Seite 5 von 7 ErsteErste ... 34567 LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 64

Abschiebung droht

Erstellt von eazzy, 03.08.2009, 19:39 Uhr · 63 Antworten · 7.434 Aufrufe

  1. #41
    Avatar von eazzy

    Registriert seit
    26.04.2006
    Beiträge
    226

    Re: Abschiebung droht

    Zitat Zitat von ChangKhao",p="758624
    Die Kosten werden bestimmt nicht die Ausländerbehörde oder das Sozialamt übernehmen.
    Gibt es bei euch in der nähe eine Einrichtung, die vieleicht in solchen fällen helfen kann ?
    Hab mal im Farang aus Berlin nachgesehen
    http://www.farang.de/Start/mainframe.html
    Hast du mir vielleicht den falschen Link geschickt? Das ist die Homepage vom "Farang". Meintest du da die Liste der "Bundesweiten Organisationen"?

    Wenn weder Sozialamt noch Aufländerbehörde zahlen und beide weder gültige Versicherung noch ausreichend selbst Geld haben, sie aber wegen Schwangerschaft nicht ausgewiesen werden kann, was bedeutet das dann konkret? Was sagt das Krankenhaus, wenn sich kein Kostenträger findet? Können die sie zurückweisen? Das ist ja gespenstig...

  2.  
    Anzeige
  3. #42
    Avatar von ChangKhao

    Registriert seit
    24.05.2004
    Beiträge
    330

    Re: Abschiebung droht

    habe nachträglich editirt

    Adressen-Service

  4. #43
    MUC
    Avatar von MUC

    Registriert seit
    10.04.2007
    Beiträge
    712

    Re: Abschiebung droht

    erledigt...

  5. #44
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249

    Re: Abschiebung droht

    Auf besonderen Wunsch enthalte ich mich allgemeiner Kommentare zu dem Thema, aber ich hätte zumindest etwas Konkretes zu dem Einzelfall:

    Falls es Probleme geben sollte mit der Bezahlung der Geburtskosten: schon mal an eine Hausgeburt gedacht?
    Einer meiner Freunde in Deutschland hat das vor kurzem mit seiner Frau und Tochter ganz bewusst fabriziert.

    Die Kosten betragen rund 800 bis 1200 Euro. Enthalten sind die Kosten (350-550 Euro) für die Hebamme (die normalerweise die Krankenkasse z.T. übernimmt, aber dann halt privat zu zahlen sind) und der Bereitschaftsdienst (150-300 Euro). Und je nach Bedarf fallen halt noch Vor- oder Nachleistungen an. Das wäre dann jedenfalls wesentlich günstiger als Krankenhäuser und wäre dann auch nicht viel teurer als eine qualitativ hochwertige Geburt in Thailand.
    Mein Freund war jedenfalls hochbegeistert davon (seine Frau auch).

  6. #45
    Avatar von michael59

    Registriert seit
    15.08.2007
    Beiträge
    1.959

    Re: Abschiebung droht

    Nochmal was zur Versicherung und den Wartezeiten:
    Schadensfälle( das umfasst hier alle Leistungsfälle) die ursächlich in dieser Zeit entstehen oder bekannt werden sind von der Leistung ausgeschlossen und zwar dauerhaft. In diesem Fall recht einfach, schon schwanger beim Vertragsabschluss- keinerlei Leistungen von der Versicherung.

  7. #46
    Avatar von eazzy

    Registriert seit
    26.04.2006
    Beiträge
    226

    Re: Abschiebung droht

    Falls es noch jemanded interessiert: Bei der kurzen Diskussion im empfohlenen Forum ist Folgendes herausgekommen:

    - Die Versicherung wird vermutlich nicht kulant sein. Die Geburt wird also in TH stattfinden, da es hier 10.000€ kosten kann (wie schon von ChiangKhao erwähnt).

    - Für den Lebensunterhalt ist entscheidend, ob man theoretisch Anspruch auf staatliche Leistungen hat. Sobald dies gegeben ist, wird davon ausgegangen, dass der Lebensunterhalt (LU) nicht gesichert ist, un abhängig davon, ob man evtl. wirklich damit klar kommt.

