Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 23

Bearbeitungsdauer bei Verpflichtungserklärung

Erstellt von Isaanlover, 01.09.2013, 17:45 Uhr · 22 Antworten · 4.846 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von sunnyboy

    Registriert seit
    10.09.2001
    Beiträge
    5.838
    Bei uns am Niederrhein gefühlte 3 Minuten. Ergo, wird überall anders gehandhabt und wie bereits geschrieben, ein Anruf bei der Behörde ist kein Fehler.

    Gruß Sunnyboy

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Avatar von Talok

    Registriert seit
    19.02.2013
    Beiträge
    200
    anrufen, Sachbearbeiter merken, freundlich mit Namen anreden, fragen welche Unterlagen er will
    Mir wurde das Antragsformular per E-Mail übersandt (PDF). Ausgefüllt, hingefahren, 25 ,- Euro bezahlt.
    insgesamt 10 Minuten.

  4. #13
    Avatar von lozara

    Registriert seit
    31.03.2013
    Beiträge
    51
    @michael59
    habe deine Message nicht ganz verstanden.
    Wird die Verpflichtungserklärung in Köln mit zunehmender Wartezeit teurer oder warum bringst du die Wartezeit
    in Zusammenhang mit der Sanierung der Stadtkasse?

  5. #14
    Avatar von michael59

    Registriert seit
    15.08.2007
    Beiträge
    1.959
    einfach ein paar Mitarbeiter produktiv einsetzen statt rumsitzen zu lassen und die Wartezeit auf 0 reduzieren- für 10 Minuten Arbeit 25 Euro zu bekommen - da sollte doch auch nach Abzug der horrenden Druckkosten für die Verpflichtungserklärung einschliesslich sonstiger Sachkosten noch ein ordentlicher Gewinn übrig bleiben. Erklärt?

  6. #15
    Avatar von lozara

    Registriert seit
    31.03.2013
    Beiträge
    51
    Aber deswegen werden es doch in der Summe nicht mehr Interessenten,
    die €25,- bekommen sie von dir immer,ob du die VE sofort mitnehmen kannst oder nicht.
    Der Gewinnbleibt in beiden Fällen,nur du musst warten!Okay,das Porto könnten sie sich sparen.

  7. #16
    Avatar von michael59

    Registriert seit
    15.08.2007
    Beiträge
    1.959
    Du darfst den Zinseffekt und die höhere Nachfrage dank hoher Kundenzufriedenheit nicht vernachlässigen. Gegebenenfalls ist auch eine Expressgebühr - analog dem Wunschkennzeichen beim KFZ möglich und sicher vielen Gestressten das auch wert.

  8. #17
    Avatar von tigerewi

    Registriert seit
    03.01.2012
    Beiträge
    765
    Zitat Zitat von michael59 Beitrag anzeigen
    einfach ein paar Mitarbeiter produktiv einsetzen statt rumsitzen zu lassen und die Wartezeit auf 0 reduzieren- für 10 Minuten Arbeit 25 Euro zu bekommen - da sollte doch auch nach Abzug der horrenden Druckkosten für die Verpflichtungserklärung einschliesslich sonstiger Sachkosten noch ein ordentlicher Gewinn übrig bleiben. Erklärt?
    Welch' ein hochgradiger Unsinn!

    Gerade in den Meldehallen haben die Mitarbeiter reichlich zu tun. Hast Du dir schon mal Gedanken darüber gemacht, dass bestimmte Leistungen der Verwaltung Kosten verursachen, daraus aber keine Einnahmen erzielt werden?! Was zahlst Du denn beispielsweise für eine einwohnerrechtliche Anmeldung/Ummeldung/Abmeldung? NIX!!! Und trotzdem entstehen der Verwaltung Personal- und Sachkosten.

