Seite 7 von 10 ErsteErste ... 56789 ... LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 70 von 96

Besuchervisum abgelehnt , was nun ?

Erstellt von Leipziger, 20.05.2015, 16:23 Uhr · 95 Antworten · 13.065 Aufrufe

  1. #61
    Avatar von xander1977

    Registriert seit
    14.01.2012
    Beiträge
    1.151
    Zitat Zitat von crazygreg44 Beitrag anzeigen
    Erzaehl mir bloss keinen solchen Kaese. Eine Thai heiraten wird von der Bundesrepublik Deutschland mit allen zur Verfuegung stehenden Mitteln erschwert und behindert.
    Also bis auf das EFZ wurde mir von seitens der BRD nicht's erschwert, im Gegenteil... ging alles ratzfatz durch... liegt wohl eher an der unterschiedlichen Handhabe der jeweiligen Ausländerbehörde...

  2.  
    Anzeige
  3. #62
    Avatar von Franky53

    Registriert seit
    07.11.2010
    Beiträge
    12.440
    Zitat Zitat von Leipziger Beitrag anzeigen
    Ich bin seid 25 Jahren selbstständig und habe noch nie bilanziert !

    !
    muß ja ein Riesengeschäft sein.

  4. #63
    Avatar von Wolfgang

    Registriert seit
    21.11.2008
    Beiträge
    18
    In welchem Jahrhundert lebst Du Leipziger?
    Ich bin ja viel gewöhnt und habe auch viel Geduld, aber was Du da von Dir gibst, das ist schon heftig!

  5. #64
    Avatar von sanukk

    Registriert seit
    08.10.2011
    Beiträge
    9.780
    Zitat Zitat von lucky2103 Beitrag anzeigen
    Ich frag mich immer, was die Behörden mit "nicht gegebener Rückkehrwilligkeit" meinen.

    Ich meine, wenn das Visum fertig ist, gehts nach Hause, oder ?
    Und wenn Leute einfach im Land bleiben, sind sie Illegale und werden abgeschoben, nachdem sie zur Fahndung ausgeschrieben wurden ?

    Wo ist also das Problem ?
    aber einlader muss für alle Kosten aufkommen.....

    Zitat Zitat von funnygirlx Beitrag anzeigen
    warum ???

    - manches bargirl verdient mehr als......und in deuschland ist im bumsgewerbe auch nix mehr zu verdienen, ein einfacher rueckkehrgrund ist doch "mein alter laesst nicht genug springen,da geh ich doch lieber wieder...."

    - manch eine inet tussy ,7/11,office,beautysaloon,hoteltussy verdient wenig ....waurm sollte die denn zurueck kehren , wenn der alte genug springen laesst ????

    ....
    ...das ist eine der besten Begründungen für die "Rückkehrwilligkeit".....

    Zitat Zitat von siamthai1 Beitrag anzeigen
    moin, die mädchen mit hintergedanken kehren schon deshalb nicht zurück, weil ihnen in den 90 tagen aufenthalt noch andere männer über den weg laufen.davon auch einige mit geld. wenn dann der eine oder andere dabei auch noch heiratsabsichten hat,dazu noch schneller mit dem heiraten ist,als der einlader, ist doch fürs erste ihr ziel erreicht,ihr plan geht auf.die botschaft weiss das ganz genau.das traurige daran ist,es trifft auch die mädchen und frauen mit ehrlichen absichten,und da wird halt alles über ein kamm geschert.
    Ja, der ehrlichen sind die Dummen am Ende....

