Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12

Besuchs-Visa für Europa (Deutschland / SPANIEN) für Thailänderin aus Bangkok

Erstellt von Eric, 20.03.2011, 10:51 Uhr · 11 Antworten · 5.887 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von Eric

    Registriert seit
    19.03.2011
    Beiträge
    4

    Besuchs-Visa für Europa (Deutschland / SPANIEN) für Thailänderin aus Bangkok

    hallo zusammen,

    dies ist mein erster beitrag in einem thailand-relevanten forum überhaupt und ich hoffe irgendjemand von euch hier kann mir antwort auf meine fragen geben.

    logischerweise habe ich vorher schon tage-lang gegoogled und auch die suchfunkton dieses forums hier bedient. jedoch konnte mir kein bericht eines anderen users so wirklich weiterhelfen also hoffe ich hier auf antwort und hilfe.

    folgender sachverhalt liegt vor;

    ich (28), lebe seit über 5 jahren ganzjährig in spanien. logischerweise bin ich dennoch weiterhin deutscher staatsbürger und habe in meiner heimatstadt in deutschland auch weiterhin bei einem letzten besuch meinen personalausweis und reisepass neu beantragt sodass ich sowohl über dokumente verfüge die beweisen dass ich in deutschland gemeldet bin jedoch genauso dokumente darüber vorlegen kann dass ich hier in spanien ganzjahres-resident bin (lebe auf einer spanischen insel - nein, nicht mallorca!) ...

    meine freundin (22) lebt in bangkok und arbeitet dort in einem restaurant. da ich nicht jedes mal zu ihr nach thailand reisen möchte bzw. kann um sie zu sehen haben wir nun überlegt dass sie den sommer über hier bei mir in spanien verbringen sollte.

    dazu nun folgende frage; muss sie sich in bangkok nun an die deutsche botschaft wenden (da ich ja deutscher staatsangehöriger bin) oder an die spanische botschaft (da ich hier auf der spanischen insel gemeldet bin und ihre reise ja im prinzip nur nach spanien führen wird) ... off. papiere die belegen dass ich hier lebe habe ich - genauso wie ich über einen deutschen personalausweis und reisepass verfüge.

    zudem habe ich gehört dass es wesentlich schwieriger für eine thailänderin sein soll ein (schengen)-visa für spanien als für deutschland zu bekommen - hat da jemand erfahrung?!

    welche möglichkeiten gibt es noch sie hierher einzuladen? denkbar wäre auch dass ein befreundeter gastronom sie hier in spanien für den sommer über einstellt und ihr die nötigen papiere für ihre botschafts- bzw. behörden-gänge in bangkok ausstellt. wie verhält es sich mit einem visa für thailänder bei (kurzfristiger, saisonaler) beschäftigung in europa?

    wie gesagt, die webseiten der deutschen botschaft in bangkok sind mir bekannt und telefonisch erreicht habe ich dort niemanden.

    wenn ich es richtig verstanden habe bietet thailaendisch.de übersetzer- und berater-services an, bin schon am überlegen dort morgen anzurufen und nach hilfe zu fragen die ich dann natürlich auch bezahlen würde.

    ich freue mich sehr über jeden kommentar bzw. gedanken zu dem thema und hoffe jemand kann mir weiterhelfen!

    viele grüsse aus spanien,

    eric

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von JT29

    Registriert seit
    05.02.2004
    Beiträge
    8.288
    Wenn Du in Spanien lebst, würde ich zur spanischen Botschaft gehen. Ob das dort einfacher ist als in DE - es wird hier eigentlich immer behauptet in DE sei es schwieriger.

  4. #3
    Avatar von michael59

    Registriert seit
    15.08.2007
    Beiträge
    1.959
    ein Besuchsvisum zu bekommen ist nicht leicht- hast du bestimmt schon oft gelesen- das es irgendwo noch scherer als bei unserer sein soll kann ich mir kaum vorstellen. Das Visum muss bei der Botschaft beantragt werden, in deren Staatsgebiet ihr euch überwiegend aufhalten werdet- seit ihr in der Zeit hauptsächlich in Spanien dann bei deren Botschaft- macht ihr Urlaub in Polen- bei denen- seit ihr in Deutschland- bei denen. Während des Besuches konnt ihr aber im ganzem Schengengebiet frei hin und her fahren und keiner fragt später wo ihr wart.

