Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 31

Ansässigkeitsbescheinigung Wohnsitzfinanzamt -gemeinde.

Erstellt von alhash, 08.08.2014, 16:27 Uhr · 30 Antworten · 4.953 Aufrufe

  1. #11
    Tramaico
    Avatar von Tramaico
    Zitat Zitat von waanjai_2 Beitrag anzeigen
    Aufgrund dieser Ansässigkeitsbescheinigung kann sich dann das dt. Finanzamt vertrauensvoll an die thail. Finanzbehoerden wenden.
    Machen die sicherlich dann auch so wie z. B. die deitschen Justizverwaltungen in Sachen Anerkennung von auslaendischen Entscheidungen in Ehesachen mit Dokumenten in deitscher und englischer Sprache. Da kann dann ein Thailaender Stellung nehmen. In deitscher Sprache natuerlich, da Deitsch selbstverstaendlich Amtssprache ist.

    Deitsche und thailaendische Finanzbehoerden sind sicherlich wie die bekannten Koenigskinder. Simultane Befriedigung ist da eher unwahrscheinlich, weil sich da schnell kommunikative Abgruende auftuen. Da kommt es leicht zu Alptraeumen auf Seiten von Fritz und Somchai.

    Ein Austausch mit der Schweiz faellt da weitaus leichter. Jibbet mit Sicherheit auch deutlich mehr zu holen und Finanzen werden ja staendig benoetigt. Fuer die "gute Sache".

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Avatar von funnygirlx

    Registriert seit
    21.09.2011
    Beiträge
    2.510
    Ansässigkeitsbescheinigung des heimatfinanzamtes in dem fall TH
    viel spass damit, solltest du Sie bekommen, heisst das noch lange nicht, das diese anerkannt wird von den heimatfinanzaemtern
    hatte das problem vor >10 jahren, in einem anderen zusammenhang

    damals war das ende von lied...von industrielaendern kein problem die anerkennung, bescheinigungen aus afrika und in dem fall thailand ....abgelehnt als nicht vertrauenswuerdig (war damals antrag auf befreiung fuer die Kest)

  4. #13
    Tramaico
    Avatar von Tramaico
    Somit empfiehlt es sich dann auch, solch eine Bescheinigung ueber eine deutsche Behoerde ausstellen zu lassen, sprich die deutsche Botschaft im Ausland oder gar eine eidestattliche Erklaerung dort abzugeben.

    Solch ein Dokument dann in Frage zu stellen ist sicherlich ein heisses Eisen, da eine deutsche Behoerde eine andere deutsche Behoerde diskreditieren wuerde.

  5. #14
    Avatar von Ralli

    Registriert seit
    20.02.2013
    Beiträge
    253
    Zitat Zitat von alhash Beitrag anzeigen
    eine Betriebsrente.

    Antrag auf Erteilung einer Bescheinigung für das Kalenderjahr
    201_ für beschränkt einkommensteuerpflichtige Arbeitnehmer.

    Darin werde ich aufgefordert eine "Ansässigkeitsbescheinigung Ihrer
    Wohnsitzgemeinde im Ausland" beizubringen.
    so wie ich das interpretiere, wollen sie mehr Steuern von dir haben.

    Sie wollen dich von unbeschraenkt steuerpflichtig auf beschränkt einkommensteuerpflichtig umstellen.

  6. #15
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Zitat Zitat von Ralli Beitrag anzeigen
    so wie ich das interpretiere, wollen sie mehr Steuern von dir haben.
    Sie wollen dich von unbeschraenkt steuerpflichtig auf beschränkt einkommensteuerpflichtig umstellen.
    Diesen Status wollen sie ihm jedenfalls unterjubeln.
    Seine Strategie muß deshalb sein, diese Betriebsrentenstelle auf die Existenz des Doppelbesteuerungsabkommens mit Thailand hinzuweisen, nachdem er - so er nur Renten, jedoch keine Pensionen oder andere regelmäßige Einkünfte (in D) hat - er in D überhaupt nicht steuerpflichtig ist, sondern in Thailand. Was die thail. Behoerden aus ihrer gegebenen Besteuerungshohheit machen, ist deren Bier.

