Seite 4 von 7 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 66

Besuchsvisa für Cousine

Erstellt von ph986, 13.05.2009, 09:16 Uhr · 65 Antworten · 6.031 Aufrufe

  1. #31
    Avatar von jai po

    Registriert seit
    02.05.2006
    Beiträge
    3.060

    Re: Besuchsvisa für Cousine

    Zitat Zitat von nordicline",p="724483
    im ernst,ich benötige dringend hilfe.ist eine besuchervisumvergabe für meine freundin realistisch und wenn ja wer kann hilfreiche unterstützung geben.bin für jeden gut - und ernstgemeinten ratschlag sehr,sehr dankbar.
    Du hast deine Freundin in Phuket kennengelernt und bist sehr oft in Thailand, dann laß Bangkok aussen vor. Gehe auf das Konsulat in Phuket und mache einen Termin mit Herrn Naumann, das ist hier der Konsul. Wesentlich persönlicher und freundlicher als in Bangkok, und er gibt einen auch Tip´s und Teilt dir auch deine Aussichten mit. Er muß das ganze natürlich nach Bangkok leiten, aber hier stehen die Chancen wesentlich besser. Ich weiß natürlich jetzt nicht wann und wie lange deine Freundin dich besuchen soll, aber es gibt schon einige Forausetztungen die sie unbedingt erfüllen sollte. Als erstes das Visa nich gleich für 90 Tage beantragen, 3 Wochen max. 4 Wochen ist ein guter Ansatz. 2. Eröffne ein Bankkonto auf ihren Namen und ca. 200.000 Bath einzahlen, von Vorteil ist wenn das schon einige Zeit gutgeschrieben ist 2-3 Monate. 3. Sie kann ein Geschäft anmelden (das kostet nicht die Welt und ist in kurzer Zeit erledigt) 40.000 Bath Umsatz angeben das bezahlt sie ca. 200 Bath Steuern im Monat (das sollte natürlich auch nicht erst 2 Wochen bei Antragsstellung laufen). 4. Ein Kind hilft enorm wenn es bei ihr lebt. Fast eine Garantie für ein Visa währe jetzt noch wenn sie Haus oder Grundbesitz hätte, aber das wird eher unwahrscheinlich sein. Aber wie gesagt mach einen Termin bei Herrn Naumann bleib freundlich und sachlich dann könnte es funktionieren. Bei uns ist das kein Problem, ich lebe hier und bin offiziel verheiratet da geht das ruckzuck.
    Ein Freund von mir er ist 48 hat im März mit obigen Vorausetzungen (wobei der Grundbesitz eine Gummiplantage war und das Geschäft ein Friseursalon) ohne Problem und wirklich zügig ein 30 Tage Visa für seine 24 Jahre alte Freundin erhalten. Also es geht schon, das wichtigste ist gut vorbereiten sich ausreichend informieren immer freundlich und sachlich bleiben und bei Problemen sich nicht benehmen wie ein Elefant im Porzelanladen. Erst Informieren und Reden und dann Beantragen. Ein Tip vereinbare nur einen Termin mit dem Konsul und diskutiere nicht mit den Damen am Schalter das führt zu nichts

  2.  
    Anzeige
  3. #32
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011

    Re: Besuchsvisa für Cousine

    Zitat Zitat von jai po",p="724543
    ........

    Du hast deine Freundin in Phuket kennengelernt und bist sehr oft in Thailand, dann laß Bangkok aussen vor.........
    ......
    2. Eröffne ein Bankkonto auf ihren Namen und ca. 200.000 Bath einzahlen, von Vorteil ist wenn das schon einige Zeit gutgeschrieben ist 2-3 Monate. 3. Sie kann ein Geschäft anmelden (das kostet nicht die Welt und ist in kurzer Zeit erledigt) 40.000 Bath Umsatz angeben das bezahlt sie ca. 200 Bath Steuern im Monat (das sollte natürlich auch nicht erst 2 Wochen bei Antragsstellung laufen)........
    Deine Vorschläge sind jetzt aber nicht ernst gemeint?
    Mal abgesehen davon , dass es so meines Wissens nicht läuft.

