Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234
Ergebnis 31 bis 39 von 39

Beantragung/Verlängerung Non-Immi-O ME

Erstellt von pongneng, 14.01.2012, 15:55 Uhr · 38 Antworten · 4.175 Aufrufe

  1. #31
    Avatar von Ruedi

    Registriert seit
    02.01.2004
    Beiträge
    538
    Zitat Zitat von Tramaico Beitrag anzeigen
    Nein, unabhaengig vom Aufenthaltsgrund ist grundsaetzlich eine 90-Tage Meldung zu taetigen, wenn Du Dich laenger als 90 Tage im Land aufhaelst. Allerspaetestens am 97. Tag. Im Zweifelfrei lieber frueher, jedoch nicht eher als am 83. Tag des Aufenthalts,
    Wobei es am 97.Tag der +-7 Tage Frist bereits Busse kostet . Der 90.Tag wird nach TH Rechnung als 1.Tag der Frist angesehen . Korrekt wär also 83-96.Tag

  2.  
    Anzeige
  3. #32
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731
    Aufenthaltstitel verkaufen? Sowas hatten sie doch und wurde eingestellt. War nicht so der Hit. In D muss ein Ausländer auch häufig seinen LU nachweisen. Da würde als Ersatz keine so mikriges Guthaben reichen.

  4. #33
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Zitat Zitat von Antares Beitrag anzeigen
    Warum verkaufen die Thais eigentlich keine Aufenthaltstitel? Ein Jahr für 100000thb oder so.
    Weil dann jeder - also auch Du - das Recht auf einen Aufenthalt in Thailand kaufen koennte.

  5. #34
    Avatar von wanderer2011

    Registriert seit
    20.08.2011
    Beiträge
    62
    Änderung von den Visabestimmungen für das Non Immigrant OA Visa?

    In einem anderen Forum wird (wenn ich es richtig verstanden habe) geschrieben das jemand der mit einem thailändischen Staatsbürger verheiratet ist (dann ist es ja wohl egal ob unter 50 oder über 50 Jahre alt) und in Thailand leben will für obiges Visa nun 1.200 EUR Rente oder 16.000 EUR (das wären ja nach dem jetzigen schlechten Kurs rund 650.000 THB) auf einem Thai Bankkonto vorzeigen muss. Mir ist etwas von 1.000 EUR Rente oder bei jetzigen schlechten Wechselkurs ca`10.000 EUR (also 400.000 THB) auf einem thai Bankkonto bekannt. Ist da was dran?

    Gruß
    wanderer

  6. #35
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Zitat Zitat von wanderer2011 Beitrag anzeigen
    In einem anderen Forum wird (wenn ich es richtig verstanden habe) geschrieben das jemand der mit einem thailändischen Staatsbürger verheiratet ist (dann ist es ja wohl egal ob unter 50 oder über 50 Jahre alt) und in Thailand leben will für obiges Visa nun 1.200 EUR Rente oder 16.000 EUR (das wären ja nach dem jetzigen schlechten Kurs rund 650.000 THB) auf einem Thai Bankkonto vorzeigen muss. Mir ist etwas von 1.000 EUR Rente oder bei jetzigen schlechten Wechselkurs ca`10.000 EUR (also 400.000 THB) auf einem thai Bankkonto bekannt. Ist da was dran?
    Nichts ist daran dran. Nur die websites mit ihren Infos sind veraltet und reflektieren nicht mehr die neuen Wechselkurse. Auch in D müssen für Verheiratete entweder Renten des Aliens in Hoehe von 40.000 monatlich oder ein Guthaben in Hoehe von 400.000 auf der Bank nachgewiesen werden.
    Denn auch die Mitarbeiter thail. Auslandsvertretungen in D koennen lesen. Irre, nicht wahr?

  7. #36
    Avatar von Alpha_Okami

    Registriert seit
    18.04.2011
    Beiträge
    120
    Ich habe eine verrueckte idee / frage . Wuerde mann einen thai pass bekommen wenn ein thai paar einen deutschen erwachsenen adoptiert ? Die schwiegereltern zb .

  8. #37
    Antares
    Avatar von Antares
    Zitat Zitat von waanjai_2 Beitrag anzeigen
    Weil dann jeder - also auch Du - das Recht auf einen Aufenthalt in Thailand kaufen koennte.
    Na und was wäre schlimm daran? Polizeiliches Führungszeugnis bei der Immi abgeben, 100000THB cash down und 365 Tage in den Pass gestempelt, fertig.

    Mit dem Geld könnte Thailand was anfangen....die Regel das 65000THB Pensionseinkommen monatlich oder 800000THB nachgewiesen werden müßen hält mich ja auch nicht ab
    meine alten Knochen nach Thailand zu bringen.

    Mir würde aber eine Aufenthaltsberechtigung besser gefallen als eine Aufenthaltserlaubnis welche alle 90 Tage zur Disposition steht.

    M.

  9. #38
    Tramaico
    Avatar von Tramaico
    Zitat Zitat von Alpha_Okami Beitrag anzeigen
    Ich habe eine verrueckte idee / frage . Wuerde mann einen thai pass bekommen wenn ein thai paar einen deutschen erwachsenen adoptiert ? Die schwiegereltern zb .
    Nein. Eine Adoption hat in Thailand nicht den selben Stellenwert wie in Deutschland und ein adoptiertes Kind hat nicht die selben Rechten gegenueber den Adoptiveltern wie ein leibliches. Deutschland spricht somit auch in Sachen thailaendischer Adoption von einer "kleinen" Adoption. Ausserdem, wird Volljaehrigkeit erreicht, bedarf es ja keiner Fuersorge der Eltern mehr, da eben eigene Geschaeftsfaehigkeit erreicht wird. Somit wuerde eine Adopton eines Volljaehrigen eigentlich nur eines zur Folge haben, naemlich die Moeglichkeit der Namensfuehrung der Adoptiveltern. Aber sonst? Im uebrigen entsteht durch eine thailaendische Adoption kein Erbanspruch und Rechte und Pflichten gegenueber der leiblichen Familie bleiben ebenfalls erhalten.

    Zur Thematik thailaendische Staatsbuergerschaft, hier das entsprechende Gesetz: http://www.ibiblio.org/obl/docs3/THA...nality_Act.htm

  10. #39
    Avatar von Alpha_Okami

    Registriert seit
    18.04.2011
    Beiträge
    120
    schade . dachte ich hätte ein schlupfloch gefunden . dann muss ich wohl doch richtig thai lernen + nationalhymne singen

Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 28.04.12, 21:17
  2. Ablauf bei Beantragung Heiratsvisum
    Von morpheus08 im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 31.05.07, 15:33
  3. Beantragung des Sorgerecht in Thailand ?!?
    Von Pracha im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 12.02.06, 16:54