Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 29

Baby/Kleinkind durch Vater in Thailand weggenommen

Erstellt von Bang444, 26.03.2004, 17:36 Uhr · 28 Antworten · 4.195 Aufrufe

  1. #11
    CNX
    Avatar von CNX

    Re: Baby weggenommen

    Fall 1

    Name des Vaters in der Geburtsurkunde, keine zusätzliche Sorgerechtsbescheinigung:

    In diesem Fall ist ein Rechtsanwalt empfehlenswert.
    Normalerweise hätte der Vater einen "Anspruch" auf das Kind.
    Um dem entgegenzutreten muss die Mutter beweisen, dass sich der Vater nach der Geburt des Kindes um nichts gekümmert hat bzw. keinen "Unterhalt" gezahlt hat. Dies kann durch Zeugen, wie die Mutter, Verwandte und Bekannte bei Gericht erfolgen.
    Mit einem Anwalt ist dies in kurzer Zeit bei Gericht durchführbar.

    Fall 2

    Name des Vaters steht nicht in der Geburtsurkunde

    Kein Name - kein Anspruch.


    Fall 3

    Eine gesonderte Sorgerechtsbescheinigung liegt vor (ist auch nach einer Scheidung unbedingt zu empfehlen)

    Einfach von der Abwicklung. Die Mutter oder in diesem Fall die Mutter der Frau erstattet Anzeige bei der Polizei und das Kind kommt umgehend zurück in die Obhut der "Oma". Der Vater muss mit entsprechenden Strafen rechnen.


    Fall 4

    Der Vater ist mit dem Kind untergetaucht

    Am besten sofort Polizei und Anwalt einschalten. Leider beginnt dann erst einmal das grosse Warten und Zittern bis das Kind gefunden wird. Weiteres wieder abhängig von Fall 1 oder Fall 2.

    Da eine Sorgerechtsbescheinung in den meisten Fällen bei einer Eheschließung in Deutschland schon verlangt wird (vorausgesetzt die Angaben werden wahrheitsgemäß gemacht) sollte eine Abwicklung nach Fall 3 möglich sein.


    Gruss
    C N X

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    EO
    Avatar von EO

    Registriert seit
    09.07.2001
    Beiträge
    1.742

    Re: Baby weggenommen

    Also ich glaube das der Thai Mann bewusst das Kind entführt hat um Geld aus der Sache raus zuschlagen.
    Weil er genau weiss das die Frau mit "reichem Farang "verheiratet ist.
    als meine Frau diese Story hier las,wurde sie sofort böse.
    Die Oma solle sofort zur Polizei gehen und Anzeige wegen Kindesentführung erstatten.
    ist immer komisch,wenn der Thaimann 4,5 Jahre sich nicht um sein Kind kümmert.Aber auf einmal ist die ehemalige "Freundin",mit einem Farang verheiratet,kommt der Gedanke der goldenen Kuh.

  4. #13
    CNX
    Avatar von CNX

    Re: Baby weggenommen

    Zitat Zitat von roette",p="121942
    Also ich glaube das der Thai Mann bewusst das Kind entführt hat um Geld aus der Sache raus zuschlagen.
    Weil er genau weiss das die Frau mit "reichem Farang "verheiratet ist.
    Danach sieht es aus.
    Nur, wenn die Sorgerechtsfrage klar ist würde sofort die Polizei einschalten.

    Das Väter aus so einer Sache Geld machen wollen, ist leider nichts neues. Besonders dann, wenn eine Scheidung ansteht und es um das Sorgerecht geht.

    Gruss
    C N X

  5. #14
    waanjai
    Avatar von waanjai

    Re: Baby weggenommen

    Zitat Zitat von CNX",p="121873
    Fall 1
    Name des Vaters in der Geburtsurkunde, keine zusätzliche Sorgerechtsbescheinigung:
    In diesem Fall ist ein Rechtsanwalt empfehlenswert.
    Normalerweise hätte der Vater einen "Anspruch" auf das Kind.
    Um dem entgegenzutreten muss die Mutter beweisen, dass sich der Vater nach der Geburt des Kindes um nichts gekümmert hat bzw. keinen "Unterhalt" gezahlt hat. Dies kann durch Zeugen, wie die Mutter, Verwandte und Bekannte bei Gericht erfolgen.
    Mit einem Anwalt ist dies in kurzer Zeit bei Gericht durchführbar.
    ....
    Da eine Sorgerechtsbescheinung in den meisten Fällen bei einer Eheschließung in Deutschland schon verlangt wird (vorausgesetzt die Angaben werden wahrheitsgemäß gemacht) ....
    Hallo CNX, vielen Dank für die eindeutigen Aussagen. Ich gehe davon aus, dass es sich in diesem Fall um den Fall 1 handelt (Keine Scheidung, weil keine vorherige Heirat). Sorgerecht liegt bei beiden.

