Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 16

alte und neue Ehe + geburt des Kindes zusamm registrieren ?

Erstellt von nichen, 29.10.2007, 18:36 Uhr · 15 Antworten · 1.388 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von nichen

    Registriert seit
    06.10.2007
    Beiträge
    29

    alte und neue Ehe + geburt des Kindes zusamm registrieren ?

    Hallo,

    Ich bin neu hier und hab mal eine Frage. Ich war mal verheiratet und auch geschieden (mit Deutsche in Deutschland). Ich habe leider noch gar keine Zeit (o.k. hab immer wieder verschieben)diese Ehe in Thailand registriert. Ich war auch seit über 6 Jahren nicht mehr in Thailand. Jetzt bin ich hochschwanger und werde im Dezember mein jetziger Freund und Vater des Kindes in Dänemark heiraten (also ich habe Niederlassungserlaubnis, daher wird es kein Problem geben mit Ausländerbehörder).

    Ich habe mir so vorgestellt. Nächste Jahr, wenn mein Kind älter ist, wollen wir ja nach Thailand fliegen, dann will ich mein Vorehe+Scheidung+neue Ehe+Geburt des Kindes gleich zusammen in Ampor registrieren lassen. Würde es Problem geben? geht das so einfach?

    Wir haben eigentlich versuch hier in Deutschland zu heiraten,weil wir diese Jahr noch heiraten möchte. Doch die Papiere für Registrierung meiner Vorehe sind komplett per Deutsche Post verloren gegangen, hab gerade so noch die Papiere für Dänemark beschaffen können, aber leider keine Zeit mehr für ganze Programm um in Deutschland heiraten zu können.

    Der deutsche Standesbeamter sagt, dass es kein Problem ist, aber was ist mit thailändische Beamter?

    LG

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    max
    Avatar von max

    Registriert seit
    01.08.2006
    Beiträge
    326

    Re: alte und neue Ehe + geburt des Kindes zusamm registriere

    Zitat Zitat von nichen",p="538337
    Hallo,

    Ich bin neu hier und

    LG

    Zuerst mal alles Gute und eine/N gesunde/N Erdenbürger.

    Aber jetzt der Rest. So einfach wie Du Dir das denkst wird es leider nicht gehen. Auch die Kosten für die vielen Übersetzungen und Gebühren sind nicht von schlechten Eltern.

    Du hast Deine Vorehe anscheinend auch nicht in der Botschaft gemeldet, ebenso auch nicht die Scheidung, um dort den Reisepass in den neuen Ehenamen zu ändern. Das heißt, Du bist die ganze Zeit mit dem alten Reisepass mit Mädchennamen Rumgelaufen. Verwundert mich sehr, denn auch hier mußt Du Dich doch ausweisen, Standesamt - Einwohnermeldeamt - Krankenkasse usw..Da wird auch der aktuelle Familienname verlangt.

    1. Du mußt jetzt die Vorehe registrieren lassen und nach der Scheidung muß der alte ( Mädchenname ) in den Pass eingetragen werden. Ohne eine legalisierte Scheidungsurkunde wird in der Botschaft nichts passieren.

    2. für eine neue Ehe die Scheidungsurkunde übersetzten und beglaubigen, ( legalisieren ) in der Botschaft, Eintrag im Ampoe sowie in das Tabian Ban kann dann bei Heimaturlaub erfolgen.

    3. die Geburt des Kindes mußt Du in der Botschaft anzeigen, ( persönlich ) dann erhältst Du auch eine thail. Geburtsurkunde mit der Du das Kind im Ampoe anmelden kannst.
    Bei Heimaturlaub.

    4. verwundert bin ich das die Dokumente für Dänemark schneller zu beschaffen sind, doch dann kommt schon der ganze Nachteil bei einer erneuten Registrierung in DE zum Vorschein.

    Alle Papiere nach der Heirat in Dänemark in der dortigen thail. Botschaft legalisieren lassen, nach der Übersetzung in Thai. Damit gehst dann nach DE auch wieder Übersetzung in deutsch, und vom OLG legalisieren lassen. Dann hast Du die Möglichkeit Dich unter Deinem neuen Ehenamen im Einwohnermeldeamt und in der Ausländerbehörde, Krankenkasse , und andere anzumelden. Denn auch die wollen wissen wie Du in Zukunft heißt.