    Es findet eine Querfinanzierung der Kosten statt, d.h. die Verwaltung finanziert aus Einnahmen für die Produkte, bei denen sie auf Grund ihrer Satzungshoheit die Preise anpassen kann (z.B. Parkgebühren, Erlaubnisse für Veranstaltungen auf städtischem Grund) auch die Produkte, deren Preise sie nicht beeinflussen kann (z.B. Pässe und Ausweise), weil diese vom Bund bzw. Land vorgegeben werden, sowie Produkte, die generell defizitär sind (z.B. ördnungsbehördliche Beerdigung sog. Fundleichen), und Produkte, für die generell nichts genommen werden kann (z.B. Amtshilfen: Anfragen und außendienstliche Ermittlungen für andere Behörden; Außendienst: z.B. Schulschwänzer zur Schule bringen) .

    Habe 4,5 Jahre als Controller in der Verwaltung gearbeitet und kenne deshalb das Problem betreffend der Deckung der Kosten nur zu gut.

  9. #18
    Avatar von michael59

    Registriert seit
    15.08.2007
    Beiträge
    1.959
    nun du nimmst das aber alles ein bischen zu Ernst- aber da kann ich doch gerne einsteigen.

    Ich finanziere mit meinen 25 Euro also die Fundleichen- das freut mich. Also wird aus dem Gewinn mit den Verpflichtungserklärungen doch etwas gemacht oder?? zB. Fundleichen beerdigt. Ich sehe heute einen Teil der ALB bei einer Veranstaltung bei den interkulturellen Wochen- da werde ich doch mal den Vorschlag machen- wenn nicht so viele Fundleichen anfallen, den übrigen Gewinn zur Schuldentilgung einzusetzen.

  10. #19
    Avatar von tigerewi

    Registriert seit
    03.01.2012
    Beiträge
    765
    Zitat Zitat von michael59 Beitrag anzeigen
    nun du nimmst das aber alles ein bischen zu Ernst- aber da kann ich doch gerne einsteigen.

    Ich finanziere mit meinen 25 Euro also die Fundleichen- das freut mich. Also wird aus dem Gewinn mit den Verpflichtungserklärungen doch etwas gemacht oder?? zB. Fundleichen beerdigt. Ich sehe heute einen Teil der ALB bei einer Veranstaltung bei den interkulturellen Wochen- da werde ich doch mal den Vorschlag machen- wenn nicht so viele Fundleichen anfallen, den übrigen Gewinn zur Schuldentilgung einzusetzen.
    Was soll das? Ich nehme dieses Thema nicht zu ernst, sondern im Gegensatz zu dir angemessen ernst. Leute, die nur geistigen Dünnpfiff schreiben (so Du hier!), kann man allerdings gar nicht ernst nehmen!

    Wenn Du nur Unsinn beitragen willst, dann gehe zu einer Clownschule oder ähnlichen Institutionen für Haus- und Hofnarren, bei denen es nicht darauf ankommt, was man so von sich gibt; wo es nur wichtig ist, irgendwie aus der Rolle zu fallen: dummes Gesicht machen und dummes Zeug labern.

    Wenn hier ein Thema eingestellt wird, das ganz offensichtlich nicht als Witz-Thema gedacht ist, dann sollte man es auch mit der entsprechenden Ernsthaftigkeit behandeln oder lieber ganz unberücksichtigt lassen.

  11. #20
    Avatar von Otto-Nongkhai

    Registriert seit
    05.11.2002
    Beiträge
    12.292
    Die Ausländerbehörden in Köln würden bei uns die Note 6 bekommen (Kraftverseuchtes SPD/Grüneland)
    Haben bei verschiedenen Wohnsitze auch andere Bundesländer getestet und dort ging es erheblich lockerer zu,auch im schwarzen Bayern.

    Ist also nichts mit Köllner Frohnatur und Karneval!

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Verpflichtungserklärung
    Von sunnyboy im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 73
    Letzter Beitrag: 07.02.13, 18:34
  2. Verpflichtungserklärung
    Von burt im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 12.05.09, 01:44
  3. Verpflichtungserklärung
    Von ChangKhao im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 25.03.05, 12:36
  4. Verpflichtungserklärung
    Von Harry55 im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 06.05.04, 15:37
  5. Frage zur Bearbeitungsdauer ?
    Von Leipziger im Forum Treffpunkt
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 21.11.03, 17:43