Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 22 von 22

Beschäftigung einer Familienangehörigen aus Thailand

Erstellt von ponschai, 23.02.2013, 17:15 Uhr · 21 Antworten · 2.466 Aufrufe

  1. #21
    Avatar von woma

    Registriert seit
    20.01.2004
    Beiträge
    3.243
    Zitat Zitat von phimax Beitrag anzeigen
    Spezialitätenköche aus Thailand
    manch einer hat seine Qualifikation auf der "Khao San Road" erhalten

  2.  
    Anzeige
  3. #22
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.803
    oder man investiert retourniert,

    die Dame müsste sich selbständig machen

    FARANG 12-2012Änderungen im § 21 AufenthG

    Erfreuliche Nachricht für ausländische Unternehmer, die nach Deutschland kommen wollen, um als Selbständige zu arbeiten oder eine Firma zu gründen:

    § 21 AufenthG, für diese Fälle, wurde zum Vorteil solcher Antragsteller verändert. So wird statt des übergeordneten wirtschaftlichen Interesses nur noch einfaches wirtschaftliches Interesse verlangt, auch das besondere örtliche Bedürfnis wurde durch einfaches örtliches Bedürfnis ersetzt. Die Voraussetzung der gesicherten Finanzierung der Geschäftsidee ist zwar immer noch ein Muss für die Erteilung der Aufenthaltserlaubnis nach § 21 AufenthG, jedoch müssen nach neuer Fassung weder 250.000,- Euro investiert noch fünf Arbeitsplätze geschaffen werden.

    Die Prognose bezüglich des Erfolgs einer Firma wird nach einem Punktesystem geprüft. Werden 12 Punkte erreicht, ist die Aufenthaltserlaubnis nach § 21 zu erteilen, erreicht man acht Punkte, soll noch mal genau geprüft werden. So wird jeweils ein Punkt für Investitionen ab 25.000,- Euro vergeben, für weitere angefangenen 25.000,- Euro kommt ein Punkt dazu. Weitere Punkte werden für unter anderem eine Schaffung von Arbeitsplätzen, zukunftsorientierte Berufszweige (z.B. Biotechnologie) und fachliches Können im geplanten Vorhaben vergeben. Eine Erteilung der Aufenthaltserlaubnis nach § 21 AufenthG können Unternehmensgründer, Einzelunternehmer und Freiberufler, Geschäftsführer sowie gesetzliche Vertreter von Personen- und Kapitalgesellschaften, soweit sie unternehmerische Verantwortung tragen, beantragen.

    Geschäftsführer und andere gesetzliche Vertreter können nur dann mit der Erteilung eines Aufenthaltstitels nach § 21 rechnen, wenn der Antragsteller ein jährliches Einkommen von 24.000,- Euro netto und abzüglich der Zahlungen für einen ausreichenden Krankenversicherungsschutz verdient oder glaubhaft vorrechnet. Die Antragsteller, die ein neues Gewerbe gründen, müssen nach der Antragstellung bei der Auslandsvertretung unbedingt u.a. einen Businessplan einreichen. Antragsteller ab dem 45. Lebensjahr zum Zeitpunkt der Antragstellung, müssen eine Versorgung im Alter nachweisen (z.B. private Ersparnisse, Abschluss einer privaten Rentenversicherung).

    Völlig neu ist der § 21 Abs. 2 a AufenthG. Antragsteller hier sind Hochschulabsolventen, Forscher oder Wissenschaftler. Die in Deutschland geplante Tätigkeit muss mit dem Hochschulabschluss des Antragstellers zusammenhängen. Auch hier braucht man ab 45 Jahren eine angemessene Altersversorgung.

    Die Niederlassungserlaubnis wird dem Antragsteller nach § 21 dann unter Verzicht auf die Voraussetzungen des § 9 Abs. 2 S. 1 (Aufenthaltserlaubnis seit fünf Jahren) erteilt, wenn dieser seit drei Jahren mit Aufenthaltserlaubnis § 21 Abs. 1 in Deutschland und erfolgreich ist, sowie genug verdient (Prüfungsbericht des Steuerberaters vorlegen, mindestens 24.000,- Euro netto ohne Krankenversicherungsbeiträge). Die Geschäftsidee muss im Ergebnis zum Erfolg geführt haben.

    Bümlein Rechtsanwaltskanzlei
    Kurfürstendamm 157, 10709 Berlin

    Telefon: 88 71 18-0, Durchwahl für Thailänder: 88 71 18-113

Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Ähnliche Themen

  1. Anerkennung einer deutschen Scheidung in Thailand
    Von RalfiFFM im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 04.01.11, 08:08
  2. Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 08.07.09, 23:19
  3. Ende einer Illusion: Thailand nur für Thais
    Von waanjai_2 im Forum Thailand News
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 16.01.09, 15:56
  4. Ist der Buddhismus in Thailand in einer Kriese?
    Von Otto-Nongkhai im Forum Thailand News
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 25.05.03, 13:41
  5. Thailand knapp an einer Rezession vorbei
    Von Jinjok im Forum Treffpunkt
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 19.03.02, 06:57