    Ob Du das alles noch bis zum terminierten Termin hin bekommst, habe da fast Zweifel ???????

    Bei der Aufzählung habe ich bestimmt etwas vergessen, bitte noch einmal fragen, den hier sind einige die sich damit gut auskennen. Auf der WEBSITE der Botschaft/Konsulat Frankfurt ist alles schön beschrieben.

    Gruß Max

  4. #3
    Avatar von nichen

    Registriert seit
    06.10.2007
    Beiträge
    29

    Re: alte und neue Ehe + geburt des Kindes zusamm registriere

    Hallo Max,

    Danke für deine Antwort. Nur einpaar kleinigkeit habe ich vergessen.

    1. Mein Vorehe + Scheidung ist bei der Botschaft gemeldet.
    Damals gibt ja noch keine elektronische Pass. Beide Namensänderung wurde auf mein alter Pass vermerkt und auch hier in Deutschland korrekt registriert.

    2. Nach der scheidung habe ich dieser neue Pass beantragt und mit mein Mädchensnamen bekommen (eben nicht MRS. sondern noch MISS weil es so noch in Thailand steht).

    3. Für neue Ehe in Dänemark muss ich die Papiere nicht übersetzen, da Vorehe + Scheidung + Meldebescheinigung auf Deutsch sind und ich ja schon Niederlassungserlaubnis habe. Und nach neue thail. Gesetzt kann ich ja mein Mädchennamen behalten.

    4. Danach habe ich mind. 1 Jahr zeit (will ja erst frühesten in 1 Jahr nach Thailand fliegen) alles Papiere zu übersetzen und fertigstellen für die Registrierung in thailand.

    Was aber mache ich mit Kindesanmeldung?? Muss ich wirklich zuerst hier bei der Botschaft melden? kann ich denn nicht alles gleich in Thailand machen?

    LG

  5. #4
    Avatar von schauschun

    Registriert seit
    16.04.2003
    Beiträge
    483

    Re: alte und neue Ehe + geburt des Kindes zusamm registriere

    Zitat Zitat von nichen",p="538938
    Was aber mache ich mit Kindesanmeldung?? Muss ich wirklich zuerst hier bei der Botschaft melden? kann ich denn nicht alles gleich in Thailand machen?
    wenn dein neuer, zukuenftiger mann ebenfalls wieder deutscher ist, dann erhaelt dein/euer kind automatisch die deutsche staatsbuergerschaft, wenn es hier in deutschland geboren wird.

    wenn du auf die thailaendische staatsbuergerschaft fuer dein/euer kind verzichten kannst/willst brauchst du gar nichts machen. das kind hat dann halt nur die deutsche staatsbuergerschaft.

    wenn du/ihr auch die thailaendische statsbuergerschaft fuer das zukuenftige kind haben moechtet, dann wirst du ohne die urkunde der thai-botschaft in berlin dein kind vermut. auf legale weise in th beim amphoe nicht registrieren koennen.

  6. #5
    max
    Avatar von max

    Registriert seit
    01.08.2006
    Beiträge
    326

    Re: alte und neue Ehe + geburt des Kindes zusamm registriere

    Zitat Zitat von nichen",p="538938
    Hallo Max,
    1. Mein Vorehe + Scheidung ist bei der Botschaft gemeldet.
    Damals gibt ja noch keine elektronische Pass. Beide Namensänderung wurde auf mein alter Pass vermerkt und auch hier in Deutschland korrekt registriert.
    Das ist O.K.


    Zitat Zitat von nichen",p="538938
    2. Nach der scheidung habe ich dieser neue Pass beantragt und mit mein Mädchensnamen bekommen (eben nicht MRS. sondern noch MISS weil es so noch in Thailand steht).
    O.K. Du hast aber keine Scheidung oder Ehe in Th gemeldet ? Auch nicht im AA von Thailand registrieren lassen ?