    Und dann: eben mal so locker 200.000 Baht ( == 4.300 Euro ) für eine Freundin einzahlen?
    Bei solchen "Tips" wundert mich die Erwartungshaltung mancher Thais allerdings wirklich nicht mehr.

    Und glaubst Du die Thaiofficer sind so blöd nicht nach der Herkunft des Geldes zu fragen?
    Empfiehlst Du in solchen Fällen eine Falschaussage?

    Gruss,
    Strike

  4. #33
    Avatar von atze

    Registriert seit
    16.10.2004
    Beiträge
    1.092

    Re: Besuchsvisa für Cousine

    Darum hab ich die Vögel zwitschern gehört:
    Thread aus Nov.06
    Hallo, suche einen Geschäftspartner zum Aufbau einer Thai-
    Deutschen, Partnervermittlung. Wer ernsthaftes Interesse
    hat schickt mir bitte eine PN.

    Gruß, ph986

  5. #34
    Avatar von jai po

    Registriert seit
    02.05.2006
    Beiträge
    3.060

    Re: Besuchsvisa für Cousine

    Zitat Zitat von strike",p="724547
    ]

    Deine Vorschläge sind jetzt aber nicht ernst gemeint?
    Mal abgesehen davon , dass es so meines Wissens nicht läuft.

    Und dann: eben mal so locker 200.000 Baht ( == 4.300 Euro ) für eine Freundin einzahlen?
    Bei solchen "Tips" wundert mich die Erwartungshaltung mancher Thais allerdings wirklich nicht mehr.

    Und glaubst Du die Thaiofficer sind so blöd nicht nach der Herkunft des Geldes zu fragen?
    Empfiehlst Du in solchen Fällen eine Falschaussage
    Also als erstes erschließt sich es mir nicht ganz welcher Thaiofficer hier fragen soll, wüßte nicht welchen Thai das intressiert. Abgesehen davon wenn das Konto auf den Namen der Dame steht wo ist dann die Falschausage es gehört Ihr und Ende. Und von seiten der Botschaft wurde weder bei mir noch meinen Bekannten je nachgefragt. Ob man sich das natürlich leisten kann oder will steht auf einen ganz anderen Blatt. Wenn du denkst das das Vorschläge von mir sind bist du auf den Holzweg, das sieht die Botschaft als die wichtigsten Dinge zum Beweiß der Rückkehrwilligkeit an.
    Und vielleicht glaubst du es nicht aber "genau" so läuft es,
    Der Eine benötigt weniger und bekommt ein Visa, der Andere hat noch mehr vorzuweißen und bekommt keines bzw. die Freundin.
    Weil hier Köpfchen und Umgangsformen gefragt sind, und nicht die Holzhammermethode. Und wenn einem das alles überfordert hat man ja immer noch die Möglichkeit eine Firma damit zu beauftragen.

  6. #35
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011

    Re: Besuchsvisa für Cousine

    Zitat Zitat von jai po",p="724582
    ............
    Also als erstes erschließt sich es mir nicht ganz welcher Thaiofficer hier fragen soll, wüßte nicht welchen Thai das intressiert. ......
    Gemeint waren die netten Damen - in der Regel Thai - in der Deutschen Botschaft, die die Visumswünsche entgegennehmen und manchmal sogar Fragen haben.

    Jai Po, sei mir nicht böse.
    Ich möchte Deine Expertise in keiner Weise kleinmachen und Deine scheinbare Nähe zum Konsulat verschafft Dir sicher mir gegenüber enorme Wissensvorteile.
    Dennoch habe ich da ganze andere Geschichten im Ohr.
    Aber ja, sind eben alles nur Geschichten.

    Deine Version widerspricht im übrigen nach meinem Verständnis anderen Aussagen in diesem und anderen Foren.
    Auch ganz aktuelle Threads habe ich ganz anders interpretiert.
    Aber das kann natürlich an mir und an einer schlechten Auffassungsgabe liegen.

    Also dann,
    Strike

  7. #36
    Avatar von jai po

    Registriert seit
    02.05.2006
    Beiträge
    3.060

    Re: Besuchsvisa für Cousine

    Da mußt du mir schon sagen was sich widerspricht?

