Seite 1 von 7 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 64

Abschiebung droht

Erstellt von eazzy, 03.08.2009, 19:39 Uhr · 63 Antworten · 7.420 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von eazzy

    Registriert seit
    26.04.2006
    Beiträge
    226

    Abschiebung droht

    Ich habe zur Zeit ein behördliches Visa Problem, für das ich hier bisher noch keine Lösung gefunden habe. Vielleicht hat einer von Euch hier Erfahrungen oder Tipps:

    Ein befreundetes Thai Pärchen von mir lebt seit einigen Monaten hier in Deutschland. Er promoviert hier an einer Uni - unterstützt durch ein thailändisches Stipendium mit festem monatlichen Betrag. Seine Frau ist Hausfrau, hat aber wohl eine Arbeitserlaubnis. Jetzt ist sie plötzlich schwanger geworden

    Dadurch dass die Familie in Zukunft 3 statt 2 Personen haben wird, droht ihr das Visum entzogen zu werden, da der fixe monatliche Betrag durch das Stipendium wohl lt. deutschen Visavorschriften nicht für einen Aufenthalt von 3 Personen ausreicht. Ganz konkret droht der Frau samt Kind die Abschiebung nach Thailand sobald das Kind da ist.

    Die Frage ist nun, ob dies überhaupt so rechtens ist, da ich die Geburt eines Kindes als Grund für eine Abschiebung für moralisch höchst bedenklich halte. Ist die Rechtslage da eindeutig? Wer wäre ein gute Ansprechpartner, der bei diesem Thema beraten oder helfen könnte?

    Falls die Abschiebung „legal“ sein sollte, in welcher Form muss die Höhe der Einkünfte nachgewiesen werden? Muss dies ein sozialversicherungspflichtiges Arbeitsverhältnis sein? Geht auch ein 400€ Job? Würde auch eine private regelmäßige finanzielle Unterstützung anerkannt, um das monatliche Mindestlimit zu erreichen? Gibt es feste Grenzen, die nicht unterschritten werden dürfen (wenn ja welche) oder ist es Ermessungssache?

    Viele Fragen, es wäre Klasse wenn jemand das ein oder andere dazu weiß! Vielen Dank schon einmal in Voraus.

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011

    Re: Abschiebung droht

    Zitat Zitat von eazzy",p="757857
    *
    Schau mal bei www.info4alien.de vorbei.
    Spätestens die sollten Dir/Euch weiterhelfen können.

  4. #3
    Avatar von eazzy

    Registriert seit
    26.04.2006
    Beiträge
    226

    Re: Abschiebung droht

    In einem anderen Threat mit anderem Thema lese ich gerade von aalreuse, dass bei Visafragen Schwangerschaft als besondere Härte anerkannt wird. Könnte das hier auch gelten?

  5. #4
    Avatar von ernte

    Registriert seit
    05.08.2008
    Beiträge
    2.297

    Re: Abschiebung droht

    Wenn jemand eine Verpflichtungserklärung abgibt, dann denke ich, ist das Problem gelöst.

  6. #5
    Avatar von ChangKhao

    Registriert seit
    24.05.2004
    Beiträge
    330

    Re: Abschiebung droht

    Zitat Zitat von eazzy",p="757857
    Ein befreundetes Thai Pärchen von mir lebt seit einigen Monaten hier in Deutschland. Er promoviert hier an einer Uni - unterstützt durch ein thailändisches Stipendium mit festem monatlichen Betrag. Seine Frau ist Hausfrau, hat aber wohl eine Arbeitserlaubnis. Jetzt ist sie plötzlich schwanger geworden
    hat nur die Frau eine Arbeitserlaubnis ?

  7. #6
    Avatar von eazzy

    Registriert seit
    26.04.2006
    Beiträge
    226

    Re: Abschiebung droht

    Er ist hier halt an der Uni zur Promotion mit entsprechendem Visum und wird nebenbei wohl nicht die Zeit haben zu arbeiten. Wenn sein genauer Visumsstatus hier relevant ist, würde ich das noch mal nachfragen. Warum meinst du wäre das wichtig?

  8. #7
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249

    Re: Abschiebung droht

    Wenn das Kind deutsch wäre, müsste man das Problem lösen können. Es muss sich eben jemanden finden, der die echte Vaterschaft bestätigt.

