Seite 3 von 19 ErsteErste 1234513 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 189

Aufenthaltsbescheinigung

Erstellt von Tristan1982, 25.02.2013, 11:16 Uhr · 188 Antworten · 14.325 Aufrufe

  1. #21
    Avatar von markobkk

    Registriert seit
    27.01.2008
    Beiträge
    3.328
    Zitat Zitat von Tristan1982 Beitrag anzeigen
    Alles schön und gut. Habe bei kiesow 17.800baht fürs übersetzen, einreichen bei der Botschaft und legalisieren bezahlt. Mit meinem Standesamt hab ich mich schon vor geraumer Zeit in Verbindung gesetzt. Und die wollen sowohl alles ubersetzt als auch alles legalisiert haben. Und da ich seit Dezember hier in Thailand bin, und kein Einkommen habe muss ich gucken wie ich (wir) Mitte Ende April nach deutschland fliegen können. Natürlich wenn das visum, das ich am 4.3 stellen werde. Also am Tag der Vaterschaftsanerkennung fertiggestellt wurde (laut Herr ihrig 6 Wochen) und irgendwann sind dann auch die Reserven dann mal aufgebraucht.
    Als Mutter eines deutschen Kindes bekommt Deine Freundin so oder so ein Visa fuer Deutschland, egal ob Ihr verheiratet seid oder nicht. Was machst Du Dir also fuer einen Stress? Heirate doch gleich in Deutschland.

    Ausserdem, wenn die Unterlagen sowieso alle schon legalisiert werden oder sind, ist das EFZ doch das kleinste Problem. Alles mit FedEx zum Standesamt, Eltern Vollmacht erteilen, vorher auf dem Standesamt anrufen und auf die Dringlichkeit hinweisen. Wenn der Sachbearbeiter kein Unmensch ist stellt er das EFZ innerhalb von 15 Minuten aus. Eltern holen alles ab, schicken es mit FedEx zurueck nach Thailand. Vorab vielleicht eine Kopie des EFZ per Email gleich an die Botschaft schicken damit diese die Konsularbescheinung vorbereiten koennen. Wenn die Originale wieder hier sind geht man zur Botschaft holt die Konsularbescheinung ab und faehrt auf Standesamt nach Bangrak oder zum Ausserministerium. Dann ist das Thema erledigt.

  2.  
    Anzeige
  3. #22
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731
    Tristan,

    deine Verlobte hat ein deutsches Kind und somit kann deine Frau mit dem Kind oder schwanger nach D einreisen, ob verheiratet oder nicht. Heiratet dann doch in D, ihr habt doch Zeit.

    Wenn euch dann der ganze Zirkus zuviel ist in D, dann macht einen Abstecher nach DK. Da sie ja ein Aufenthaltsrecht nach §28 Abs. 1 Satz 3 hat, ist die Heirat in DK ja aufenthaltsrechtlich unschädlich. In die Ausländerdatei wird eh nur 28.1 (AE aus familiären Gründen) eingetragen. So zumindest die Bundesregierung auf eine kleine Anfrage.

  4. #23
    Avatar von Tristan1982

    Registriert seit
    25.02.2013
    Beiträge
    16
    Daran hab ich auch gedacht mit der Vollmacht. Bekomme ich nach der Vaterschaftsanerkennung den meine über setzten Dokumente wieder? Dann könnte ich die doch dann nach Deutschland schicken? Die Frage ist dann noch ob die Zeit auch noch ausreichend ist.

  5. #24
    Avatar von Tristan1982

    Registriert seit
    25.02.2013
    Beiträge
    16
    Das meine verlobte das Visum bekommt weiss ich. Mir gehts darum das wenn wir nach Deutschland fliegen sie mit in meine Versicherung kann. Und später wollt ich dann nochmal heiraten in Deutschland mit meiner Familie!

  6. #25
    Avatar von markobkk

    Registriert seit
    27.01.2008
    Beiträge
    3.328
    Ja mein Gott, dann mach ne extra Versicherung fuer einen Monat. Wo ist denn das Problem?

  7. #26
    Avatar von JT29

    Registriert seit
    05.02.2004
    Beiträge
    8.283
    Zitat Zitat von Tristan1982 Beitrag anzeigen
    Und später wollt ich dann nochmal heiraten in Deutschland mit meiner Familie!
    Kirchlich gerne, standesamtlich nicht, denn dann bist Du bereits verheiratet.

    Ansonsten, Visum zur Personensorge des gemeinsamen Kindes (entfällt dann auch A1) und dann in aller Ruhe in DE heiraten.

  8. #27
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731
    Wenn die Urkunden alle mit der Legalisationsersatzbescheinigung versehen sind, so würde ich einfach den Antrag auf AE stellen, mich nicht abwimmeln lassen, da z.B. die Vaterschaftsanerkennung noch nicht abgeschlossen ist. Soweit du erklärtest ist die Sache ja beurkundet.

    ob ihr dann heiratet oder nicht dürfte zweitrangig sein. Das ist der sicherste Weg im April gemeinsam nach D reisen zu können.

  9. #28
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731
    Zitat Zitat von Willi Beitrag anzeigen
    Was meinst Du, warum Kiesow das nicht mehr macht ? Doch nicht aus Spaß. Bukeo erzählt allen immer noch was von Heiraten ohne EFZ. Weil er die Kohle haben will. Wem hat er dann dadurch geholfen ?
    War z.b. nicht BT einer davon?

  10. #29
    Avatar von Tristan1982

    Registriert seit
    25.02.2013
    Beiträge
    16
    @markobkk du hast ja vollkommen recht. Das hab ich alles schon in Betracht gezogen. Hab es mir dann doch einfacher vorgestellt als es wohl ist.

  11. #30
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731
    Wenn es nur wegen der Versicherung ist, fliegt nach HH, fahrt nach DK und die Urkunde wird i.d.R. auch mehrsprachig ausgestellt und ist als nachweis für das verheiratet sein ausreichend.

    Klar, vorher das noch per e-mail regeln wäre angebracht. Wenn es um zwei Monate geht. zwei Monate freiwillig versichert bei der AOK (Familienversicherung auch für Kind)

    Musst aber prüfen ob dann nicht für die PKV die Eingruppierung in deinen Tarif für das Kind und die Mutter noch funktioniert.

    bei GKV geht dies eh einfach nach der Heirat.

Seite 3 von 19 ErsteErste 1234513 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Aufenthaltsbescheinigung ?? (Wo)
    Von altf4 im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 04.09.08, 08:00
  2. Melde- bzw. Aufenthaltsbescheinigung
    Von ph986 im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 25.11.04, 16:32