Ergebnis 1 bis 7 von 7

Aufenthaltstitel bei Abmeldung

Erstellt von sombath, 17.07.2012, 17:42 Uhr · 6 Antworten · 2.440 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von sombath

    Registriert seit
    03.03.2009
    Beiträge
    2.732

    Aufenthaltstitel bei Abmeldung

    Frage ,
    was ist mit dem AT meiner Frau ,
    wenn sie sich hier abmeldet u. nach Th. geht ?
    Mein Gedanke ist der , kann sie nach Rückkehr wieder
    6 Monate mit dem Thai-Führerschein hier Auto fahren ?

    Sombath

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731
    Führerschein und AT haben ja wenig gemein. Wenn sie eine NE hat und sich abmeldet, die ehel. Lebensgemeinschaft weiter besteht, dann zurückkehrt dann sollte die Zeit wieder laufen. Aber abmelden, ausreisen und wieder einreisen, dürfte dem nicht entsprechen.

    Hat sie nur eine AE und zieht dauerhaft weg (mind. mehr als 6 Monate) dann erlöscht i.d.R. der AT.

    Das sind besondere Situationen, da dürfte keiner genau vorhersagen können wie im Zweifel ein Gericht entscheiden wird. Das Problem hast ja schon, wenn die Polizei eine Anzeige macht. Selbst wenn du dann ggf. nach Jahren Recht bekommst, fragt es sich, ob das ganze einen Nährwert hat.

  4. #3
    Avatar von joachimroehl

    Registriert seit
    25.05.2008
    Beiträge
    4.935
    Die Polizeibeamten prüfen beim ausländischen Führerschein (Brummifahrer, Touristen, Auslandsdeutsche) ob der Fahrer und wenn ja weniger als sechs Monate im Bundesgebiet angemeldet ist. Regelmäßig führen sie eine parallele Anfrage in der Datenbank MONOPOL durch. Weitere Details kann man hier bei Anerkennung ausländischer Fahrerlaubnisse in Deutschland / ¦ \ FAHRTIPPS.DE nachlesen.

    Da ich selbst für den Fall der Fälle auch einen ausländischen Führerschein vorhalte, kenne ich die verdutzen Gesichter und die Frage ob ich Tourist bin .. nachdem sie dann von ihrem Fahrzeug zurück gekommen waren, durfte ich stets eine doppelte Gebühr plus Verwaltungsgebühr sofort entrichten, andernfalls bliebe das Fahrzeug stehen. Flensburger Punkte werden an Gäste nicht ausgegeben. Aber Achtung, nach den sechs Monaten gilt ausschließlich das heimische Papier ..

  5. #4
    Avatar von sombath

    Registriert seit
    03.03.2009
    Beiträge
    2.732
    Hallo joachimroehl ,
    die Situation mit dem Führerschein ist mir klar .
    Wer seinen Wohnsitz nicht in D. hat , oder weniger als 6 Monate ,
    darf hier mit seinem ausländ. Führerschein fahren .
    Meine Frage ist , meldet sich meine Frau hier bei der Meldebehörde ab
    und geht diese Meldung an die AB und was macht die .
    Beispiel :
    Ich fliege mit meiner Frau für 3 Monate nach Th. , sie meldet sich vor Abflug ab .
    Nach den 3 Monaten meldet sie sich wieder an und darf dann wieder 6 Monate mit
    Thai-Führerschein fahren .
    Was ist jedoch mit ihrem AT , kann die AB Probleme machen ?

    Gruß
    Sombath


    Zitat Zitat von joachimroehl Beitrag anzeigen
    Die Polizeibeamten prüfen beim ausländischen Führerschein (Brummifahrer, Touristen, Auslandsdeutsche) ob der Fahrer und wenn ja weniger als sechs Monate im Bundesgebiet angemeldet ist. Regelmäßig führen sie eine parallele Anfrage in der Datenbank MONOPOL durch. Weitere Details kann man hier bei Anerkennung ausländischer Fahrerlaubnisse in Deutschland / ¦ \ FAHRTIPPS.DE nachlesen.

