Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 25

Beglaubigungen von Heiratsurkunden

Erstellt von phi mee, 26.09.2012, 22:22 Uhr · 24 Antworten · 2.411 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731
    Das AA? meinst du die Ausländerbehörde?

    Wenn beide damit glücklich sind, sollen sie es so tun. Nirgends steht, dass sie mehr als 3 Monate in D gewesen sein muss! Ist auch ein Schmarrn, da das nationale Visum i.d.R. nicht mehr als 3 Monate gilt. Was wenn dann die Frau erst 1 Monat danach nach D einreist.

    §28 AufenthG fordert nur den gewöhnlichen Aufenthalt des Deutschen. Jeder kann mehrere Aufenthaltsorte haben, insbesondere wenn wie hier jemand aus beruflichen Gründen nicht am Ort des gemeinsamen Lebensmittelpunktes ständig verweilt.

    Ein Problem sehe ich z.B., wenn sie relativ zeitnah ein Kind bekommt und dann das Elterngeld berechnet wird, ..., bei mehr als 3 Monaten schwanger läuft nichts mehr mit einer eigenständigen PKV, ....

    Rechtlich ist die Sache relativ eindeutig. Sie kommt nach D, meldet sich bei der Meldebehörde und beide haben nun ihren gemeinsamen Lebensmittelpunkt in D. Sie hat Anspruch auf eine AE! Eine AE erlischt nicht, wenn man aus beruflichen Gründen länger als 6 Monate weg ist und eine Beibehaltungsgenehmigung einholt. Sie erlischt auch nicht, wenn man nicht länger als 6 Monate weg ist, da Zeiten einer Abwesenheit bis 6 Monate nicht als Abwesenheit gezählt werden.

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Avatar von phi mee

    Registriert seit
    03.11.2004
    Beiträge
    7.508
    Zitat Zitat von franky_23 Beitrag anzeigen
    Das AA? meinst du die Ausländerbehörde?

    Wenn beide damit glücklich sind, sollen sie es so tun. Nirgends steht, dass sie mehr als 3 Monate in D gewesen sein muss! Ist auch ein Schmarrn, da das nationale Visum i.d.R. nicht mehr als 3 Monate gilt. Was wenn dann die Frau erst 1 Monat danach nach D einreist.
    Das hast du falsch verstanden. Das Visum zur Eheschließung gilt für 3 Monate nach Einreise. Falls sich die Eheschließung z. B. durch fehlende Dokumente oder aus anderen belegbaren Gründen verzögert, kann das AA eine befristete Duldung aussprechen. Sie würde eine Fiktionsbescheinigung erhalten.

    Er hatte die Dinge mit AE (Aufenhaltserlaubnis) beim AA (Ausländeramt) gestern schon geklärt ohne vorher zu fragen. Sie können damit Leben, also ist es müssig darüber zu diskutieren ob es auch anders gegangen wäre.

    Heute steht eben Regierungspräsident und Dolmetscherin an und sie hofften damit dann durch zu sein. Nach jetzigem Stand müssten sie aber morgen noch extra nach Frankfurt fahren.

  4. #13
    Avatar von Socrates010160

    Registriert seit
    05.04.2011
    Beiträge
    8.370
    Zitat Zitat von waanjai_2 Beitrag anzeigen
    ...Wie auf der website von Kiesow dargestellt gibt es von denen schon seit längerem ein Paket zur Legalisierung einer in D entstandenen internat. Heiratsurkunde inkl. der dort ja festgehaltenen Namensänderung. Preis so ca. 130 Euro.
    haben wir vergangenes Jahr genau so praktiziert... lief völlig problemlos.

  5. #14
    Avatar von phi mee

    Registriert seit
    03.11.2004
    Beiträge
    7.508
    Zitat Zitat von Socrates010160 Beitrag anzeigen
    haben wir vergangenes Jahr genau so praktiziert... lief völlig problemlos.

    Daher gehe ich ja eigentlich auch von einer Falschauskunft des Konsulates aus. M. W. wäre diese zusätzliche Beglaubigung (dann auch eine zusätzliche Vollmacht) nur erforderlich, wenn z. B. ein Familienmitglied beauftragt wird die Namensänderung in Thailand vorzunehmen.

    Allerdings möchte ich auch nicht den Kopf dafür hinhalten wenn ihr nachher in Bangkok so ein dusseliges Papierchen fehlt. Ich telefoniere heute Nachmittag nochmal mit ihm um zu erfahren was das Essener Konsulat dazu gesagt hat. Auf der Kiesow Website hatte er ja auch schon geschaut. Werde ihm nochmals raten im Zweifelsfall lieber Kiesow anzusprechen. An 130 Euronen wird es sicherlich nicht scheitern.

    Dramameico räuspert sich ja nicht.

  6. #15
    Tramaico
    Avatar von Tramaico
    Das Uebersetzungbuero Kiesow ist eine gute und kompetente Adresse. Die wissen was sie machen und was zu tun ist und dies schon seit Jahren.

    Nun lass das Koepflein nicht mehr haengen, Norbert. Alles wird sicherlich gut. Auch wenn ich mich mal nicht raeuspere heisst das nicht, dass ich Dich nicht mehr gerne habe und Du mich gerne haben kannst.