    Ich möchte nur noch zwei Dinge ergänzen:

    1. Es ist noch nicht sehr weit verbreitet, einen RA einzuschalten. Man versucht zumeist auf dem Bezirksamt klarzukommen. Und vorher den leiblichen Vater unter Druck zu setzen (dass man sein Verhalten überall erzählen würde etc.) bis hin, dass man ihm Geld gibt. Auf diese ziemlich verbreitete Reaktion wurde ja von roette bereits mit Ingrimm hingewiesen. Evtl. geht´s auch mit Hilfe des Dorfältesten oder des Ober-Mönchs, wenn die der Familie verbunden sind.
    Oberstes Ziel der Mutter muss es jetzt sein, das alleinige Sorgerecht für das Kind zu bekommen.

    2. Es ist in diesem vorliegenden Falle gerade nicht anzunehmen, dass die Kindesmutter bereits eine Bescheinigung über das alleinige Sorgerecht für das Kind hat. Nicht nur, weil sich dann die Frage hier von vornhinein erübrigt hätte, sondern insbesondere auch deshalb, weil man bei einer Heirat in D eben nicht automatisch eine Sorgerechtsbescheinigung bei Eheschließung vorlegen muss. Dies muss man nur, wenn im Antrag auf das Heiratsvisum und in der Beitrittserklärung für die Anmeldung der Eheschließung auch schon darauf hingewiesen wird, das ein Kind nachziehen soll. Wenn dies zu diesem Zeitpunkt noch nicht feststeht oder nicht angegeben wird, läßt das Standesamt die Thematik "Kind in Thailand" erst einmal außen vor. So bei mir geschehen.

  6. #15
    CNX
    Avatar von CNX

    Re: Baby weggenommen

    Zitat Zitat von waanjai",p="121953
    Es ist in diesem vorliegenden Falle gerade nicht anzunehmen, dass die Kindesmutter bereits eine Bescheinigung über das alleinige Sorgerecht für das Kind hat. Nicht nur, weil sich dann die Frage hier von vornhinein erübrigt hätte,.
    Mutmaßung, genau deshalb betreibe ich keine "Was wäre Wenn" Studien sondern setze mich mit den Fakten auseinander.

    Die Antworten / Fakten kommen ja leider nicht vom Fragesteller. Ein paar Informationen mehr wären ja auch für alle Leser interessant.
    Die meisten wissen gar nicht, welche Papiere sie überhaupt haben. Leider können viele Frauen nicht lesen und nicht schreiben (nicht negativ gemeint) und der deutsche Ehemann ..., naja es gibt Ausnahmen.

    sondern insbesondere auch deshalb, weil man bei einer Heirat in D eben nicht automatisch eine Sorgerechtsbescheinigung bei Eheschließung vorlegen muss. Dies muss man nur, wenn im Antrag auf das Heiratsvisum und in der Beitrittserklärung für die Anmeldung der Eheschließung auch schon darauf hingewiesen wird, das ein Kind nachziehen soll. Wenn dies zu diesem Zeitpunkt noch nicht feststeht oder nicht angegeben wird, läßt das Standesamt die Thematik "Kind in Thailand" erst einmal außen vor. So bei mir geschehen.
    Wenn die Frau bereits Mutter ist, egal ob geschieden oder ledig und dies bei den Personenstandsangeben auch angegeben hat, ist es schon fast normal das:

    eine Sorgerechtsbescheinigung,
    die Geburtsurkunde
    und teileweise eine Schulbescheinigung

    verlangt werden.

    Und dies unabhängig davon, ob ein Nachzug des Kindes geplant ist oder nicht.

    Gruss
    C N X

  7. #16
    waanjai
    Avatar von waanjai

    Re: Baby weggenommen

    Zitat Zitat von CNX",p="121978
    Wenn die Frau bereits Mutter ist, egal ob geschieden oder ledig und dies bei den Personenstandsangeben auch angegeben hat, ist es schon fast normal das:
    eine Sorgerechtsbescheinigung, die Geburtsurkunde und teileweise eine Schulbescheinigung verlangt werden.
    Und dies unabhängig davon, ob ein Nachzug des Kindes geplant ist oder nicht.
    Sorry, dies ist es eben nicht. Oder es ist regional verschieden.
    Ich schreibe hier über ein Faktum, nicht über eine Vermutung.
    Und deshalb sollten wir die Existenz dieser Sorgerechtsbescheinigung nicht einfach blindlings unterstellen. Hilft ja den Betroffenen ohne Sorgerechtsbescheinigung keinen Zentimeter weiter.