    Zitat Zitat von funnygirlx Beitrag anzeigen
    und die anderen tussen aus inet,beauty,massage,offices,hotels,mitsubashis,7/11 etc ..sind wohl anders...

    jajaj sind anders....." wollen ans noch groessere geld ", und wenns nicht klappt machen sie es genauso.

    begehrte herren "auswanderungswillig ca 60 mit grosser LV ,zum aufloesen "
    "liebskasper mittleren alter mit enstsprechenden bankkonto" usw

    ich hoers jeden tag "meine ist nicht aus der gar und will kein geld" - wird mir immer "blank" auf den tisch gelegt, obwohl ich garnicht danach frage...... , und ich solche themen sofort abwuerge , denn ich moechte die toiletten sauber halten,weil sonst ueberkommt es mich....

    natuerlich ausnahmen bestaetigen die regel, das problem nur daran "jeder scheint eine ausnahme gefunden zu haben "
    ich bin zu bloed daszu verstehen ,auch nach 25 jahren hier nicht
    Am gerfragtesten sind 88Jährige Beamte, mit gutem Bankkonto , keine grosse Familie und der Garantie, nach 2 Jahren zu sterben......

    Zitat Zitat von lucky2103 Beitrag anzeigen
    Hm, ein Besuchervisum kann lt. Gesetz aber nicht zur Heirat verwendet werden.
    Wenn also tatsaechlich Andere schneller als der Einlader waehren, muesste sie trotzdem zurueck nach bkk und dort ein Heiratsvisum beantragen.
    Stimmt nicht. Ausländerbehörde vor Ort kann entscheiden.

    Zitat Zitat von Leipziger Beitrag anzeigen
    Genau , ich musste 5.000,-€ Sicherheitsleistung auf dem Ausländeramt hinterlegen und meine Freundin hätte sich (wenn sie hier ist) eine "Ausreisebescheinigung" beim Ausländeramt abholen müssen , diese hätte sie bei der Ausreise an der Passkontrolle abgeben müssen und diese wäre ans Ausländeramt zurück geschickt wurden !!!

    Erst mit dieser zurück geschickten "Ausreisebescheinigung" hätte ich die 5.000,-€ zurück bekommen !

    Im Falle einer Abschiebung würden diese Abschiebekosten von meinem hinterlegen Geld bezahlt !

    Also wo ist da das Problem ???
    Und das ist gut so.

    Zitat Zitat von JT29 Beitrag anzeigen
    Aha, der Herr hat keine "Bonität" bei der AB
    üble Nachrede.......

    Zitat Zitat von Leipziger Beitrag anzeigen
    Falsch , ich bin selbständiger Einzelunternehmer ohne Steuerberater und konnte daher keine Lohnzettel der letzten 3 Monate vorlegen !

    Verstanden ?!
    Betreibst Du einen Kiosk oder eine Frittenbude?

    Zitat Zitat von lucky2103 Beitrag anzeigen
    Eben, es war frueher so.
    Seit mitte der 90er laeuft die Nummer nicht mehr.
    Doch, geht auch heute noch, wenn alle Papiere vorhanden sind.

    Zitat Zitat von Leipziger Beitrag anzeigen
    So ein Unsinn ...... ich könnte eine 20jährige Thai heiraten das würde hier keine Behörde interessieren hier ist doch nicht Vietnam !

    Und ein Heiratsvisum zu bekommen ist geradezu ein Klacks im Vergleich zu einem Besuchervisum !

    Selbst als Hartz4er kann ich eine Thai heiraten und mit ihr meine Hartz4-Bedarfsgemeinschaft vergrößern ........
    Bist Du Dir da ganz sicher? Hartz4-ler? Erstmal musst Du sie nach D einschleusen.....Dann vielleicht. Kann die Botschaft in BKK inzwischen verstehen, wenn ich sowas lese.

    Zitat Zitat von lucky2103 Beitrag anzeigen
    Ich hab auch keinen Steuerberater, aber eine Steuererklärung, aus der ein Steuerbescheid folgt, samt EÜR muß vorliegen....und das wird bei Dir nicht anders sein.
    Und den Wisch legst Du als Lohnersatzdokument bei der AB vor.


    Daneben stellt sich mir die Frage: Wie oft "importierst" Du denn Asiatinnen nach D ? Scheint öfters vorzukommen.
    Import/Export-Unternehmer, weltweit.

    Zitat Zitat von Leipziger Beitrag anzeigen
    49kg bei 1,54m ......... mit diesen technischen Daten ist es sehr schwer etwas zu finden außerhalb von SOA .....
    Bist Du 1,60 gross oder warum brauchst du eine mit 1,54???