    Zitat Zitat von nichen",p="538938
    3. Für neue Ehe in Dänemark muss ich die Papiere nicht übersetzen, da Vorehe + Scheidung + Meldebescheinigung auf Deutsch sind und ich ja schon Niederlassungserlaubnis habe. Und nach neue thail. Gesetzt kann ich ja mein Mädchennamen behalten.
    Ja, das ist richtig, bitte bei der Heirat ausdrücklich darauf hinweisen. In DE wollen die wissen wie Du angesprochen wirst. Leider kannst Du keinen Doppelnamen haben, in DE schon, nur in TH nicht. Der würde auch nicht in den Pass eingetragen.

    Zitat Zitat von nichen",p="538938
    4. Danach habe ich mind. 1 Jahr zeit (will ja erst frühesten in 1 Jahr nach Thailand fliegen) alles Papiere zu übersetzen und fertigstellen für die Registrierung in thailand.
    Die Zeit hast Du locker, Wenn Du die Papiere selber übersetzen kannst, ist ja in TH erlaubt, wirts billiger. Nur mußt Du sie auch in der Botschaft von TH zur Beglaubigung vor legen. Ohne Stempel von dort geht es nicht.

    Zitat Zitat von nichen",p="538938
    Was aber mache ich mit Kindesanmeldung?? Muss ich wirklich zuerst hier bei der Botschaft melden? kann ich denn nicht alles gleich in Thailand machen?
    LG
    Wie schon geschrieben, es geht auch ohne. Das Kind hat aus gemischter Ehe, Thai-Deutsch, automatisch beide Staatsbürgerschaften. Nur muß halt eine, das ist, da Du hier lebst, die thail. anmelden. In der Botschaft und mit Kosten verbunden.

    Gruß Max

  7. #6
    Avatar von nichen

    Registriert seit
    06.10.2007
    Beiträge
    29

    Re: alte und neue Ehe + geburt des Kindes zusamm registriere

    Danke Max, Danke schauschun,

    ich habe meine Vorehe und Scheidung nur in Deutschland und TH Botschaft legal gemeldet. In Thailand leider noch gar nicht

    Hat mit Kosten nicht wirklich zu tun, bin nur bischen faul. Ich werde aber aufjedenfall nachholen. Für die Übersetzung werde ich, glaube ich an Herr Kiesowbüro wenden, aber erst wenn wir nach Thailand fliegen.

    Legalisierung kann ich doch bei deutsche Botschaft in Bangkok machen bevor ich zur Ampor gehen. (oder? hab so gelesen, dass man nicht mehr von TH Botschaft machen muss)
    dänische Heiraturkunde werde ich auch vorher in Dänemark legalisieren lassen. Also und ich will kein Doppelname nur meine Nachname benutzen.

    LG

  8. #7
    max
    Avatar von max

    Registriert seit
    01.08.2006
    Beiträge
    326

    Re: alte und neue Ehe + geburt des Kindes zusamm registriere

    Zitat Zitat von nichen",p="539151
    Danke Max, Danke schauschun,

    ich habe meine Vorehe und Scheidung nur in Deutschland und TH Botschaft legal gemeldet. In Thailand leider noch gar nicht
    Das ist O.K. Für zuhause ist es aber wichtig das Du die Scheidungsurkunde in Thai hast und sie auch in der thail. Botschaft legalisiert und beurkundet ist !!! Wenn Du in Thailand bist, dann ist Dein erster Weg nach Bangkok um dort die Heiratsurkunde noch einmal legalisieren zu lassen. Es besteht aber auch in anderen Städten die möglichkeit, auch Suchfunktion benutzen !!! Khon Chan - Chang Mai - Trat - usw.
    Für die Adresse Suchfunktion benutzen, habe sie leider verlegt. ( Heiratsurkunde legalisieren, oder Watana Road ) geht sehr schnell, circa eine Stunde.

    Zitat Zitat von nichen",p="539151
    Hat mit Kosten nicht wirklich zu tun, bin nur bischen faul. Ich werde aber aufjedenfall nachholen. Für die Übersetzung werde ich, glaube ich an Herr Kiesowbüro wenden, aber erst wenn wir nach Thailand fliegen.
    Siehe oben, Übersetzung bitte vor Flug, da die Botschaft legalisiernen muß.

