Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 42

Ablehnung eines Visums für Deutschland

Erstellt von dieterthai, 17.07.2014, 12:36 Uhr · 41 Antworten · 4.776 Aufrufe

  1. #21
    Avatar von benni

    Registriert seit
    06.06.2010
    Beiträge
    11.459
    Zitat Zitat von Eutropis Beitrag anzeigen
    Vieleicht weil jeder das Recht haben sollte eine Reise zu machen.
    Reisen bildet , erweitert den Horizont - Du reist doch auch gern.
    wenn das so ist, nehm ich das Posting zurück

  2.  
    Anzeige
  3. #22
    Avatar von rolf2

    Registriert seit
    04.09.2006
    Beiträge
    19.325
    Zitat Zitat von Eutropis Beitrag anzeigen
    Vieleicht weil jeder das Recht haben sollte eine Reise zu machen.
    Reisen bildet , erweitert den Horizont - Du reist doch auch gern.
    hätte, sollte, wäre......

    lamentieren bringt nichts, es ist wie es ist, die Regelungen Thailands bezüglich Eigentumserwerb von Haus und Grund, das ewige sich melden bei den Behörden wenn man dort lebt, gefällt mir auch nicht, oder ein Visum für meine Frau für England zu bekommen nervt auch, hilft aber nix es sich anders zu wünschen.

  4. #23
    Avatar von benni

    Registriert seit
    06.06.2010
    Beiträge
    11.459
    negativ argumentative Relativierung widerspricht jedoch grundsätzlich dem was missfällt, rolf2. Soll heissen: eine negative Situation berechtigt ihre Existenz nicht auf Grund einer anderen negativen Situation. Du verstehst schon.

  5. #24
    Avatar von Eutropis

    Registriert seit
    27.05.2014
    Beiträge
    8.508
    Und selbst wenn geheiratet werden will.
    Ich bin ja in solchen Dingen Unbedarft
    aber

    Beispiel:
    Ich lerne eine nette Thailänderin kennen. Ich besuche sie 30 Tage mit Touristen Visa in Th.
    Wir verstehen uns gut. Wir verbringen 4 Wochen zusammen soweit ihr Job das ermöglicht.
    Wir könnten uns evtl. mehr vorstellen . Allerdings kann ich die nächsten 10 oder 20 Jahre
    aus D nicht weg. Ich würde Sie gerne einladen um sich D mal anzusehen und dann evtl. besser beurteilen zu können
    ob ein Leben hier und mit mir für sie erträglich oder sogar interessant sein könnte. Der Arbeitgeber würde sogar mitspielen aber
    die Botschaft sagt nein obwohl Reisekosten und Versicherung übernommen werden.
    Ich finde das ist nicht normal. Für mich ist das Unrecht.

  6. #25
    Avatar von rolf2

    Registriert seit
    04.09.2006
    Beiträge
    19.325
    Zitat Zitat von benni Beitrag anzeigen
    negativ argumentative Relativierung widerspricht jedoch grundsätzlich dem was missfällt, rolf2. Soll heissen: eine negative Situation berechtigt ihre Existenz nicht auf Grund einer anderen negativen Situation. Du verstehst schon.
    wohl war, aber lamentieren darüber bringt nichts, sind wir uns da einig? es ist wie es ist, damit muss man wohl leben, jedenfalls in diesen Zudammenhängen von denen hier gesprochen wird.

    Klar, grundsätzlich sollten alle Menschen alles dürfen, z.B ohne Pässe reisen, sich niederlassen, freie Religionsausübung usw ??????

    führt zu weit, aber Regeln müssen sein, 555..... nur mag nicht jeder jede Regel.

  7. #26
    Avatar von benni

    Registriert seit
    06.06.2010
    Beiträge
    11.459
    Zitat Zitat von Eutropis Beitrag anzeigen
    Und selbst wenn geheiratet werden will.
    Ich bin ja in solchen Dingen Unbedarft
    aber

    Beispiel:
    Ich lerne eine nette Thailänderin kennen. Ich besuche sie 30 Tage mit Touristen Visa in Th.
    Wir verstehen uns gut. Wir verbringen 4 Wochen zusammen soweit ihr Job das ermöglicht.
    Wir könnten uns evtl. mehr vorstellen . Allerdings kann ich die nächsten 10 oder 20 Jahre
    aus D nicht weg. Ich würde Sie gerne einladen um sich D mal anzusehen und dann evtl. besser beurteilen zu können
    ob ein Leben hier und mit mir für sie erträglich oder sogar interessant sein könnte. Der Arbeitgeber würde sogar mitspielen aber
    die Botschaft sagt nein obwohl Reisekosten und Versicherung übernommen werden.
    Ich finde das ist nicht normal. Für mich ist das Unrecht.
    ebenso, noch dazu angesichts der Tatsache, daß ein Finne verheiratet mit einer Portugiesin ohne irgendwelche A1 oder J7 Tests oder irgendwelchen Auflagen sich unbegrenzt in D+A aufhalten können, was ja eigentlich auch ok ist.

