Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 15

Anerkennung von Kosten der Familienzusamenführung durch Finanzamt?

Erstellt von AngeloAlpenjoy, 23.03.2014, 22:34 Uhr · 14 Antworten · 1.889 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von AngeloAlpenjoy

    Registriert seit
    23.03.2014
    Beiträge
    1

    Question Anerkennung von Kosten der Familienzusamenführung durch Finanzamt?

    Welche Kosten im Rahmen der Familienzusammenführung werden durch das Finanzamt anerkannt?

    Legalisierung, Visa, Ticket, Pflichtintegrationskurse? Welche Erlasse?

    Stimmt die Aussage defacto nichts, da bei außergewöhnlichen Belastungen 5 % des zu verst. Einkommens zumutbar sind.

    Nach welchen Voraussetzungen können Kosten als Werbungskosten geltend gemacht werden?

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von uwalburg

    Registriert seit
    30.11.2008
    Beiträge
    1.929
    da geht gar nichts

  4. #3
    Avatar von michael59

    Registriert seit
    15.08.2007
    Beiträge
    1.959
    das sind Kosten der privaten Lebensführung.
    maximal Kosten die im Zusammenhang mit der Arbeitsaufnahme stehen können Werbungskosten sein. Beispielsweise Übersetzung und Beglaubigung der Berufsabschlüsse.

  5. #4
    Avatar von markobkk

    Registriert seit
    27.01.2008
    Beiträge
    3.328
    Zitat Zitat von AngeloAlpenjoy Beitrag anzeigen
    Stimmt die Aussage defacto nichts
    Ich hoffe doch sehr das diese Aussage stimmt. Warum sollte die Allgemeinheit fuer das Flugticket Deiner Frau aufkommen?

  6. #5
    Avatar von Chak

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    16.512
    Zitat Zitat von AngeloAlpenjoy Beitrag anzeigen
    Stimmt die Aussage defacto nichts, da bei außergewöhnlichen Belastungen 5 % des zu verst. Einkommens zumutbar sind.
    Stimmt, aber es wären ohnehin auch keine außergewöhnlichen Belastungen, sondern, wie Mchiael50 schon richtig sagt, Kosten der Lebensführung.

  7. #6
    Avatar von Ralli

    Registriert seit
    20.02.2013
    Beiträge
    253
    Familienzusammenführung

    Man unterscheidet zwischen Ehegattennachzug und Kindernachzug.

    Was also meinst du denn genau ?

    - Thai Frau fliegt nach Deutschland zum Ehemann ?

    - Kind von Thai Frau fliegt nach Deutschland ?

    - dein Kind von Thai Frau fliegt nach Deutschland ?

    An deiner Stelle versuchs, denk an die
    Opfergrenze.

    Beispiel:

    Nettoeinkommen 15.000,- Euro
    1% je volle 500,- Euro 30 %
    minus 1 Kind (5 %), Ehefrau (5 %) 10 %
    Opfergrenze 20 %
    Die Opfergrenze des Steuerpflichtigen beträgt 20 % von seinem Nettoeinkommen (15.000,- Euro): 3.000,- Euro.

    Opfergrenze

    es kommt sowieso immer auf den Einzelfall an ... die Kleinen haengt man auf ...

  8. #7
    Avatar von Chak

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    16.512
    Zitat Zitat von Ralli Beitrag anzeigen
    Familienzusammenführung

    Man unterscheidet zwischen Ehegattennachzug und Kindernachzug.

    Und beides sind keine außergewöhnlichen Belastungen, da es an der Zwangsläufigkeit fehlt.

  9. #8
    Avatar von uwalburg

    Registriert seit
    30.11.2008
    Beiträge
    1.929
    Ich habe es ja schon geschrieben, spar die den Stress, vergiß es!

  10. #9
    Avatar von Ralli

    Registriert seit
    20.02.2013
    Beiträge
    253
    Zitat Zitat von Chak Beitrag anzeigen
    Und beides sind keine außergewöhnlichen Belastungen, da es an der Zwangsläufigkeit fehlt.
    naja, wir muessen ja nicht einer Meinung sein ...

    es sind keine "Kosten der Lebensführung" sondern außergewöhnlichen Belastungen bei denen die 5% Opfergrenze entfallen.

    Aber klar, die kleinen sind die doofen und die dicken kriegen die Steuern erlassen.

    Wenn du verheiratet bist kannst du 50 % deines Einkommens mit deinem Ehepartner teilen. Da gibts keine Grenze von 5%.

    " Zahlungen an einen unterhaltsberechtigten Angehörigen erkennt der Finanzbeamte nur an, soweit Ihnen selbst noch genug zum Leben bleibt. Um diese "Opfergrenze" kümmern sich die Sozialbehörden jedoch nicht, wenn Sie mit Ihrem Lebensgefährten zusammenwohnen: Obwohl Sie nicht miteinander verheiratet sind, müssen Sie Ihr gesamtes Einkommen mit Ihrem Partner teilen! "

    Bund der Steuerzahler in Bayern e.V. - Monatstipps

    Aber, uwalburg hat mit seiner Ansicht schon Recht, denn das Finanzamt wird ihm folgen. Da must du schon mit einem Urteil kommen oder selbst klagen. Und alle werden denken: Was ICH soll dem seine Thai-Frau finanzieren ?

    Dann geht die Neiddebatte richtig los.

    Aber Flüchtlingscamp am Oranienplatz: Gekommen, um zu bleiben - Berlin - Tagesspiegel da wird das Geld mit vollen Haenden raus geblasen ... die kriegen mehr als nur ein paar Euroen Steuerermaessigung ...

    Ich hab so was mit "Opfergrenze" mal gewonnen, aber haette ich besser auf uwalburg gehoert:

    Ich habe es ja schon geschrieben, spar die den Stress, vergiß es!

    Denn nachdem das FA " verloren " hat, haben die mich an anderer Stelle so richtig am Arsch gekriegt ...

  11. #10
    Avatar von michael59

    Registriert seit
    15.08.2007
    Beiträge
    1.959
    natürlich sind es Kosten die aus rein privater Lebensführung entstehen- wieso sollen die steuerfrei verdient werden?
    Wie du das mit Unterhalt an Lebensgefährten zusammenbringst mir denen eine gemeinsame Haushaltführung besteht kann sich mir nicht erschliessen.

    Natürlich kann jeder Verheiratete der mit Frau in D lebt sich gemeinsam veranlagen lassen und dann gegebenenfalls Steuervorteile wahrnehmen. Da kann man natürlich die Flugkosten wieder reinbekommen. Aber das eine hat mit dem anderen nichts zu tun.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Anerkennung von Schweizer Hochzeit und Scheidung
    Von Slipping im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 02.07.05, 18:48
  2. nach Bangkok auf Kosten der Krankenkasse.....
    Von mikka im Forum Sonstiges
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 04.07.04, 18:21
  3. Anerkennung der Scheidung durch OLG nicht möglich, da Kinder
    Von johnny_BY im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 11.06.04, 11:50
  4. In der Holzklasse durch Kambodscha
    Von Didel im Forum Thailand News
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 01.03.04, 18:36
  5. Finanzamt - Anerkennung von ...
    Von Krasang im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 23.10.03, 21:15