    Zitat Zitat von nichen",p="539151
    Legalisierung kann ich doch bei deutsche Botschaft in Bangkok machen bevor ich zur Ampor gehen. (oder? hab so gelesen, dass man nicht mehr von TH Botschaft machen muss)
    dänische Heiraturkunde werde ich auch vorher in Dänemark legalisieren lassen. Also und ich will kein Doppelname nur meine Nachname benutzen.
    Nein, die deutsche Botschaft legalisiert nur die eigenen Dokumente von DE. Legalisieren heißt feststellen ob die Angaben auch richtig sind. -- Dänemark legalisieren lassen -- ja, aber in der thail. Botschaft in Dänemark !!!


    Gruß Max


    So, da noch ein Auszug aus den Ausführungen zur Staatsbürgerschaft.

    Ich hoffe das es Dir genauer alles sagt und Du damit zurecht kommst.



    Thailändische Staatsbürgerschaft von Kindern
    aus deutsch-thailändischen Ehen

    Kinder aus deutsch-thailändischen Ehen besitzen durch Geburt die thailändische und deutsche Staatsangehörigkeit, wenn die Kindesmutter zum Zeitpunkt der Entbindung Thailänderin ist. Laut Auskunft des Thailändischen Konsulats ist in praktischer Hinsicht hierfür erforderlich, dass für den Passantrag zunächst die Geburt des Kindes thailändisch registriert werden muss. Regelmäßig nimmt das Thailändische Konsulat diese Anmeldung vor und erstellt die thailändische Geburtsurkunde.


    Falls jedoch - was unregelmäßig vorkommt - eine eigenständige Registrierung in Thailand verlangt wird, ist die deutsche Geburtsurkunde mit dem Eintrag beider Eltern von dem Berliner Standesamt I für den Rechtsverkehr in Thailand tauglich zu machen. Diese Urkunde ist dann ins Thailändische zu übersetzen. Es müssen nicht die Eltern persönlich nach Thailand zur Geburtsregistrierung reisen. Es kann auch eine Vollmacht bei dem Konsulat für einen Verwandten in Thailand erstellt und diese übersandt werden. Dort wird die Geburt des Kindes angemeldet und es in das Hausregister der Familie aufgenommen.


    Wenn die Thailändische Geburtsurkunde vorliegt, kann der thailändische Reisepass für das Kind beantragt werden. Hierfür müssen in jedem Fall beide sorgeberechtigten Eltern dem Verfahren zustimmen.


    Das Verfahren bei der konsularischen Abteilung der Botschaft bzw. einem Konsulat zum Erwerb des thailändischen Reisepasses ist unproblematisch möglich bis die Kinder zehn Jahre alt sind. Zwar ist nach thailändischem Recht kein Hindernis zu erkennen, warum vor Erreichen der Volljährigkeit mit 21 Jahren das Verfahren nicht auch durchgeführt werden kann. Jedoch wurde von offizieller thailändischer Seite ab einem Kindesalter von 10 Jahren auf eine erforderliche Einzelfallprüfung hingewiesen.


    Das thailändische Recht sieht gesetzlich bei doppelter Staatsangehörigkeit vor, dass Kinder von nicht-thailändischen Vätern sich zwischen dem 20. und 21. Lebensjahr entscheiden müssen, ob sie die thailändische Staatsangehörigkeit behalten wollen und dafür die des Vaters abgeben, Section 14 Nationality Act. Gesetzlich vorgesehen ist jedoch, dass mit Genehmigung des zuständigen Ministers die Beibehaltung der thailändischen Staatsangehörigkeit neben der ausländischen möglich ist. Die Entscheidungskriterien für eine Genehmigung sind gesetzlich nicht geregelt und mangels Praxiserfahrung kann hier nur auf die deutschen Kriterien des Bundesverwaltungsamt in ähnlichen Fällen verwiesen werden: Die Verbundenheit zu dem Staat, der entscheidet (Familienbindungen, Grundeigentum, häufige Aufenthalte, etc.) sowie die Erforderlichkeit der anderen Staatsangehörigkeit (private, ausbildungsbezogene oder berufliche Gründe, Unmöglichkeit des Aufenthalts ohne den entsprechenden Pass, Vermögenseinbußen, etc.) wären hierbei zu nennen.