    Re: Ansässigkeitsnachweis der Deutschen Botschaft. Machen die, sofort, Visitenkarte reichte bei mir. Kostet als ti ju 20 Euro.
    Da ist die Bescheinigung der Immigration für max. 500 Baht echt preiswert und auf Englisch. Wenn's deshalb bei der Betriebsrentenstelle schon scheitert, um so besser.

  7. #16
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Bin heute noch einmal per Zufall auf diesen Text gestoßen:
    Deutscher Steuerausländer in Thailand

  8. #17
    Avatar von wasa

    Registriert seit
    13.07.2002
    Beiträge
    7.876
    Deine Anmeldung beim Amt zählt, bzw. wer eine Wohnung in D innehat. Endweder raus aus D oder Steuern zahlen. Raus aus D bedeutet richtig raus - ende, aus und vorbei.
    Hast du nur eine Wohnung inne, dann bist du beschränkt steuerpflichtig in D.
    Zitat @ernte
    Nach wie vor gueltig!

  9. #18
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    "Hast du nur eine Wohnung inne, dann bist du" hoechstwahrscheinlich auch noch kranken- bzw. pflegeversicherungspflichtig.

  10. #19
    Avatar von alhash

    Registriert seit
    17.12.2001
    Beiträge
    4.824
    Ich kann für mich persönlich keinen Vorteil der unbeschränkten Steuerpflicht erkennen.

    Ich habe weder Einnahmen aus Vermietung/Verpachtung, unterstütze keine Kinder und bin auch nicht zu sonstigen Unterhaltsverpflichtungen herangezogen.

    Lediglich Behandlungskosten im Krankheitsfall könnte ich als außergewöhnliche Belastungen ansetzen.

    Die Betriebsrentenstelle hat ja auch richtig erkannt:

    Mit Ihrem Wohnsitzland wurde von den beteiligten Finanzbehörden ein sogenanntes Doppelbesteuerungsabkommen abgeschlossen, wonach Sie auf Antrag von der Besteuerung der Betriebsrente in der BRD freigestellt werden können. Das Recht auf Besteuerung fällt also Ihrem Wohnsitzstaat zu
    Das Problem ist also die "Ansässigkeitsbescheinigung".

    Daher werde ich wie von waanjai2 vorgeschlagen, entweder mir eine Bescheinigung von der Immi holen, oder zur Deutschen Botschaft fahren. Dort soll die Bescheinigung übrigens nicht 20 Euro sondern 40 Euro kosten.

    Siehe hier (am Schluss unter Anmerkung):

    Chiangmaitreff

    Um keinen schlafenden Hund zu wecken, werde ich mich erstmal nicht mit einem thail. Finanzamt beschäftigen.

    Bitte berichtigen, falls mir ein Denkfehler unterlaufen ist.
    AlHash

  11. #20
    Avatar von Chak

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    16.492
    Zitat Zitat von waanjai_2 Beitrag anzeigen
    Für Renten liegt die Steuerhohheit bei Thailand, für Pensionen liegt sie bei D.
    Eigentlich eine "altbekannte Tatsache". Auch hier im Forum nachlesbar.
    Hier geht es aber um eine Betriebsrente, für die wie bei einer Pension das Besteuerungsrecht bei Deutschland liegt.

    Kann man hier im Forum nachlesen.

Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 07.12.14, 19:56
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 01.04.09, 22:17
  3. Fon Gemeinde - kostenlos Surfen - Aktion PC Welt
    Von houndini im Forum Computer-Board
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 06.01.07, 20:21
  4. hallo gemeinde
    Von roelfle im Forum Treffpunkt
    Antworten: 44
    Letzter Beitrag: 19.12.03, 14:29