    Da ich selbst für den Fall der Fälle auch einen ausländischen Führerschein vorhalte, kenne ich die verdutzen Gesichter und die Frage ob ich Tourist bin .. nachdem sie dann von ihrem Fahrzeug zurück gekommen waren, durfte ich stets eine doppelte Gebühr plus Verwaltungsgebühr sofort entrichten, andernfalls bliebe das Fahrzeug stehen. Flensburger Punkte werden an Gäste nicht ausgegeben. Aber Achtung, nach den sechs Monaten gilt ausschließlich das heimische Papier ..

  6. #5
    Avatar von joachimroehl

    Registriert seit
    25.05.2008
    Beiträge
    4.935
    Falls Deine Gute schon eine Niederlassungserlaubnis hat, brechen mehr als sechs Monate Abwesenheit den Titel nicht und sie dürfte auf maximal 180 Tage ab Einreise und Wiederanmeldung mit dem thailändischen Papier fahren. Zu Risiken und Nebenwirkungen frag bitte Ihre Ausländerbehörde und lies z.B. dies http://www.berlin.de/formularserver/formular.php?71654 hier.







    PS: die Soße wird unter Umständen teuerer als der Braten oder warum macht sie den Führerschein nicht hier?

  7. #6
    Avatar von sombath

    Registriert seit
    03.03.2009
    Beiträge
    2.732
    Natürlich macht sie den Führerschein hier .
    Sie ist im Okt. nach D. gekommen u. leider hat es früh geschneit ( Allgäu )
    Im Jan. sind wir für 3 Monate nach Th. gefahren u. als wir dann zurück waren ,
    war nicht mehr viel Zeit um hier zu fahren .
    Ich möchte hier keine 30 oder 40 Fahrstunden bezahlen , ich denke ca. 10 sind genug .
    Hier wird etwas zu schnell für sie gefahren , dh sie braucht nur Übung u. noch mal Übung .
    Üben kann sie auch mit mir u. dann mit einigen Std. die Prüfung machen .

    Sombath



    Zitat Zitat von joachimroehl Beitrag anzeigen
    Falls Deine Gute schon eine Niederlassungserlaubnis hat, brechen mehr als sechs Monate Abwesenheit den Titel nicht und sie dürfte auf maximal 180 Tage ab Einreise und Wiederanmeldung mit dem thailändischen Papier fahren. Zu Risiken und Nebenwirkungen frag bitte Ihre Ausländerbehörde und lies z.B. dies http://www.berlin.de/formularserver/formular.php?71654 hier.







    PS: die Soße wird unter Umständen teuerer als der Braten oder warum macht sie den Führerschein nicht hier?

  8. #7
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731
    sombath mit der Abmeldung: Weiss nicht wie es in Berlin ist, doch in Bayern würde die Meldung von der Meldestelle an die ALB gehen. Denke sie würde dann auch aus dem AZR gelöscht.

    Da es sich dann um eine nicht vorübergehende Ausreise handelt, würde der AT automatisch erlöschen (vgl. §51 Abs1. Nr. 6 AufenthG). Evt. würde man euch dann sogar eine Trennung unterstellen, die dann die 3 Jahresfrist tangieren würde. Sprich bei einem neuen AT würde die 3 Jahresfrist von neuem zu laufen beginnen.

Ähnliche Themen

  1. Vor/Nachteile von Abmeldung in Deutschland ?
    Von roelfle im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 40
    Letzter Beitrag: 20.12.11, 05:36
  2. KV. Vers. bei Abmeldung ( Auslandsaufenthalt
    Von Nokgeo im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 27.10.07, 10:23
  3. Aufenthaltstitel
    Von im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 53
    Letzter Beitrag: 10.07.02, 11:08
  4. Abmeldung...
    Von MrLuk im Forum Sonstiges
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 22.05.02, 17:27