    In der Praxis kommt die thailändische Regelung zur Wahl zwischen zwei Staatsbürgerschaften kaum zu Anwendung. Denn der Besitz bzw. die behauptete Entlassung aus der nicht-thailändischen Staatsangehörigkeit wird in Thailand nur selten überprüft. Jedoch ist die Rechtslage eindeutig und auf eine Hinnahme der doppelten Staatsbürgerschaft durch Abstammung kann man sich nicht verlassen.


    Im Fall der Abstammung von einem deutschen und einem thailändischen Ehegatten behält das Kind nach deutschem Recht beide Staatsbürgerschaften. Gemäß § 25 StAG verliert ein Deutscher zwar grundsätzlich seine Staatsangehörigkeit, wenn ihm auf seinen Antrag eine ausländische erteilt wird. Jedoch handelt es sich bei dem oben beschriebenen Verfahren bei den thailändischen Behörden nicht um ein Antragsverfahren sondern um ein "Annahmeverfahren": Das Kind besitzt die thailändische Staatsbürgerschaft kraft Geburt und muss nicht für deren Erwerb sondern nur für die Bestätigung einen Antrag stellen. Es handelt sich bei dem Verfahren bei den thailändischen Behörden lediglich um eine Umsetzung des bestehenden Rechtsanspruchs, dass jeder Thai einen Reisepass erhält. Das Annahmeverfahren wird durch Unterzeichnung beider Eltern in die Wege geleitet.


    Nach deutschem Recht behält ein Kind aus einer deutsch-thailändischen Ehe auch beide Staatsbürgerschaften mit der Volljährigkeit. Nur ein Kind von zwei nicht-deutschen Eltern muss zwischen der deutschen und der ausländischen Staatsbürgerschaft mit seiner Volljährigkeit entscheiden, § 29 StAG.

  9. #8
    Avatar von Ampudjini

    Registriert seit
    03.04.2002
    Beiträge
    2.482

    Re: alte und neue Ehe + geburt des Kindes zusamm registriere

    Hallo Nichen, die Erklaerungen waren schon alle ganz gut und ich denke, Du wirst das alles auch hinbekommen. Wenn Du noch ml fragen hast, kannst Du sie ja hier reinschreiben.

    Noch zwei kleine Korrekturen an Max, die Nichen nicht betreffen, aber fuer andere interessant sind, die vor aehnlichen Behoerdenangelegenheiten stehen.

    Eintragungen im Pass:
    Zitat Zitat von max",p="538847
    1. Du mußt jetzt die Vorehe registrieren lassen und nach der Scheidung muß der alte ( Mädchenname ) in den Pass eingetragen werden. Ohne eine legalisierte Scheidungsurkunde wird in der Botschaft nichts passieren.
    Das ist nicht ganz richtig. Oben genanntes gilt nur, wenn der Betroffene noch keinen E-Pass hat. In jedem Fall (egal ob E-Pass oder alter Pass) ist entscheidend, dass der Betroffene die Namensaenderungen im Hausregister eintragen laesst. Bei allem hin- und her aendern muss am Ende der richtige Name stehen bleiben, damit in Zukunft ID Card und Reisepass auf den richtigen (aktuellen) Namen ausgestellt werden koennen.
    Bei Nichen waere das dann
    "Nang xy" (Maedchenname), statt "Nang Sao xy" (Maedchename).
    Das muss so 100%-ig stimmen, denn im E-Pass koennen nicht mehr wie bisher die Namen nachtraeglich noch geaendert werden. Grundlage fuer die Ausstellung des Passes ist immer der Hausregistereintrag bzw. die ID Card.

    Und auch im alten Pass sind die dafuer vorgesehenen "Anmerkungen-Seiten" im Uebrigen nicht unbegrenzt.

    Doppelnamen:
    Zitat Zitat von max",p="539121
    Leider kannst Du keinen Doppelnamen haben, in DE schon, nur in TH nicht. Der würde auch nicht in den Pass eingetragen.
    Das ist falsch. Mann kann auch als Thailaendischer Staatsbuerger einen Doppelnamen als Familiennamen fuehren.