  7. #16
    Avatar von phi mee

    Registriert seit
    03.11.2004
    Beiträge
    7.508
    Schön das Buhnmie dich wachgerüttelt hat.

    Ruf den Kumpel jetzt an. Mit Postille und Übersetzung müsste er nun durch sein. Damit ist ja 2/3 des Kiesow Paketes für 139.- Euronen (aktueller Preis) schon erledigt. Somit geht es nur noch um die Überbeglaubigung beim Department of Foreign Affairs.
    Das Mädel ist keine Dumme, also wird sie es schon hinkriegen und falls er Bedenken hat soll er ihr halt den Kiesow an die Hand geben.

    Ich werde die Ergebnisse bekannt geben. Erst mal vielen Dank für die Antworten.

  8. #17
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Zur Vermeidung, dass sich die seit Jahren bekannten Desinformationen der thail. Auslandsvertretung in Frankfurt ständig erneut in den Koepfen von Newbies einnisten, hier noch mal das Angebot in Bangkok:

    Eintragung einer in Deutschland erfolgten Heirat in Thailand


    Unsere Paketlösungen für Sie!

    Um nach der Eintragung einer Ehe in Deutschland einen neuen Reisepass auf den neuen Familiennamen beantragen zu können, muss die Heirat zuvor beim örtlichen Bezirksamt (Amphoe) in Thailand gemeldet werden. Dies kann Ihre Frau selbst erledigen (Fall 1) oder aber eine Person in Thailand damit bevollmächtigen (Fall 2).

    FALL 1 - Die Meldung der Heirat in Thailand soll durch Ihre Frau selbst vorgenommen werden:

    Senden Sie den Heiratseintrag (bzw. die Eheurkunde; einfache Heiratsurkunde genügt nicht) im Original (eine Überbeglaubigung durch das Regierungspräsidium und die Vorsprache bei einer thailändischen Vertretung in Deutschland sind nicht erforderlich) zusammen mit einfachen Kopien der ID-Card und des Reisepasses Ihrer Frau per Einschreiben an unsere Niederlassung in Bangkok (s. Kontakt).

    Wir fertigen eine beglaubigte Übersetzung Ihres Heiratseintrages bzw. der Eheurkunde in die thailändische Sprache und nehmen die erforderliche Überbeglaubigung bei der Deutschen Botschaft Bangkok sowie dem Thailändischen Außenministerium vor.
    Die fertigen Unterlagen können anschließend in unserem Büro in Bangkok abgeholt werden; auf Wunsch versenden wir diese auch innerhalb Thailands oder zurück nach Deutschland.

    Das so übersetzte und beglaubigte Dokument kann sodann durch Ihre Frau beim örtlichen Bezirksamt (Amphoe) in Thailand vorgelegt werden, wo die Ehe registriert und der Eintrag im Hausregister geändert sowie eine neue ID-Card (Personalausweis) ausgestellt wird. Dies ist Voraussetzung für die Beantragung eines neuen thailändischen Reisepasses auf den neuen Familiennamen.

    Für unsere Leistungen berechnen wir lediglich EUR 139,- (worin die Übersetzung, die Vorsprache bei der Deutschen Botschaft und dem Thailändischen Außenministerium in Bangkok sowie sämtliche Beglaubigungsgebühren enthalten sind).

    Senden Sie Ihren Heiratseintrag bzw. die Eheurkunde zusammen mit einer Kopie des Reisepasses sowie des Personalausweises (ID-Card; Vorder- und Rückseite) und einem kurzen Anschreiben mit vollständiger Anschrift und Tel.-Nr. an unser Büro in Bangkok (s. Kontakt).

    Geben Sie bei diesbezüglichen Anfragen bitte "Fall 1" an!
    Hier finden Sie diese Informationen in thailändischer Sprache!
    Siehe auch "Eintragung der in Deutschland geschlossenen Ehe in Thailand".
    ........

    Eintragung einer in Deutschland erfolgten Heirat in Thailand

  9. #18
    Avatar von phi mee

    Registriert seit
    03.11.2004
    Beiträge
    7.508
    Danke waanjai. Diese Website hatte ich ihm gerade auch nochmal telofonisch genannt. Postille und Übersetzung sind fertig und er versucht auf jeden Fall Kontakt mit Kiesow aufzunehmen, bevor er morgen früh nach Frankfurt fährt. Ich denke es wird auf Kiesow hinauslaufen

  10. #19
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Zitat Zitat von franky_23 Beitrag anzeigen
    Welche Regierungspräsidien hat Bayern?
    Wer fragt, dem wird geholfen:

    Regierungspräsidien Bayern

  11. #20
    Willi
    Avatar von Willi
    Zitat Zitat von Socrates010160 Beitrag anzeigen
    haben wir vergangenes Jahr genau so praktiziert... lief völlig problemlos.
    Das war schon 2007 so. Hatte damals hier darüber berichtet. Keine Ahnung ob es diesen Thread noch gibt.

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Beglaubigungen
    Von Bukeo im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 11.06.08, 09:05
  2. Legalisierung von dänischen Heiratsurkunden
    Von CNX im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 26.03.04, 15:48