  8. #27
    Avatar von 2sc5200

    Registriert seit
    14.01.2012
    Beiträge
    380
    Zitat Zitat von Eutropis Beitrag anzeigen
    Und selbst wenn geheiratet werden will.
    Ich bin ja in solchen Dingen Unbedarft
    aber

    Beispiel:
    Ich lerne eine nette Thailänderin kennen. Ich besuche sie 30 Tage mit Touristen Visa in Th.
    Wir verstehen uns gut. Wir verbringen 4 Wochen zusammen soweit ihr Job das ermöglicht.
    Wir könnten uns evtl. mehr vorstellen . Allerdings kann ich die nächsten 10 oder 20 Jahre
    aus D nicht weg. Ich würde Sie gerne einladen um sich D mal anzusehen und dann evtl. besser beurteilen zu können
    ob ein Leben hier und mit mir für sie erträglich oder sogar interessant sein könnte. Der Arbeitgeber würde sogar mitspielen aber
    die Botschaft sagt nein obwohl Reisekosten und Versicherung übernommen werden.
    Ich finde das ist nicht normal. Für mich ist das Unrecht.
    Aus demselben Grund habe ich die Finger vom Touristenvisa gelassen, Ich hatte ich letztes Jahr nach 30 Tagen kennenlernen zu ihr gesagt: Ich komme in 6 Wochen für 2 Wochen wieder, dann gehen wir in die Botschaft und machen alle Papiere fertig, das Sie zu mir kommen kann. 2 Monate später kam Sie mit einem One WAY Ticket nach DE und ist jetzt 8 Monate bei mir, lernt fleissig Deutsch. Habe es nicht bereut !

  9. #28
    Avatar von Yogi

    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    27.541
    Zitat Zitat von 2sc5200 Beitrag anzeigen
    Ich hatte ich letztes Jahr nach 30 Tagen kennenlernen zu ihr gesagt....
    Kannst du da noch mal bitte bei?

  10. #29
    Avatar von 2sc5200

    Registriert seit
    14.01.2012
    Beiträge
    380
    Zitat Zitat von Yogi Beitrag anzeigen
    Kannst du da noch mal bitte bei?
    was meinst Du ?

  11. #30
    Avatar von Eutropis

    Registriert seit
    27.05.2014
    Beiträge
    8.508
    Naja, das muss jeder selbst wissen. Ich persönlich finde es gewagt einfach Jemanden zu heiraten der das Land in dem man dann zusammen lebt und wirtschaftet nicht die Bohne kennt. Mir wäre das zu viel Verantwortung für ein Glück auf das ich ja immer nur beschränkten Einfluss habe. Insbesondere wenn ich dann sehe das die potenzielle Braut eigentlich doch alles andere als unglücklich lin Th lebt, mit Freunden, Familie , Job, Essen , Musik, Sprache und und und...
    Ich wäre mir umgekehrt ja auch nicht sicher ob ich in Th dauerhaft leben wollte obwohl ich durch mehrere Reisen zumindest etwas Einblick habe und mir Vieles sympathisch ist. Wahrscheinlich fehlt mir da, mit mitte Vierzig, einfach die notwendige & hilfreiche Naivität in Sachen Liebe und Glück.

Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Visum für Deutschland
    Von Snikkers im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 14.06.08, 20:05
  2. unbefristetes visum für Deutschland ...
    Von zaparot im Forum Treffpunkt
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 04.05.07, 18:19
  3. Brauchen Thais ein Visum für Singapore??
    Von Piercer im Forum Treffpunkt
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 10.01.06, 15:09
  4. Visum für Deutschland
    Von Heinz3006 im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 42
    Letzter Beitrag: 22.11.05, 22:49
  5. Brauchen wir demnächst ein Visum für THailand?
    Von LungTom im Forum Treffpunkt
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 29.09.01, 16:36