Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234
Ergebnis 31 bis 39 von 39

Antwort von Deutsche Botschaft BKK ?

Erstellt von romario70, 26.03.2009, 01:09 Uhr · 38 Antworten · 4.968 Aufrufe

  1. #31
    Avatar von Paedda

    Registriert seit
    08.01.2008
    Beiträge
    661

    Re: Antwort von Deutsche Botschaft BKK ?

    Leider gehen einige dieser thailändischen Schalterbeamtinnen auch mit schüchternen Thailänderinnen vom Land, die mit ihrer Mutter und nicht mit irgendeinem fett Buddha-behängten Pattayaner vor dem Schalter stehen, rüde und arrogant um. Habe dies leider mehrfach in Nov. und Dez. 2007 beobachten müssen.
    Dass sich ev. diesselben Frauen im Dienste des deutschen Staates im privaten Talk gegenüber und Germanen gaaaanz anders geben können, unterstreicht nur die bewußte Arroganz gerade den Thais vom Land gegenüber, die sowieso gegenüber der Obrigket/ hier Staatsangestellten einen Heidenrespekt haben und kaum auf die Idee kämen, sich verbal zu wehren...

    Aber vielleicht ist ja 15 Monate später alles anders und besser geworden.

  2.  
    Anzeige
  3. #32
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303

    Re: Antwort von Deutsche Botschaft BKK ?

    Zitat Zitat von pädda1",p="705399
    Leider gehen einige dieser thailändischen Schalterbeamtinnen auch mit schüchternen Thailänderinnen vom Land, die mit ihrer Mutter und nicht mit irgendeinem fett Buddha-behängten Pattayaner vor dem Schalter stehen, rüde und arrogant um.
    Ja, das kann passieren und wird auch unter der Hand zugegeben. Sei ein Problem der eigentlich fehlenden Rotation der thail. Mitarbeiter der Dt. Botschaft. Es gibt derer einfach zu wenige, so dass die Kernmannschaft eigentlich viel zu lange ohne Unterbrechung im Einsatz wäre. Dt. Mitarbeiter sind da wesentlich leichter auch mal zu vertreten. In Haus 3 bspw.

    Und da kann es dann vorkommen, dass sie "im gewohnten Polizisten-Blick" auch Leute "anbaffen", die es nicht verdient hätten. Ist so ne Gewohnheit von Schalterbeamten, die so etwas Tag für Tag, Monat für Monat, Jahr für Jahr, machen. Wird für sie Routine ohne diskriminierend gemeint zu sein.

    Wichtig ist für diese Thais, dass sie möglichst schnell einen positiven Rapport zu den Mitarbeitern der Dt. Botschaft aufbauen. Bloß nicht in ihrer traditionellen Schüchternheit und Sprachlosigkeit verbleiben. Und jegliche Identifizierung oder Ähnlichkeit mit ihren Kolleginnen aus den einschlägigen Badeorten, ist zu vermeiden. Wer einmal vor Ort war, weiß, wovon die sprechen. Pumps sind besser als Stöckelschuhe. Aber durchgängig. :-)

  4. #33
    Avatar von Silom

    Registriert seit
    05.02.2008
    Beiträge
    4.776

    Re: Antwort von Deutsche Botschaft BKK ?

    Zitat Zitat von pädda1",p="705399
    Leider gehen einige dieser thailändischen Schalterbeamtinnen auch mit schüchternen Thailänderinnen vom Land, die mit ihrer Mutter und nicht mit irgendeinem fett Buddha-behängten Pattayaner vor dem Schalter stehen, rüde und arrogant um...
    Das kenne ich von den Thaibehörden, also nehmen sie sich sehr wenig.

    __________________________________________________ __________

    Es mag sein, daß nicht jeder Beamte in der Botschaft dem Thai mächtig ist, aber genügend Mitarbeiter, die letztendlich die Anträge entgegen nehmen.

    Aber warum sollen Deutsche Beamte der thailändische Sprache mächtig sein? Sie möchten doch nach Deutschland, dann soll es auch möglich sein die Anträge in einer gemeinsamen Sprache (zumindest Englisch) abzugeben.

    Ich erinnere mich, daß viele Thaibeamte eines Konsulats, oder Botschaft im Ausland, außer Thai keine weitere Sprache beherrschten.

  5. #34
    Avatar von Volker M. aus HH.

    Registriert seit
    22.02.2007
    Beiträge
    4.781

    Re: Antwort von Deutsche Botschaft BKK ?

    Zitat Zitat von Silom",p="705503
    Das kenne ich von den Thaibehörden, also nehmen sie sich sehr wenig.

    __________________________________________________ __________

    Es mag sein, daß nicht jeder Beamte in der Botschaft dem Thai mächtig ist, aber genügend Mitarbeiter, die letztendlich die Anträge entgegen nehmen.

    Aber warum sollen Deutsche Beamte der thailändische Sprache mächtig sein? Sie möchten doch nach Deutschland, dann soll es auch möglich sein die Anträge in einer gemeinsamen Sprache (zumindest Englisch) abzugeben.

    Ich erinnere mich, daß viele Thaibeamte eines Konsulats, oder Botschaft im Ausland, außer Thai keine weitere Sprache beherrschten.
    1. Das kenne ich von Thai Behoerden nicht. Ob Immi, Strassenverkehrsamt, Grundbuchamt, Polizei, Amphoe oder Gericht. Alle waren immer freundlich.

    2. Nochmal. Es geht nicht um die Schalterbeamten, sondern um die Entscheider in der Remonstration. Und wenn die keine thailaendischen Dokumente lesen koennen und somit nicht in der Lage sind Fehler der Frontdamen zu erkennen ist das einfach daneben.