    Zitat Zitat von Dune Beitrag anzeigen
    Danke für die sehr erheiternden Beiträge... wie ich ihn vermisst hatte.
    Schön, dass Du wieder da bisst, Schwester.

  6. #65
    Avatar von Kubo

    Registriert seit
    19.04.2015
    Beiträge
    953
    Zitat Zitat von lucky2103 Beitrag anzeigen
    Ich meine, wenn das Visum fertig ist, gehts nach Hause, oder ?
    Und wenn Leute einfach im Land bleiben, sind sie Illegale und werden abgeschoben, nachdem sie zur Fahndung ausgeschrieben wurden ?

    Wo ist also das Problem ?
    Das Problem liegt darin, dass bisher zu viele Illegale im Land geblieben sind ..illegal und das sogar jahrelang. Das wiederum liegt daran, dass es überhaupt nichts nützt, wenn sie zur Fahndung ausgeschrieben werden, aber die theoretisch mögliche Abschiebung nicht möglich war, weil die Fahndung zum Ärger der Fahndungsbehörden nichts gebracht hat.
    Wenn Kommissar Zufall die Illegalen nach langer Zeit doch noch erwischt, kann es ebenfalls noch sehr lange dauern, die Abschiebung durchzusetzen. Unsere Rechtsverdreher wollen sich an der Illegalen auch noch eine goldene Nase verdienen, und die Frau kriegt mangels eigener Kohle ggf. noch Prozesskostenhilfe. Und dann wird geklagt und gegen die drohende Abschiebung Einspruch eingelegt, so lange es geht.. Das geht bekanntlich sehr lange..

    Kein Wunder also, wenn die Botschaften vom Auswärtigen Amt die Order bekommen : "Möglichst gar nicht erst reinlassen.."

    Und weil keine Frau ihre Rückkehrwilligkeit tatsächlich beweisen , sondern diese nur möglichst glaubhaft darlegen kann, ist die Visa-Ablehnung sogar nach Lust und Laune der Botschaft möglich. Bescheid: "Rückkehrwilligkeit konnte weder nachgewiesen noch glaubhaft dargelegt werden".

    Wenn die Botschaft nicht glauben will, dann glaubt sie eben nicht.. Ein Rechtsanspruch auf Visaerteilung besteht nicht.
    Deshalb kann man angesichts einer solchen Gesetzeslage bei einer Visa-Ablehnung den immer noch unverbesserlichen Optimisten nur sagen: " Viel ..leider meist vergeblichen.. Spaß beim "remonstrieren" oder Klagen vor einem Gericht"

  7. #66
    Avatar von michael59

    Registriert seit
    15.08.2007
    Beiträge
    1.959
    Kubo- du hast keine Ahnung-Remontationen sind erfolgreich - lt. Statistik werden die meisten Visaklagen durch Vergleich bzw. Klagerücknahme beendet- nicht ganz unbegründet ist die Aussage das bei Vergleich das Visa unter Auflagen-wie Meldepflicht nach der Ausreise auf der Botschaft erteilt wurden.

    Dann ist jemand mit Visa nicht illegal. Bei einem Besuch bei dem das Visa mit Verpflichtungserklärung erteilt wurde, haftet der Garant für alle Kosten, die durch öffentliche Kassen getragen werden. Das heisst alle Suchkosten, die Verhaftung, der Abschiebeknast, der Ausweiseflug werden vom Garanten bezahlt. Und zu den Kosten- die sind nicht von Pappe. Eine Nacht in FFM kostet mehr als eine Nacht im Hilton. Die von mir eingesehene Rechnung ist zwar noch aus DM Zeiten, ich glaube aber nicht, das es billiger geworden ist. Eine Höchtsgrenze dafür gibt es nicht.

  8. #67
    Avatar von michael59

    Registriert seit
    15.08.2007
    Beiträge
    1.959
    Kubo- du hast keine Ahnung-Remontationen sind erfolgreich - lt. Statistik werden die meisten Visaklagen durch Vergleich bzw. Klagerücknahme beendet- nicht ganz unbegründet ist die Aussage das bei Vergleich das Visa unter Auflagen-wie Meldepflicht nach der Ausreise auf der Botschaft erteilt wurden.

