Ergebnis 1 bis 7 von 7

Brauche ich in Thailand eine Arbeitserlaubnis fuer Internetarbeit fuer eine deutsche

Erstellt von Baumi, 26.08.2010, 12:16 Uhr · 6 Antworten · 2.660 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von Baumi

    Registriert seit
    23.11.2009
    Beiträge
    26

    Brauche ich in Thailand eine Arbeitserlaubnis fuer Internetarbeit fuer eine deutsche

    Hallo Leute,

    das ist die Frage: Brauche ich in Thailand eine Arbeitserlaubnis fuer Internetarbeit fuer eine deutsche Firma?
    Wahrscheinlich schon oefter hier diskutiert, ich hab‘ aber keine Lust ewig lange Recherchen anzustellen und ausserdem lebt so ein Forum ja auch davon, dass manche Themen mal oefter diskutiert werden und so auch fuer die neuen Mitglieder und Leser mal wieder hochkommen.

    Zu meiner Frage: Ein Freund von mir bietet mir Internetarbeit an. D.h. ich kann fuer seine deutsche Firma arbeiten, indem ich wo immer ich will – und das wird Thailand sein – am Computer arbeite.
    1. Brauche ich dafuer eine Arbeitserlaubnis thailaendischer Behoerden?
    2. Falls ja muesste mir also dann die deutsche Firma bescheinigen, dass ich fuer sie in Thailand arbeiten kann? Oder wie laeuft das? Es gibt doch bestimmt einige, die hier fuer deutsche Firmen arbeiten, oder?

    Gruss
    Baumi

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731
    soweit mir bekannt ist dies eine Grauzone. Grundsaetzlich benoetigst du in Thailand eine Arbeitserlaubnis, die normalerweise and eine bestimmte Taetigkeit bei einem bestimmten Arbeitgeber gebunden ist. Doch bei Internetdiestleistungen gibt es noch keine Festlegungen. . Ich gehe davon aus, dass dein Geld in D gezahlt wird.

  4. #3
    Avatar von Grumpy

    Registriert seit
    26.09.2007
    Beiträge
    534
    wenn Du Deinen Wohnsitz nach Thailand verlegst und in Deutschland nicht mehr steuerpflichtig, sondern dann in Thailand, dann solltest Du auch eine Arbeitserlaubnis in Thailand haben. Musst aber mehr als 180 Tage dann im Ausland leben. Du erwirtschaftest dann Dein Einkommen von Thailand aus. Natürlich muss Dir erst einmal jemand nachweisen, dass Du auch "arbeitest". Kannst ja auch nur immer im Internet surfen. Aber so mein Verständnis.....

    Aber wo kein Kläger.....

  5. #4
    Avatar von sunnyboy

    Registriert seit
    10.09.2001
    Beiträge
    5.838
    Kriegt kein Mensch in Thailand mit und so sollte es auch bleiben. Gibt ja ein paar Forenmitglieder die das machen.

    Gruß Sunnyboy

  6. #5
    Avatar von Baumi

    Registriert seit
    23.11.2009
    Beiträge
    26
    Hallo Leute!

    Vielen Dank fuer die Beitraege! Mit der Arbeit hat sich das sowieso erstmal erledigt. Die Frage: 'Was ist Arbeit und was ist Spass an der Freude?' ist ja auch eher philosophisch. Wenn es um Erwerb von Mitteln geht koennte es ja schon Arbeit sein, wenn ich mir 'ne Mango vom Baum pfluecke. Also fuer die Zukunft sehe ich das erstmal etwas entspannter. (Bei der Hitze sowieso besser!)

  7. #6
    Avatar von Chak

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    16.495
    Zitat Zitat von Grumpy Beitrag anzeigen
    wenn Du Deinen Wohnsitz nach Thailand verlegst und in Deutschland nicht mehr steuerpflichtig, sondern dann in Thailand, dann solltest Du auch eine Arbeitserlaubnis in Thailand haben. Musst aber mehr als 180 Tage dann im Ausland leben. Du erwirtschaftest dann Dein Einkommen von Thailand aus. Natürlich muss Dir erst einmal jemand nachweisen, dass Du auch "arbeitest". Kannst ja auch nur immer im Internet surfen. Aber so mein Verständnis.....

    Aber wo kein Kläger.....
    Wohnsitz und 180 (oder 183) Tage-Grenze sind zwei verschiedene Dinge.

  8. #7
    Avatar von lucky2103

    Registriert seit
    30.09.2008
    Beiträge
    11.393
    Generell ist die offizielle Gesetzeslage in TH so, dass als Arbeit jede Tätigkeit eingestuft wird, für die es Geld geben könnte.
    Es hilft Dir also nicht, wenn Du gegenüber den Behörden angibts, dass Du es unentgeltlich tust.

    Theoretisch könnte ein vorbeifahrender Polizist Dich drankriegen, wenn er Dich beim Streichen Deines Gartenzaunes antrifft. In der Praxis wird dies aber nicht verfolgt.

    Im Thaivisa- Forum fragte mal ein Member, dessen Frau Thai- Pfannekuchen (ขนมดอกบัว) zu Hause backt und auf dem Markt verkauft, ob er denn die Dinger + Frau mit dem Wagen morgens legal zum Markt fahren dürfe.
    Die Immi in Phuket antwortete : NEGATIV, weil Arbeit im Sinne des Gesetzes.

    Internetarbeit ist aber eine Grauzone.

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 18.02.12, 05:54
  2. Visa fuer eine Thailaenderin fuer die Tuerkei
    Von HaveFun im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 27.10.05, 17:57
  3. Wo finde ich einen Linux Treiber fuer eine SB 512?
    Von dawarwas im Forum Computer-Board
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 12.03.05, 21:28