    3. Dann beantrage mal Dein naechstes Touri Visa in thailaendischer Sprache. So ein Unsinn.
    Ich Robinson, Du Freitag

    4. Die Botschaft entscheidet ueber ein Visum nach eigenem Ermessen. Das mag so gesetzlich geregelt sein. Das heisst aber noch lange nicht, dass es fuer die Beurteilung der Rueckkehrwilligkeit eine Gesetzesgrundlage gibt.

    5. Ich bin kein Buddha behaengter, nach Bier stinkender Farang kee nuk, sondern durchaus in der Lage mich in der thailaendischen Oeffentlichkeit angemessen zu verhalten.


    Ich habe meine Erfahrungen gepostet, um anderen Anwaertern zu helfen. Diese Begebenheiten haben so stattgefunden, sind aber weit davon entfernt repraesentativ zu sein.
    Mein Eindruck ist, dass es in der 2. Jahreshaelfte 2007 eine Veraenderung zum Positiven gegeben hat.

    Die Defzite der Beamten mit fehlender Rotation zu erklaeren ?....
    Mach ich demnaechst auch. Als Elektriker, der immer nur die Steckdosen anschliesst, vertausche ich ab und zu Phase und Schutzleiter. Mal sehen, was passiert.

  6. #35
    Avatar von roelfle

    Registriert seit
    03.11.2003
    Beiträge
    315

    Re: Antwort von Deutsche Botschaft BKK ?

    ich war im februar,in verschiedenen angelegenheiten,auf der deutschen botschaft in bangkok.
    bis auf den frontmann,der die leute auf das botschaftsgelände läßt,bin ich durchwegs gut und freundlich behandelt worden.
    ganz sicher werden bestimmte reaktionen der dortigen mitarbeitern durch eigens verhalten provoziert.
    sicher ist auch mal die tagesform entscheident,aber wer hat nicht mal einen schlechten tag.
    ich kann und will nicht meckern,über den umgang mit mir.

  7. #36
    Kali
    Avatar von Kali

    Re: Antwort von Deutsche Botschaft BKK ?

    Zitat Zitat von deguenni",p="705254
    [...]nicht weisungen befolgen, sondern den gesetzen entsprechend arbeiten.
    Beamte befolgen Weisungen ihrer Vorgesetzten im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen.

    Wenn sie, die Beamten, keine Karriere machen wollen, dann widersprechen sie auch schon Mal.

    Das nächste Mal, wenn ich in der Botschaft zu tun haben sollte, betrete ich den Schalterraum und rufe:

    Wer will von euch keine Karriere machen ??

    P.S.
    Bei mir ist´s eine Reihe von Jahren her. Ich hatte damals nur gute Erfahrungen mit der Botschaft gemacht. Nett bedient, die Kommunikation klappte selbst durch die schusssicheren Scheiben hindurch.
    Insbesonder ein Thai, Herr Jamlal ?, welcher für die Legalisation zuständig war, war ein überaus freundlicher, nicht nur ausgezeichnet deutsch sprechender, Angestellter.

    Und e-mails wurden spätestens nach 2 Tagen beantwortet.
    Doch heute is´ ja Einiges anners geworden

  8. #37
    Avatar von paulsson

    Registriert seit
    19.07.2007
    Beiträge
    823

    Re: Antwort von Deutsche Botschaft BKK ?

    Hallo Romario 70.
    Habe von einem Bekannten auf Koh Samui gehört das der Honorarkonsul aus Phuket sehr nett und gerne behilflich ist.
    Sicher wird's ein paar Baht kosten.Bist du gerade auf Phuket?
    Hört sich so an weil du die Post nach BKK von dort aus gesendet hast.Kontaktier ihn doch einfach mal fragen kostet ja nichts.Vielleicht kann er dir ja helfen.

    Gruss Paulsson.

    Viel Glück.

  9. #38
    Avatar von Volker M. aus HH.

    Registriert seit
    22.02.2007
    Beiträge
    4.781

    Re: Antwort von Deutsche Botschaft BKK ?

    Der Honorarkonsul kommt einmal pro Monat nach Samui. Er sichtet die Unterlagen, beraet und transportiert die Papiere. Er hat aber keinerlei Einfluss auf die Entscheidung. Er erspart auch nicht das Interview in Bangkok.

    Gruss Volker

  10. #39
    Tramaico
    Avatar von Tramaico

    Re: Antwort von Deutsche Botschaft BKK ?

    Zitat Zitat von Kali",p="705899
    Insbesonder ein Thai, Herr Jamlal ?, welcher für die Legalisation zuständig war, war ein überaus freundlicher, nicht nur ausgezeichnet deutsch sprechender, Angestellter.
    Khun Jamrat. Schalter 5. Intelligent, freundlich, kompetent, zuverlaessig, hilfsbereit.

Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234

Ähnliche Themen

  1. Deutsche Botschaft BKK
    Von Make im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 04.06.10, 08:31
  2. Die Deutsche Botschaft Bangkok
    Von Samurain im Forum Politik und Wirtschaft
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 23.11.09, 16:42
  3. Deutsche Botschaft Bangkok
    Von Mang-gon-Jai im Forum Treffpunkt
    Antworten: 64
    Letzter Beitrag: 27.09.09, 01:47
  4. Antwort der Botschaft,wie lange
    Von Kamoi im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 03.08.09, 10:39
  5. Deutsche Botschaft in BKK
    Von PeterFfm im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 10.03.04, 22:06