    Dann ist jemand mit Visa nicht illegal. Bei einem Besuch bei dem das Visa mit Verpflichtungserklärung erteilt wurde, haftet der Garant für alle Kosten, die durch öffentliche Kassen getragen werden. Das heisst alle Suchkosten, die Verhaftung, der Abschiebeknast, der Ausweiseflug werden vom Garanten bezahlt. Und zu den Kosten- die sind nicht von Pappe. Eine Nacht in FFM Abschiebeknast kostet mehr als eine Nacht im Hilton. Die von mir eingesehene Rechnung ist zwar noch aus DM Zeiten, ich glaube aber nicht, das es billiger geworden ist.
    Eine Höchtsgrenze für Kosten gibt es nicht.

  9. #68
    Avatar von Kubo

    Registriert seit
    19.04.2015
    Beiträge
    953
    Zitat Zitat von michael59 Beitrag anzeigen
    Kubo- du hast keine Ahnung-Remontationen sind erfolgreich - lt. Statistik werden die meisten Visaklagen durch Vergleich bzw. Klagerücknahme beendet..
    Tut mir leid, wenn ich angeblich keine Ahnung habe. Kann ja mal passieren ..

    Darum solltest du mir und allen anderen evtl. auch noch Ahnungslosen aber doch auch einmal ..großzügigerweise ..einen Link zu der von dir als Beweis für die Richtigkeit deiner Angaben genannten Statistik nennen, damit wir uns dort genau wie du schlau machen können.

    Weiterhin blicke ich noch nicht so richtig durch, wieso die angeblich vielen Klagerücknahmen als Erfolg gewertet werden können. Kläger sind doch immer diejenigen, denen das Visum verwehrt worden ist. Wird die Klage zurückgenommen, war sie also erfolglos, ..und nix ist mehr mit Visum.

  10. #69
    Avatar von JT29

    Registriert seit
    05.02.2004
    Beiträge
    8.283
    Auf Gerichten wird meisten gedealt, zum einen einfacher für den Richter, da er kein Urteil(sbegründung) schreiben muss, zum anderen weil die Anwälte dann mehr Kohle machen.

    Also wird oft gedealt, du nimmst die Klage zurück (und bleibst auf deinen Kosten sitzen) und darfst dafür nochmals ein Antrag stellen und alles wird gut - ging mir so bei der Remonstration meiner Ex-Freundin (heute Ehefrau).

  11. #70
    Avatar von lucky2103

    Registriert seit
    30.09.2008
    Beiträge
    11.393
    Zitat Zitat von Kubo Beitrag anzeigen
    Das Problem liegt darin, dass bisher zu viele Illegale im Land geblieben sind ..illegal und das sogar jahrelang. Das wiederum liegt daran, dass es überhaupt nichts nützt, wenn sie zur Fahndung ausgeschrieben werden, aber die theoretisch mögliche Abschiebung nicht möglich war, weil die Fahndung zum Ärger der Fahndungsbehörden nichts gebracht hat.

    Ich stell mir so ein Leben extrem stressig vor. Kaum zu glauben, dass jemand sowas freiwillig aus sich nimmt...und nach spätestens 5 Jahren ist der Thai- Reisepass abgelaufen - und dann ?

Seite 7 von 10 ErsteErste ... 56789 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Visa abgelehnt was nun ?
    Von meinethaifrau im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 31.12.03, 12:36
  2. SCHENGEN-VISUM ABGELEHNT-was tun ??
    Von darkrider im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 59
    Letzter Beitrag: 10.12.03, 01:35
  3. Visum abgelehnt, was nun ???
    Von Wittayu im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 46
    Letzter Beitrag: 15.05.03, 16:44
  4. Ehe im Eimer. Was nun?
    Von im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 17.08.02, 20:07
  5. George Bush-Was nun?
    Von Mario im Forum Sonstiges
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 02.10.01, 20:07