  8. #17
    Avatar von Bang444

    Registriert seit
    20.01.2004
    Beiträge
    375

    Re: Baby weggenommen

    Meine Frau hat noch keine Sorgerechtsbescheinigung für das Kind sollte im Sommer nach kommen wenn wir Urlaub in Thailand machen. Auf dem Standesamt und Ausländeramt sagten sie kein Problem wegen Visa das meiner Frau hat auch nur 3 Tage gedauert obwohl sachen fehlten.Heute war meine Schwiegermutter bei der Polizei in Udon Thani die sagten nur sie sollte warten wenn der merkt das es kein Geld gibt sondern nur etwas Kostet gibt es es sowieso zurück.Werde Montag mal Anrufen in der City Hall oder einen Anwalt beauftragen!

  9. #18
    waanjai
    Avatar von waanjai

    Re: Baby weggenommen

    Ich finde diesen Thread ziemlich inhaltsreich. In ihm erfahren wir, wann und wo das elterliche Sorgerecht gemeinsam oder allein bei wem liegt. Eine Umwandlung der Diskussionsbeiträge in ein Merkblatt wäre nun prinzipiell möglich.
    Solange dies nicht geschieht, wäre es vielleicht sinnvoll, in der Überschrift dieses Threades das Wort " Sorgerechtsbescheinigung " einzufügen, um dieses Thema per Suchfunktion mit Sicherheit wieder zu finden, oder ?

  10. #19
    CNX
    Avatar von CNX

    Re: Baby/Kleinkind durch Vater in Thailand weggenommen

    Zunächst erst einmal danke an Bang444 für seine Zustimmung diesen Beitrag - einschl. einer Titeländerung - hierher zu verlegen.

    Er wird uns weiter über den aktuellen Stand informieren.

    Gruss
    C N X

  11. #20
    CNX
    Avatar von CNX

    Re: Baby/Kleinkind durch Vater in Thailand weggenommen

    Leider kommt es vor das thail. Väter - egal ob ledig oder geschieden - wenn sie erfahren das die Mutter einen Ausländer heiraten will, versuchen Kapital aus der Sache zu schlagen.

    Die Mutter will das Sorgerecht und natürlich auch einmal das Kind nach Deutschland holen. Damit ist sie erpressbar.

    Um dem aus dem Weg zu gehen, sollte man sich bereits bevor von einer Heirat etwas bekannt wird, um eine Sorgerechtsbescheinigung kümmern. Damit ist man immer auf der sicheren Seite. Hierzu kann man auch wie nachstehend beschrieben vorgehen.

    In diesem Fall, bzw. immer wenn es ähnlich gelaufen ist, empfiehlt sich folgendes Vorgehen:

    Da sich der Vater nachweislich nicht um das Kind gekümmert hat, sollte man umgehend einen thail. Anwalt einschalten der auch bei Gericht zugelassen ist. Dieser kann dann sofort einen Gerichtsbeschluss über das Sorgerecht erwirken.

    Theoretisch kann man mit diesem Beschluss sofort zur Polizei und mit dieser auch sofort das Kind aus dem Gewahrsam des Vaters holen. D.h. er geht leer aus und muss sogar noch mit Strafverfolgung rechnen.

    Die Kosten für den Anwalt dürften ca. 1000 - 1500 THB betragen. Beauftragt werden kann er wie in diesem Fall auch, durch die "Oma".

    Diese Information ist Stand heute und nach Rücksprache mit einem thail. Fachmann entstanden.

    Gruss
    C N X

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 1071
    Letzter Beitrag: 17.07.13, 06:04
  2. Vater in Thailand - Mobilfunknetz
    Von jujuju im Forum Treffpunkt
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 05.03.11, 04:47
  3. Vater zieht ohne Tochter nach Thailand
    Von norberti im Forum Treffpunkt
    Antworten: 59
    Letzter Beitrag: 11.08.09, 13:35
  4. Krankheitskosten für Vater in Thailand
    Von monkey im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 26.03.09, 10:06
  5. Baby weggenommen.
    Von CNX im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 01.04.04, 19:18