  8. #37
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011

    Re: Besuchsvisa für Cousine

    Zitat Zitat von jai po",p="724592
    Da mußt du mir schon sagen was sich widerspricht?
    Lies Dir mal die alten und aktuellsten Threads zu dieser Thematik durch.
    Da wird immer zu Ehrlichkeit und Aufrichtigkeit geraten, da die Befrager "ihre Pappenheimer" kennen und natürlich auch die von Dir beschriebenen und empfohlene Vorgehensweise.

    Aber so wichtig ist mir mein Einwand nicht.
    Du musst Dir diese Mühe also nicht machen.
    Ich werde auch ohne Bestätigung von Dir ruhig einschlafen können

    Gruss,
    Strike

  9. #38
    Avatar von jaki

    Registriert seit
    21.11.2008
    Beiträge
    53

    Re: Besuchsvisa für Cousine

    Zitat Zitat von Khun_Dio",p="724469

    Fast. Der mit dem besten Steuerberater bekommt am meisten zurück.
    Siehst du, und so ungerecht wie beim deutschen Steuerrecht* sieht es auch bei der Visapolitik aus. Meist wissen ja Deutsche, die zum ersten Mal einen nicht EU-Ausländer einladen überhaupt nicht, welche Schwierigkeiten das mit sich bringt (wer kann auch vorher ahnen, dass der Deutsche Staat solche Angst vor jungen, hübschen Ausländerinnen hat?). Man kann ihnen also schwerlich vorwerfen, dass sie nicht perfekt darauf vorbereitet sind... in den Foren wird meist erst nach einer Ablehnung gelesen. Es sollte also schon auf den Botschaftsseiten darauf hingewiesen werden, dass derartig Wert darauf gelegt wird, Gründe für die Rückkehrbereitschaft zu 'sammeln' (abgesehen davon, dass ich all diese "Beweise" für oder gegen eine Rückkehrbereitschaft ohnehin für eine einzige Farce halte).

    *In einem gerechteren, einfacheren Steuersystem würde jeder Mensch seine eigene Steuererklärung ohne jedes Problem selbst machen können - aber das ist nicht wirklich gewollt.

  10. #39
    Avatar von jai po

    Registriert seit
    02.05.2006
    Beiträge
    3.060

    Re: Besuchsvisa für Cousine

    Zitat Zitat von strike",p="724625
    Lies Dir mal die alten und aktuellsten Threads zu dieser Thematik durch.
    Da wird immer zu Ehrlichkeit und Aufrichtigkeit geraten, da die Befrager "ihre Pappenheimer" kennen und natürlich auch die von Dir beschriebenen und empfohlene Vorgehensweise.
    Ich hoffe doch das du gut schlafen kannst.
    Abgesehen davon muß ich dir sagen das mich "alte" Threads überhaupt nicht Intressieren, weil wie du selbst sagst sie sind ALT. Ich habe hier nur die Kriterien dargelegt womit man ein Visa für seine Freundin bekommt, und ob dieses auf die jeweilige Dame zutrifft oder ob man die Zeit hat es so zu Organisieren ist eine ganz andere Frage. Das muß jeder für sich selbst entscheiden. Und da du ja denkst das es nicht richtig ist, hier ein Auszug von der Botschaft. Natürlich mit Quelle und das entscheidende Gelb markiert

    Das ist das was man (Frau) braucht


    Merkblatt zur Beantragung von Schengen-Visa

    Die Bearbeitungsdauer für Inhaber thailändischer Reisepässe beträgt nach Antragstellung etwa 3 Tage. Antragsteller anderer Staaten müssen mit längeren Bearbeitungszeiten rechnen. Die Botschaft bittet um Verständnis dafür, dass die Antragstellung persönlich erfolgen muss. Einen Termin können Sie über das von der Botschaft beauftragte Call-Center Teleinfo Media - Telefon 1900 222 343 (nur aus Thailand zu erreichen) vereinbaren (siehe auch Terminvereinbarung für Visa). Bitte beachten Sie, dass eine Antragstellung nur nach vorheriger Terminvereinbarung möglich ist. Das Gespräch am Schalter wird aus organisatorischen Gründen ausschließlich mit dem Antragsteller geführt. Die Botschaft bittet um Verständnis, dass der Einlader im Warteraum verbleiben muss.

