finden
    Von strike im Forum Sonstiges
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 06.12.10, 18:26
  3. Aufgaben des Vaters wenn der Sohn ins Wat geht ?
    Von mika im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 10.05.07, 16:01
  4. Lizenz zum Töten
    Von DisainaM im Forum Thailand News
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 26.05.06, 15:29