Seite 4 von 10 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 96

Besuchervisum abgelehnt , was nun ?

Erstellt von Leipziger, 20.05.2015, 16:23 Uhr · 95 Antworten · 13.083 Aufrufe

  1. #31
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.074
    Ja, soweit war ich einmal mit meiner ersten Freundin in Thailand. Ein Schreiben aus Textbausteinen bla bla bla. 2008 habe ich dann meine zweite Freundin in Thailand ohne jeglichen Umwege sofort geheiratet . Am 29.04.2008 in BKK gelandet, am 30.4. in Ban Rak geheiratet.
    Der Rest der drei Wochen genügte gerade so um alle anderen formalen Dinge zu erledigen. Am vorletzten Tag haben wir noch ihr Visum nach Deutschland beantragt. Das A1 Zertifikat musste sie später nachreichen, dann flog sie im September 2008 nach Hannover.............

    Bis heute alles gut und ok. Wir haben es nicht bereut.

  2.  
    Anzeige
  3. #32
    Avatar von funnygirlx

    Registriert seit
    21.09.2011
    Beiträge
    2.510
    Zitat Zitat von sanukk Beitrag anzeigen
    . Ein Bargirl oder Freelancerin hat keinen Grund, nach LOS zurück zu kehren.........
    warum ???

    - manches bargirl verdient mehr als......und in deuschland ist im bumsgewerbe auch nix mehr zu verdienen, ein einfacher rueckkehrgrund ist doch "mein alter laesst nicht genug springen,da geh ich doch lieber wieder...."

    - manch eine inet tussy ,7/11,office,beautysaloon,hoteltussy verdient wenig ....waurm sollte die denn zurueck kehren , wenn der alte genug springen laesst ????

    also hier wird wilkuerlich oder nach "moral" entschieden ...nur "moral" da sollten sich unsere affen "erst mal an die eigene nase fassen ", und sollte bei der entscheidung eines visas keinen einfluss haben

  4. #33
    Avatar von siamthai1

    Registriert seit
    02.02.2011
    Beiträge
    5.714
    moin, die mädchen mit hintergedanken kehren schon deshalb nicht zurück, weil ihnen in den 90 tagen aufenthalt noch andere männer über den weg laufen.davon auch einige mit geld. wenn dann der eine oder andere dabei auch noch heiratsabsichten hat,dazu noch schneller mit dem heiraten ist,als der einlader, ist doch fürs erste ihr ziel erreicht,ihr plan geht auf.die botschaft weiss das ganz genau.das traurige daran ist,es trifft auch die mädchen und frauen mit ehrlichen absichten,und da wird halt alles über ein kamm geschert.

  5. #34
    Avatar von funnygirlx

    Registriert seit
    21.09.2011
    Beiträge
    2.510
    Zitat Zitat von siamthai1 Beitrag anzeigen
    moin, die kehren schon deshalb nicht zurück, weil ihnen in den 90 tagen aufenthalt noch andere männer über den weg laufen.davon auch einige mit geld. wenn dann der eine oder andere dabei auch noch heiratsabsichten hat,dazu noch schneller mit dem heiraten ist,als der einlader, ist doch fürs erste ihr ziel erreicht.die botschaft weiss das ganz genau.
    und die anderen tussen aus inet,beauty,massage,offices,hotels,mitsubashis,7/11 etc ..sind wohl anders...

    jajaj sind anders....." wollen ans noch groessere geld ", und wenns nicht klappt machen sie es genauso.

    begehrte herren "auswanderungswillig ca 60 mit grosser LV ,zum aufloesen "
    "liebskasper mittleren alter mit enstsprechenden bankkonto" usw

    ich hoers jeden tag "meine ist nicht aus der gar und will kein geld" - wird mir immer "blank" auf den tisch gelegt, obwohl ich garnicht danach frage...... , und ich solche themen sofort abwuerge , denn ich moechte die toiletten sauber halten,weil sonst ueberkommt es mich....

    natuerlich ausnahmen bestaetigen die regel, das problem nur daran "jeder scheint eine ausnahme gefunden zu haben "
    ich bin zu bloed daszu verstehen ,auch nach 25 jahren hier nicht

  6. #35
    Avatar von garni1

    Registriert seit
    26.08.2005
    Beiträge
    1.477
    Hier schaut es so aus, beim Interview wurde eine Hochzeit in Aussicht gestellt. Das Visa war aber nur fuer einen Touriaufenthalt gedacht.
    Deshalb die Ablehnung.

  7. #36
    ffm
    Avatar von ffm

    Registriert seit
    06.08.2005
    Beiträge
    4.002
    Zitat Zitat von lucky2103 Beitrag anzeigen
    Ich frag mich immer, was die Behörden mit "nicht gegebener Rückkehrwilligkeit" meinen.
    Behörden und Juristen lieben nun mal diese völlig unscharfen Begriffe, mit denen man alles begründen und über die man endlos streiten kann. So wie die "niederen Beweggründe", die aus einem Totschläger einen Mörder machen, oder die "Sittenwidrigkeit", die jedes Rechtsgeschäft unwirksam werden lässt.

    Durch die Verwendung des Begriffs der "Rückkehrbereitschaft" wird im Antragsverfahren auf das Schengen-Visum die Beweislast umgekehrt. nicht etwa muss die Botschaft beweisen dass die Antragstellerin aus anderen als den vorgebrachten Motiven ins Schengenland reisen möchte, sondern Die Antragstellerin muss Belege dafür liefern dass sie nach Ablauf des Visums wieder zurückzukehren beabsichtigt. In der Praxis bedeutet das eine Verpflichtung zur kompletten Offenlegung ihrer Lebensumstände, und die Bewertung dieser Lebensumstände durch die Botschaft.