    Terminvereinbarung

    Mit einem Schengen-Visum können Sie außer nach Deutschland auch in folgende Staaten reisen: Belgien, Dänemark, Finnland, Frankreich, Griechenland, Island, Italien, Luxemburg, Niederlande, Norwegen, Österreich, Portugal, Schweden, Schweiz, Spanien, Estland, Lettland, Litauen, Malta, Polen, Slowakei, Slowenien, Tschechien und Ungarn. Ein Visum kann für eine oder mehrere Einreisen beantragt werden. Die Gesamtaufenthaltsdauer kann jedoch nicht mehr als 90 Tage pro Halbjahr betragen, gerechnet vom Datum der ersten Einreise.

    Der Antrag ist bei der deutschen Botschaft zu stellen, wenn Deutschland Ihr Hauptreiseziel ist. Wenn nachweislich kein Hauptreiseziel in einen Schengen-Staat liegt, ist die Botschaft des Schengen-Staates zuständig, in der die erste Einreise erfolgt.


    Folgende Unterlagen müssen immer vorgelegt werden:

    *

    Antrag auf Erteilung eines Schengen-Visums. Sie müssen jede Frage vollständig und inhaltlich korrekt beantworten, da Ihr Antrag sonst nicht bearbeitet werden kann.

    *

    zwei Passfotos- 5 x 3 cm, weißer Hintergrund

    *

    Gültiger Reisepass oder anerkanntes Reisedokument. Der Pass muss mindestens noch 3 Monate nach Ablauf des Visums gültig sein.

    *

    Finanzierungsnachweis:

    - eine förmliche Verpflichtungserklärung Ihres Einladers gem. § 66 Abs. 2 ff AufenthG für Besuchsreisen (zu beglaubigen in Deutschland von der Ausländerbehörde des Wohnsitzes des Einladers; nur falls der Einlader seinen ständigen Aufenthalt in Thailand hat – Abmeldung aus Deutschland – wird die Verpflichtungserklärung von der Botschaft oder den deutschen Honorarkonsuln beglaubigt), oder

    - eine Einladung Ihrer Geschäftspartner in Deutschland für Geschäftsreisen oder

    - Unterlagen Ihrer Bank, aus denen hervorgeht, dass Sie die Reise selbst finanzieren können.

    *

    Nur bei touristischen Reisen (nicht bei Besuchs- oder Geschäftsreisen): Nachweis des Reiseweges, z.B. Flugreservierung über Hin- und Rückflug oder Hin- und Weiterflug aus den Schengen-Staaten. Es muss bei Antragstellung kein Ticket vorgelegt werden!

    *

    Nur bei touristischen Reisen (nicht bei Besuchs- oder Geschäftsreisen): Nachweis über die Unterkunft (Hotelreservierung oder Einladungsschreiben)

    *

    Nachweis über ausreichende Reiserankenversicherung (mind. 30.000 Euro oder entsprechender Betrag in Baht) für die Zeit Ihres Aufenthaltes im Schengengeltungsbereich. Eine Liste von anerkannten Reisekrankenversicherungen finden Sie auf dem folgenden Link:

    Hinweise zu Krankenversicherungen

    *

    1 Kopie aller vorgelegten Unterlagen (vom Reisepass: Kopie Lichtbildseite und ggfs. von Visa)

    *

    Hinweise:
    Gebühren sind in Thai Baht zu entrichten und betragen z.Zt. 60 Euro = ca. 3.000 Baht. Kinder unter 6 Jahren sowie Ehegatten von EU-Staatsangehörigen erhalten das Visum gebührenfrei.

    Für Reisende unter 20 Jahren muss die Einverständniserklärung der Sorgeberechtigten vorgelegt werden. Stimmt nur ein Elternteil zu, so muss nachgewiesen werden, dass dieser alleine sorgeberechtigt ist.

