Seite 3 von 9 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 86

Bankkonto für Farangs - sorry für die Neuauflage

Erstellt von papa, 26.09.2013, 11:03 Uhr · 85 Antworten · 9.659 Aufrufe

  1. #21
    Avatar von MadMac

    Registriert seit
    06.02.2002
    Beiträge
    22.422
    Zitat Zitat von somtamplara Beitrag anzeigen
    Bis vor drei Tagen hatte ich auch kein gelbes Hausbuch, sondern nur die Gattin im Schlepptau bzw. Bescheinigung von der Immi.
    Glueckwunsch!

  2.  
    Anzeige
  3. #22
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    32.018
    Ich hab immer noch keines und wuesste auch nicht, was ich damit sollte .

  4. #23
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Warum die ganze Aufregung? Weil das westliche Ausland Thailand eine Menge neuer Regelungen im Kampf gegen Geldwäsche - klar ein Teil unseres weltweiten Kampfes gegen den Terrorismus - aufgedrückt hat.
    Sollen doch die Farangs dann auch die Suppe ausloeffeln.

    Früher reichte es selbst bei der konservativsten Bank, als Langzeiturlauber eingereist zu sein. Also Non-Immi-O plus das Blaue Hausbuch der Ehefrau - als Wohnsitzbescheinigung.
    Heute wollen viele nicht wirklich Informierte ein workpermit sehen, weil sie es nicht besser wissen - in den kleinen Filialen mit seltenen Farang-Kontakt. Oft reicht dann schon der Hinweis aus, man wolle 800.000 Baht auf eigenen Namen deponieren. Oder sie wollen jemand haben, der einem bestätigt, daß man in der Hütte der Ehefrau untergekommen sei.

    Ist man schon länger in Thailand wohnhaft hat man durch diverse thail. Urkunden - wie thail. FS oder Gelbes Hausbuch - schon längst einen "dokumentenbasierten Integrationsbeweis" bewirkt, der einem weitere Konto-Eroeffnungen locker ermoeglicht.

    Ein Nebeneffekt von all diesem ist jedoch: Verlaßt Euch nicht auf die Empfehlungen derjenigen, die schon länger hier sind. Deren Erfahrungen sind verzerrt. Deshalb erzähle ich hier nur aus der Vergangenheit ohne Anspruch auf Gültigkeit für die Gegenwart.
    Man kann sich aber im Angesicht der früheren Erfahrungen durchweg "cleverer" verhalten.

  5. #24
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Zitat Zitat von Dieter1 Beitrag anzeigen
    Ich hab immer noch keines und wuesste auch nicht, was ich damit sollte .
    Das wird mit ein bißchen nam prik ungekocht und mit den Fingern gegessen.

  6. #25
    Avatar von papa

    Registriert seit
    25.06.2012
    Beiträge
    1.014
    Danke für all die weiteren Tips und Infos! Ich hab mir die Seite der Bangkok Bank durchgelesen, das klingt sehr positiv und normal, so wie es sein sollte. Mir gefällt auch die Siam Commercial gut, ich bin dort gerne hingegangen zum ATM oder Geld wechseln. Leider haben die kein Maestro an den Automaten, und seit man mit Kreditkarten nur 5000 Baht kriegt, muss ich halt zu anderen Banken gehen. Ich habe tatsächlich vor, mit Frau und Kindern, Heiratsurkunde, Pass, Visa und was mir sonst noch so einfällt vorzusprechen. Als Neuling denke ich es ist besser ein bisschen zu viel mitzunehmen, als nochmal hin zu müssen.

  7. #26
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    32.018
    Zitat Zitat von waanjai_2 Beitrag anzeigen
    Ist man schon länger in Thailand wohnhaft hat man durch diverse thail. Urkunden - wie thail. FS oder Gelbes Hausbuch - schon längst einen "dokumentenbasierten Integrationsbeweis" bewirkt, der einem weitere Konto-Eroeffnungen locker ermoeglicht.