  5. #4
    Avatar von Eric

    Registriert seit
    19.03.2011
    Beiträge
    4
    vielen dank schon mal für eure antworten!

    das bedeutet also auch dass ich eine mögliche "verpflichtungserklärung" auf spanisch verfassen und ihr zukommen lassen müsste, oder?

    bzw. wäre jetzt der nächste schritt für sie die spanische botschaft in bangkok aufzusuchen und den sachverhalt dort vorzutragen, richtig?

    vielleicht sind die vorschriften der spanier bzgl. eines schengen-visa ja tatsächlich gar nicht so hart wie für deutschland.

    eine andere frage bzgl. der verpflichtungserklärung (für ein visum nach deutschland); wie wichtig ist der kontostand, der aktuelle beruf bzw. die letzten 3 gehaltsabrechnungen der einladenden person wirklich im bezug auf die vergabe eines visas? ich verfüge zwar über ein "gefülltes" konto und zahle seit über 3 jahren jeden monat über 1000 euro miete (mietvertrag könnte man jederzeit vorlegen) aber aktuell über keinen "festen" job. das vermögen stammt aus ersparnissen früherer tätigkeiten (habe als künstler im musik- bzw. club / nightlife-bereich selbstständig gearbeitet - wie gesagt aktuell nicht der fall!) ...

    sorry für die fragerei aber das ist jetzt mal alles absolutes neu-land für mich

    vielen dank schon mal im vorraus für die antworten!

  6. #5
    Avatar von messma2008

    Registriert seit
    01.11.2008
    Beiträge
    3.077
    wo verdienst du dein Geld? heisst in welchem Land machst du deine Steuererklärung, oder als Angestellter, vo wem bekommst du das Geld auf was für Konto?
    Klartext: Bei Einkommen und Steuer in Spanien, kannst du die Einladung und Verpflichtungserklärung in Deutschland knicken.
    Deine Freundin muss ausserdem ihre rückkehrwilligkeit anhand von Arbeitsvertrag und Landtitel (Grundstücksurkunden) nachweisen, sonst wird sau schwer.
    Habs grad wieder durch, allerdings mit Schweigermuttern, da wars mit dem Alter auch einfacher, aber Landpapiere musste sie auch vorlegen in der dt. botschaft

  7. #6
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731
    Eric,

    da fragst du am Besten mal bei den Spanischen Behörden nach, die ggf. für eine Verpflichtungserklärung zuständig sind. In D gibt es die Option eines Sperrkontos.

    Mit der Arbeit wäre ich vorsichtig, dafür ist ein Schengenvisum nicht da! Dann müsstet ihr ein Visum für Saisonarbeit beantragen. Dass dies in Spanien bei der derzeitigen Arbeitslosigkeit genehmigt wird, kannst du besser beurteilen.

    was michael59 sagt ist bedingt richtig. Denn wird irgendwie festgestellt, dass die Frau fast nie in D war, dann gibt tatsächlich Behördenmitarbeiter die da sauer reagieren können und darin einen Missbrauch sehen.

    bei ungeklärtem hauptziel z.B. erst mal Polen Warschau, Tschechien, Österreich, D, Spanien, .... dann gilt der erste Aufenthaltsort. Teilweise war es einfacher für Polen ein Schengenvisum zu bekommen. Aber da es immer mehr Optionen gibt die Sache zu vereinheitlichen, ...