    Das war vielleicht nicht schon immer so, sollte aber trotzdem nicht immer wieder (zB hier oder hier) verbreitet werden, denn heutzutage ist es wirklich moeglich einen Doppelnamen zu fuehren! Ich habe unter den angegebenen Links auch jeweils erklaert wie das technische Vorgehen bei Doppelnamen ist:
    Der erste Teil des Doppelnamens wird als weiterer Vornamen eingetragen und der zweite Teil des Doppelnamens wird ganz normal zum Nachnamen.


  10. #9
    max
    Avatar von max

    Registriert seit
    01.08.2006
    Beiträge
    326

    Re: alte und neue Ehe + geburt des Kindes zusamm registriere

    Zitat Zitat von Ampudjini",p="539187
    Hallo Nichen,

    Zitat Zitat von max",p="539121
    Leider kannst Du keinen Doppelnamen haben, in DE schon, nur in TH nicht. Der würde auch nicht in den Pass eingetragen.
    Das ist falsch. Mann kann auch als Thailaendischer Staatsbuerger einen Doppelnamen als Familiennamen fuehren.

    Das war vielleicht nicht schon immer so, sollte aber trotzdem nicht immer wieder (zB hier oder hier) verbreitet werden, denn heutzutage ist es wirklich moeglich einen Doppelnamen zu fuehren! Ich habe unter den angegebenen Links auch jeweils erklaert wie das technische Vorgehen bei Doppelnamen ist:
    Der erste Teil des Doppelnamens wird als weiterer Vornamen eingetragen und der zweite Teil des Doppelnamens wird ganz normal zum Nachnamen.

    Ampudjini, danke für die Ausführungen, hatte ja gehofft das sich noch einer einschaltet, denn vieles habe ich schon vergessen oder die Gesetzeslage hat sich geändert.

    Zum Doppelnamen:

    auch wir wollten einen Doppelnamen für die Frau haben, im Standesamt war es kein Problem. Doch bei der Meldung und Änderung des Reisepasse in FRA wurde uns das rundweg abgelehnt und die Reise war ein Schuß in den Ofen.

    Hat sich dann aber anscheinend geändert, sind dann ja auch schon wandelbar.

    Nichts für Ungut, Danke

    Max

  11. #10
    Avatar von Ampudjini

    Registriert seit
    03.04.2002
    Beiträge
    2.482

    Re: alte und neue Ehe + geburt des Kindes zusamm registriere

    Okay, dann is ja alles klar.

    Zitat Zitat von max",p="539191
    Zum Doppelnamen:

    auch wir wollten einen Doppelnamen für die Frau haben, im Standesamt war es kein Problem. Doch bei der Meldung und Änderung des Reisepasse in FRA wurde uns das rundweg abgelehnt und die Reise war ein Schuß in den Ofen.

    Hat sich dann aber anscheinend geändert, sind dann ja auch schon wandelbar.
    Nunja, auch hier waere der erste (beste) Schritt:
    Namensaenderung im thailaendischen Hausregister, danach neue ID Card und neuer Pass mit Hausregisterauszug als Grundlage.
    So klappt das dann.

    Ist nur in der Praxis nicht immer moeglich, ist mir auch klar. Am einfachsten geht es natuerlich, wenn man sowieso in Thailand heiratet und den dortigen Papierkram auch gleich vor Ort erledigen kann.

    Das mit den Namensaenderungen im Pass stirbt jetzt sowieso langsam aus (Ende Juli 2005 wurden die letzten Paesse mit dieser Moeglichkeit ausgestellt. Diese sind 5 (?) Jahre gueltig. Ob sie nochmal um 5 Jahre verlaengert werden, weiss ich nicht.) Jedenfalls nur eine Frage der Zeit, bis jeder Thailaender nur noch einen E-Pass hat.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Belohnung fuers Finden eines entfuehrten Kindes
    Von Serge im Forum Thailand News
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 23.03.08, 00:16
  2. Namensgebung eines Kindes
    Von MikeFFM2001 im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 55
    Letzter Beitrag: 08.04.07, 18:08
  3. Neue/alte Masche?
    Von UAL im Forum Sonstiges
    Antworten: 54
    Letzter Beitrag: 09.11.06, 21:02
  4. Adoption eines thailaendischen Kindes (fuer die CH)
    Von Coxgratom im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 31.12.03, 06:00
  5. Neue User registrieren
    Von Jinjok im Forum Forum-Board
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 11.04.02, 17:51