    Ein Nebeneffekt von all diesem ist jedoch: Verlaßt Euch nicht auf die Empfehlungen derjenigen, die schon länger hier sind. Deren Erfahrungen sind verzerrt. Deshalb erzähle ich hier nur aus der Vergangenheit ohne Anspruch auf Gültigkeit für die Gegenwart.
    Man kann sich aber im Angesicht der früheren Erfahrungen durchweg "cleverer" verhalten.
    Das ist ein richtiger und wichtiger Hinweis.

    Meine letzte Kontoeroeffnung taetigte ich Anfang Januar dieses Jahres in Bangkok und meine Erfahrungen beruhen auf Bangkok.

    Wanni kann uns sicher seine letzte Erfahrung im Isaan mitteilen.

  8. #27
    Avatar von LEROY

    Registriert seit
    12.06.2013
    Beiträge
    11
    Hi zsäme

    gehe ich also richtig davon aus, das ich als 56 jähriger der in Thailand die Jahre bis zur Rente (mit 65 Jahren) von den Ersparnissen leben will und keine Arbeitserlaubnis haben möchte problemlos ein Konto bei der z.b. Kasikorn eröffnen kann ?

    Ich würde gerne bei meinem nächsten Besuch in Thailand bereits ein Konto eröffnen um dann die 800.000 Bath zu überweisen.

    Da hätte ich aber noch ein Touristen-Visum und nur eine Hoteladresse.

    Wenn ich es richtig verstanden habe, dann kann ich das "Non-O" Visum ja erst beantragen wenn ich dann zu meinem Langfrist-Aufenthalt eingereist bin. Zu dem Zeitpunkt sollte ich das Konto mit Inhalt aber schon haben...

    Sehe ich das richtig oder habe ich was übersehen ? Reicht da wirklich eine Hoteladresse ? (eine andere habe ich ja nicht)

    Besten Dank für die Infos

    Werner

  9. #28
    Avatar von Chak

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    16.512
    Ich habe etwa 2000 als Tourist mal ein Konto bei der Thai Bank in Khon Kaen eröffnet. Gibt es die überhaupt noch?

  10. #29
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Zitat Zitat von LEROY Beitrag anzeigen
    gehe ich also richtig davon aus, das ich als 56 jähriger der in Thailand die Jahre bis zur Rente (mit 65 Jahren) von den Ersparnissen leben will und keine Arbeitserlaubnis haben möchte problemlos ein Konto bei der z.b. Kasikorn eröffnen kann ?
    ......
    Wenn ich es richtig verstanden habe, dann kann ich das "Non-O" Visum ja erst beantragen wenn ich dann zu meinem Langfrist-Aufenthalt eingereist bin. Zu dem Zeitpunkt sollte ich das Konto mit Inhalt aber schon haben...
    Totales Mißverständnis:
    1. Non-Immi-O Visa werden wie alle Visa nur außerhalb von Thailand ausgegeben. Z.B. in DACH.
    2. Ein Non-Immi-O-Visum-Rentner bekommt man, wenn man über 50 Jahre alt ist. Also nicht nur dann, wenn man verrentet worden ist.
    3. Das, was man nur in Thailand bekommt, ist eine sog. Jahresaufenthaltsgenehmigung. Sie ist wie der Name schon sagt ein Aufenthaltstitel, kein Visum.
    Leider gibt es eine Menge Schussel, die nennen das Jahres-Visum, weil sie kein Englisch koennen.

  11. #30
    Avatar von Dur_Farang

    Registriert seit
    30.11.2011
    Beiträge
    839
    800,000.00 Baht würde ich vorsichtig sein mit überweisen kann dir unter Umständen die Konto Schließung einbringen. So hat es mir der Bankmanager erklärt als ich mein Konto bei der Kasikornbank aufmachte.

Seite 3 von 9 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Hündisches - Neuauflage 2012
    Von gerhardveer im Forum Allgemeines
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 29.03.12, 01:52
  2. Bankkonto in Thailand
    Von Snikkers im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 17.03.09, 17:49
  3. Bankkonto für Sprachschüler?
    Von Joe-Cheap-Charlie im Forum Treffpunkt
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 10.03.06, 18:26