    Die Botschaft weist darauf hin, dass ggfs. zusätzliche Unterlagen vorgelegt werden müssen. Auch bei Besuchs- oder Geschäftsreisen kann eine Hotel- bzw. Flugreservierung nachgefordert werden, falls der Reiseverlauf nicht abschließend geklärt ist. Das Original der Verpflichtungserklärung wird dem Antragsteller ausgehändigt und ist bei der Reise mitzuführen.

    [highlight=yellow:f87a62e3b3]Insbesondere bei erstmaliger Beantragung eines Visums muss die Bereitschaft zur Rückkehr des Antragstellers glaubhaft gemacht werden. Grundsätzlich sind Unterlagen des Antragstellers über (sofern zutreffend) seinen Beruf, selbständige Gewerbeausübung, Grundbesitz oder langjährige Bankverbindung sowie Ehe und/oder Kinder bei jeder Antragstellung erforderlich. Falsche Angaben führen zwangsläufig zur Ablehnung des Antrags.
    [/highlight:f87a62e3b3]

    Quelle: http://www.bangkok.diplo.de/Vertretu...sa__seite.html

    So das ist das was die Botschaft will, somit kann ich nicht verstehen das du sagst das es anders abläuft. Aber nix für ungut, wollte hier nur eine Möglichkeit einbringen, wo man der Deutschen Botschaft persönlich aus dem Weg geht und mit etwas Untersützung seitens der anderen Exekutive vielleicht doch noch an sein Ziel kommt. Ein Versuch schadet doch nicht


    Gemeint waren die netten Damen - in der Regel Thai - in der Deutschen Botschaft, die die Visumswünsche entgegennehmen und manchmal sogar Fragen haben.
    Ich habe ausdrücklich von Phuket gesprochen, zudem mit einen Termin bei Konsul Naumann. Und da haben die meist nicht sehr freundlichen und von Neid zerfressenen angestellten Thais der Deutschen Botschaft (ein Thai Officer ist für mich ein Beamter des Staates von Thailand, und keine Angestellter an einem Schalter, wobei sie ja auch Staatbedienstete sind allerdings für Deutschland) nicht mit zu mischen. Dazu muß ich noch sagen das weder meine Frau noch eine Freundin meiner Bekannten hier in Phuket zu einem einzelnen Gespräch für ein Schengen-Visa gebeten oder geladen wurden. Das Thema ist mir durchaus bekannt aber ich dachte das trifft auf die anderen Visaformen zu und nicht für ein Schengen-Visa, aber wenn das so ist habe ich dazu gelernt. Danke

    Aber nicht für ungut, und schlafe gut und fest


  11. #40
    Avatar von nordicline

    Registriert seit
    07.05.2009
    Beiträge
    39

    Re: Besuchsvisa für Cousine

    also obwohl ich es unerträglich finde wie derart arrogant die schengenländer mit visakandiaten umgehen erst recht wenn ich als deutscher fast jedes land ohne große einschränkungen besuchen darf,kann ich das problem was der deutsche staat oder der schengenstaat hat, nachvollziehen.
    da kommt eine horde herren ins seebad pattaya geritten und verlegen rohre nach guter alter art.ein großteil dieser verliebt sich oder verguckt sich in eine dieser asiatischen träume und will sie,wie eine trophäe,schnell mit nach hause nehmen.keine ahnung wieviele herren jedes jahr aus "schengen" nach thailand reisen aber ich denke hunderte wenn nicht so gar tausende von denen würden es sofort versuchen ihre geliebte mit nach hause zu nehmen und das möglicherweise jeden monat.ohne zu wissen ob er überhaupt in der lage ist diese auch ordentlich zu versorgen.was das für einen staat bedeuten kann......ich kann es mir rege vorstellen.
    nur die frage ist,wie kann man soetwas sondieren ohne die menschenwürde zu verletzen ? wie kann man verhindern das einige ladys sich ins rotlichgewerbe absetzen?
    diese antworten geben momentan die vergabepolitik von visaanträgen an die schengenländer.

Seite 4 von 7 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Besuchsvisa für Schwägerin
    Von Donar im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 06.05.09, 12:06
  2. Besuchsvisa für Minderjährige ?
    Von hschub im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 22.09.05, 22:32
  3. Besuchsvisa (Schengen-Visa) für Freundin
    Von JohnBoy im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 12.07.04, 16:06