    Eine Büroangestellte die 15.000 Baht im Monat verdient wird das Visum in aller Regel bekommen, weil sie der Papierform nach in stabilen Verhältnissen lebt. Aber die Marktverkäuferin, die 50.000 im Monat nach Hause bringt, wird, wenn sie bei der Antragstellung ehrlich ist, wahrscheinlich abgelehnt werden, weil sich ihre Lebensverhältnisse auf dem Papier nicht von dem Barmädel unterscheiden, dem man klassischerweise jene fehlende Rückkehrbereitschaft unterstellt.

    Fgx trifft mal wieder den nagel auf den Kopf wenn er schreibt:

    Zitat Zitat von funnygirlx Beitrag anzeigen
    also hier wird wilkuerlich oder nach "moral" entschieden
    Und deshalb braucht es Begriffe wie die "Rückkehrbereitschaft". Damit kann man ganz hervorragend eigene ungeschriebene Regeln einführen, die ansonsten anrüchig wären weil sie den Tatbestand der Diskriminierung erfüllen würden.

    Zum Beispiel würde die Regel "Anträge von Bewerberinnen mit dunklem Teint sind abzulehnen, wenn kein Beschäftigungsverhältnis in einem Büroberuf nachgewiesen werden kann" einen Aufschrei der Entrüstung auslösen. Aber wenn die Ablehnung mit der "fehlenden Rückkehrbereitschaft" begründet wird, dann findet die breite Öffentlichkeit das ganz plausibel und nachvollziehbar.

  8. #37
    Avatar von lucky2103

    Registriert seit
    30.09.2008
    Beiträge
    11.393
    Zitat Zitat von siamthai1 Beitrag anzeigen
    moin, die mädchen mit hintergedanken kehren schon deshalb nicht zurück, weil ihnen in den 90 tagen aufenthalt noch andere männer über den weg laufen.davon auch einige mit geld. wenn dann der eine oder andere dabei auch noch heiratsabsichten hat,dazu noch schneller mit dem heiraten ist,als der einlader, ist doch fürs erste ihr ziel erreicht,ihr plan geht auf.die botschaft weiss das ganz genau.das traurige daran ist,es trifft auch die mädchen und frauen mit ehrlichen absichten,und da wird halt alles über ein kamm geschert.
    Hm, ein Besuchervisum kann lt. Gesetz aber nicht zur Heirat verwendet werden.
    Wenn also tatsaechlich Andere schneller als der Einlader waehren, muesste sie trotzdem zurueck nach bkk und dort ein Heiratsvisum beantragen.

  9. #38
    Avatar von Leipziger

    Registriert seit
    24.06.2003
    Beiträge
    3.872
    Zitat Zitat von lucky2103 Beitrag anzeigen
    Und wenn Leute einfach im Land bleiben, sind sie Illegale und werden abgeschoben, nachdem sie zur Fahndung ausgeschrieben wurden ?

    Wo ist also das Problem ?
    Genau , ich musste 5.000,-€ Sicherheitsleistung auf dem Ausländeramt hinterlegen und meine Freundin hätte sich (wenn sie hier ist) eine "Ausreisebescheinigung" beim Ausländeramt abholen müssen , diese hätte sie bei der Ausreise an der Passkontrolle abgeben müssen und diese wäre ans Ausländeramt zurück geschickt wurden !!!

    Erst mit dieser zurück geschickten "Ausreisebescheinigung" hätte ich die 5.000,-€ zurück bekommen !

    Im Falle einer Abschiebung würden diese Abschiebekosten von meinem hinterlegen Geld bezahlt !

    Also wo ist da das Problem ???

  10. #39
    Avatar von JT29

    Registriert seit
    05.02.2004
    Beiträge
    8.288
    Zitat Zitat von ffm Beitrag anzeigen
    nicht etwa muss die Botschaft beweisen dass die Antragstellerin aus anderen als den vorgebrachten Motiven ins Schengenland reisen möchte, sondern Die Antragstellerin muss Belege dafür liefern dass sie nach Ablauf des Visums wieder zurückzukehren beabsichtigt.
    Das hat mit Schengen oder gar deutsche Botschaft nichts zu tun, sondern ist internationaler Usus und gilt weltweit - auch für dich.

  11. #40
    Avatar von Leipziger

    Registriert seit
    24.06.2003
    Beiträge
    3.872
    Zitat Zitat von JT29 Beitrag anzeigen
    Das hat mit Schengen oder gar deutsche Botschaft nichts zu tun, sondern ist internationaler Usus und gilt weltweit - auch für dich.
    Unsinn ......... wenn ich ein Visum für Thailand , Vietnam oder die USA benötige muss ich meine "Rückkehrwilligkeit" nicht bis ins Detail beweisen bzw. das interessiert in diesen Botschaften kein Schwein !!!

Seite 4 von 10 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Visa abgelehnt was nun ?
    Von meinethaifrau im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 31.12.03, 12:36
  2. SCHENGEN-VISUM ABGELEHNT-was tun ??
    Von darkrider im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 59
    Letzter Beitrag: 10.12.03, 01:35
  3. Visum abgelehnt, was nun ???
    Von Wittayu im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 46
    Letzter Beitrag: 15.05.03, 16:44
  4. Ehe im Eimer. Was nun?
    Von im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 17.08.02, 20:07
  5. George Bush-Was nun?
    Von Mario im Forum Sonstiges
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 02.10.01, 20:07