    Zudem würde ich versuchen, internationale Institutionen wie UN, Amnesty etc. anszuschreiben. Dieses unmenschliche Verhalten dieses deutschen Staates muss endlich ein Ende haben. Sanktionen der UN könnten da vielleicht helfen.

    Meine Abscheu vor diesen Bundestags-Ganoven wird immer größer, wenn ich solche Dinge höre. Ekelhaft!
    Die werden sich wahrscheinlich noch freuen, wenn sie die hochschwangere Frau mit Gewalt ins Flugzeug zerren und das Kind dabei drauf geht. Ist ja nicht von deutscher Rasse.
    Soweit ich weiß, werden die Menschen mit Medizin versorft, damit sie den Flug "ruhig" überstehen.

    Da regen die sich über gesteinigte Frauen in islamischen Ländern auf und vergehen noch viel größeres Unrecht im eigenen Land.
    Booooh, ich bin schon wieder auf 180. Verdammte Heuchler!

  9. #8
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731

    Re: Abschiebung droht

    Zitat Zitat von eazzy",p="757905
    Er ist hier halt an der Uni zur Promotion mit entsprechendem Visum und wird nebenbei wohl nicht die Zeit haben zu arbeiten. Wenn sein genauer Visumsstatus hier relevant ist, würde ich das noch mal nachfragen. Warum meinst du wäre das wichtig?
    studierende und auch promovierende dürfen durchaus nebenbei arbeiten.

    Wenn sie nicht arbeitete, dann machte sie was falsch.

  10. #9
    Avatar von JT29

    Registriert seit
    05.02.2004
    Beiträge
    8.283

    Re: Abschiebung droht

    Also ich finde es immer lustig wenn sich Zeitgenossen künstlich aufregen, bevor sie das Gehirn einschalten; geschweige den Fall erstmal kennen.

    Wenn der Knabe studiert und nun schon in der Promotion hängt, hat er mit Sicherheit kein Visum sondern eine befristete AE und dann sieht die Sache schonmal anders aus. Solange keine Hilfe vom Staat angefordert wird, wird da auch nichts passieren (ohne jetzt tief in den §§-Dschungel einzusteigen.)

    Woher kommt die Information mit der möglichen Abschiebung? Das ist ja das letzte Mittel. Vorher wird man ja erstmal gehört, zur Ausreise aufgefordert und dann erst abgeschoben - bis dahin ist es immer ein langer Weg.

    Die Sache kann dann höchstens problematisch werden, wenn die AE zu verlängern ist, das ist dann aber eine andere Baustelle.

    Spezialforum wurde ja bereits genannt, da bist du besser aufgehoben.

  11. #10
    Avatar von eazzy

    Registriert seit
    26.04.2006
    Beiträge
    226

    Re: Abschiebung droht

    Zitat Zitat von strike",p="757865
    Schau mal bei www.info4alien.de vorbei. Spätestens die sollten Dir/Euch weiterhelfen können.
    Vielen Dank, genau so ein Forum habe ich gesucht!

    Zitat Zitat von JT29",p="757945
    [...]mit Sicherheit kein Visum sondern eine befristete AE und dann sieht die Sache schonmal anders aus. Solange keine Hilfe vom Staat angefordert wird, wird da auch nichts passieren (ohne jetzt tief in den §§-Dschungel einzusteigen.)

    Woher kommt die Information mit der möglichen Abschiebung? Das ist ja das letzte Mittel. Vorher wird man ja erstmal gehört, zur Ausreise aufgefordert und dann erst abgeschoben - bis dahin ist es immer ein langer Weg.[...]
    Ob Visum oder AE kläre ich noch mal. Genauso, wer welche Arbeitserlaubnis hat, und wer jetzt die Abschiebung ins Spiel gebracht hat. Bisher hab ich erst mal alles nur so weitergegeben, leider sind bisher nur Laien im Spiel, daher sorry für die evtl. falschen juristischen Begriffe.

Seite 1 von 7 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. 4.000 Hmong-Flüchtlinge droht die Abschiebung
    Von Silom im Forum Thailand News
    Antworten: 157
    Letzter Beitrag: 26.01.10, 13:12
  2. Bangkok droht zu ertrinken
    Von Rene im Forum Thailand News
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 30.11.06, 10:07
  3. Geomagnetischer Sturm droht
    Von Rene im Forum Computer-Board
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 15.09.05, 19:44
  4. Abschiebung trotz der Hochzeitspläne
    Von Jinjok im Forum Treffpunkt
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 03.04.02, 18:44