  8. #7
    Avatar von Eric

    Registriert seit
    19.03.2011
    Beiträge
    4
    vielen dank schon mal für die zahlreichen antworten soweit ...

    ich habe die option des sperrkontos (für deutschland) aber noch nicht richtig verstanden. bedeutet das man "umgeht" quasi den part mit der arbeit (der arbeit / einkommen) der einladenden person indem man einen bestimmten betrag auf einem konto "hinterlegt"? das würde die sache natürlich vereinfachen für uns und einige behördengänge für mich hier in spanien ersparen (die eh schon immer sehr anstrengend sind! wer denkt das sei in deutschland der fall den ermutige ich nicht nach spanien auszuwandern) ...

    nun aber noch eine frage zum ungeklärten, ersten hauptziel einer reise nach europa. macht es sinn zu versuchen ein schengen-visa für polen zu bekommen wenn ich doch ein BESUCHS-visa und nicht ein TOURISTISCHES visa beantrage?! nach meinem verständniss müsste die polnische botschaft doch dann zu recht fragen warum meine freundin bei der polnischen botschaft aufschlägt wenn doch die einladende person deutsches staatsbürger ist und seinen festen wohnsitz in spanien hat. warum möchte sie also zuerst nach polen einreisen?

    und nun eine weitere frage; wenn sie nun ein schengen-visa über die polnische botschaft bekommen hat; kann sie damit ihren ERSTEN FLUG auch nach spanien oder z.b. deutschland antreten oder MUSS dieser erste flug dann auch zwingend nach polen führen?

    lg

  9. #8
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731
    Sperrkonto in D nützt dir aber nur was für D, wenn du bei der Deutschen Botschaft in BKK was beantragen möchtest.

    In Polen müsstest du halt darlegen, dass ihr eine Reise vorhabt. Besuch oder Touristisch, wo ist der Unterschied? Dafür gibt es nur ein Typ von Visum und das Schengenvisum.

    Wenn glaubst in Polen ist es einfacher zu bekommen, dann kannst du es dort versuchen. Die üblichen Anforderungen habe ich dir genannt.
    Ob du lieber bei der Botschaft in E oder in D das Visum beantragst bleibt dir überlassen.

    WEr es bekommt sagt, ohhh das war easy. Wer nicht schhh.... doch nicht so easy.

  10. #9
    Avatar von Eric

    Registriert seit
    19.03.2011
    Beiträge
    4
    jep, schon verstanden ... es ging mir auch mehr darum ob das sperrkonto quasi den part mit der arbeit / den finanziellen mitteln der einladenden person "umgeht" ...

    der unterschied zwschen besuchs-visa und touristen-visa? ich denke mal ein besuchs-visa findet aufgrund einer (freundschaftlichen) beziehung statt was wohl bei einer thailänderin die einen europäer besucht wahrscheinlich ist. ein touristen-visa bedeutet dass die thailänderin als tourist durch europa touren möchte - was wohl bei den meisten thailänderinnen aus finanzieller sicht eher unwahrscheinlich ist und deshalb abgelehnt wird ... ich erhoffe mir also vom besuchs-visa die grössere wahrscheinlichkeit dass wir glück haben und sie nach europa kommen kann.

  11. #10
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731
    Eric, es gibt keinen Unterschied zwischen Touristen und Besuchsvisa. Alles ist ein Schengen Visum! Der Grund des Aufenthaltes als Besuch bei einem jungen Mann ist eher hinderlich. Ein gebuchtes Touripaket kann den Veranstalter in die Pflicht nehmen.

    Es wäre in deinem Fall formal nicht ok, wenn sie bei der deutschen Botschaft den Antrag stellt, wenn sie vorher weiss, dass sie die Zeit in Spanien zubringen will.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 104
    Letzter Beitrag: 14.05.15, 01:02
  2. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 20.01.12, 17:35
  3. Thailänderin nach Deutschland holen
    Von Buri im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 56
    Letzter Beitrag: 22.03.09, 19:32
  4. portokosten thailand - europa/ deutschland
    Von ab-gefahren im Forum Treffpunkt
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 22.06.04, 22:14
  5. Thailändische Ärzte in Deutschland und Europa
    Von Udo im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 19.08.02, 13:01