    - Sie kann nach der Geburt mit dem bestehenden Aufenthaltstitel wieder einreisen, wenn sie max. 6 Monate außer Landes war. Das Kind hat nach §32 (3) AufenthG automatisches Einreiserecht.

    - Allerdings sollten Fragen zur KV und zum LU geklärt werden, sprich es muss voraussichtlich ein zusätzlicher Verdienst her, damit der LU als gesichert gilt. Zu klären wird das vor der Rückreise mit der ABH sein.

    [schild=45,fcolor=,fsize=1,fstyle=,font=Druck,scolo r=,sshadow=,bcolor=,align=:cc938ef41e]Danke noch mal für die Hilfe[/schild:cc938ef41e]

  8. #47
    Avatar von JT29

    Registriert seit
    05.02.2004
    Beiträge
    8.288

    Re: Abschiebung droht

    Danke für das Feedback

  9. #48
    Avatar von ChangKhao

    Registriert seit
    24.05.2004
    Beiträge
    330

    Re: Abschiebung droht

    Zitat Zitat von JT29",p="761375
    Danke für das Feedback
    Dito

  10. #49
    Avatar von chrissibaer

    Registriert seit
    31.08.2007
    Beiträge
    682

    Re: Abschiebung droht

    Zitat Zitat von eazzy",p="761304
    - Die Versicherung wird vermutlich nicht kulant sein. Die Geburt wird also in TH stattfinden, da es hier 10.000€ kosten kann.
    Da kann ich die Versicherung aber auch verstehen. Warum sollte sie eine Verpflichtung, die sie nicht tragen muss, eingehen. Nimmt man mal den Fall einer extrem frühen Geburt, dann kommen da locker Kosten von 100.000 Euro zusammen!

    Zitat Zitat von eazzy",p="761304
    - Sie kann nach der Geburt mit dem bestehenden Aufenthaltstitel wieder einreisen, wenn sie max. 6 Monate außer Landes war. Das Kind hat nach §32 (3) AufenthG automatisches Einreiserecht.
    Das könnte zeitlich aber knapp werden. So ab 6 Monate Schwangerschaft, vorausgesetzt man sieht "etwas", werden die meisten Airlines eine Beförderung verweigern. Und einen so kleinen Knirps jünger 3 Monate in ein Flugzeug zu pferchen muss doch jeder Mutter/Vater das Herz brechen...

  11. #50
    Avatar von eazzy

    Registriert seit
    26.04.2006
    Beiträge
    226

    Re: Abschiebung droht

    Zitat Zitat von chrissibaer",p="761531
    Das könnte zeitlich aber knapp werden. So ab 6 Monate Schwangerschaft, vorausgesetzt man sieht "etwas", werden die meisten Airlines eine Beförderung verweigern.
    Wusste gar nicht, dass sichtbar Schwangeren der Flug verweigert werden kann. Guter Hinweis. Sie wird wohl in den nächsten Wochen los, somit kein Thema beim geplanten Termin 2. Januar.

    Zitat Zitat von chrissibaer",p="761531
    Und einen so kleinen Knirps jünger 3 Monate in ein Flugzeug zu pferchen muss doch jeder Mutter/Vater das Herz brechen...
    Den Rückflug stelle ich mir auch horrormäßig vor. Ich selbst verweifel ja schon ohne Kind bei 11h Direktflug. Und sie muss erst noch vorher aus Khon Kaen anreisen, und dann in den Flieger. Bin da auch skeptisch, dass sie das mit Kind auf sich nehmen wird. Neue Auskunft des ABH: die Frist von 6 Monaten ist wohl flexibel. Sie probierts wohl später. Ob sie dann wirklich zurückkommt, halte ich auch für fraglich ...

Seite 5 von 7 ErsteErste ... 34567 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. 4.000 Hmong-Flüchtlinge droht die Abschiebung
    Von Silom im Forum Thailand News
    Antworten: 157
    Letzter Beitrag: 26.01.10, 13:12
  2. Bangkok droht zu ertrinken
    Von Rene im Forum Thailand News
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 30.11.06, 10:07
  3. Geomagnetischer Sturm droht
    Von Rene im Forum Computer-Board
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 15.09.05, 19:44
  4. Abschiebung trotz der Hochzeitspläne
    Von Jinjok im Forum Treffpunkt
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 03.04.02, 18:44