Seite 6 von 8 ErsteErste ... 45678 LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 72

90 Euro zu wenig – Aufenthaltsgenehmigung verweigert

Erstellt von Jens, 03.02.2010, 13:53 Uhr · 71 Antworten · 5.808 Aufrufe

  1. #51
    Avatar von Silom

    Registriert seit
    05.02.2008
    Beiträge
    4.776

    Re: 90 Euro zu wenig – Aufenthaltsgenehmigung verweigert

    Zitat Zitat von petpet",p="821179
    Zitat Zitat von Silom",p="821177

    Richtig. Aber es gibt Richtlinien, die eingehalten werden müssen.
    .
    .

    Ich erinnere mich an einen Fall in Thailand.
    Ein Deutscher war mit einer Burmesin liiert, nicht verheiratet. Sie hatten einen Sohn, hielten es aber nicht für notwendig, dem Kind einen Namen zu geben, sprich eine Nationalität.

    Der Deutsche kam bei einem Verkehrsunfall ums Leben.
    Sie musste zurück nach Burma. Das Kind war staatenlos, da sowohl Thailand alsauch Burma eine Eingliederung verweigerte.
    Nun kam das ungeliebte Behördenland Deutschland ins Spiel und ermöglichte dem Kind ein zu Hause.
    Welche Richtlinie kam da zur Anwendung?

    Menschlichkeit, die von den anderen Staaten strikt abgelehnt worden ist.

    Auf Grund der Geburtsurkunde konnte auch ohne Einwilligung des Vaters (hier ein Härtefall) die Staatsangehörigkeit festgestellt werden.

  2.  
    Anzeige
  3. #52
    petpet
    Avatar von petpet

    Re: 90 Euro zu wenig – Aufenthaltsgenehmigung verweigert

    Zitat Zitat von Silom",p="821193
    Zitat Zitat von petpet",p="821179
    Zitat Zitat von Silom",p="821177

    Richtig. Aber es gibt Richtlinien, die eingehalten werden müssen.
    .
    .

    Ich erinnere mich an einen Fall in Thailand.
    Ein Deutscher war mit einer Burmesin liiert, nicht verheiratet. Sie hatten einen Sohn, hielten es aber nicht für notwendig, dem Kind einen Namen zu geben, sprich eine Nationalität.

    Der Deutsche kam bei einem Verkehrsunfall ums Leben.
    Sie musste zurück nach Burma. Das Kind war staatenlos, da sowohl Thailand alsauch Burma eine Eingliederung verweigerte.
    Nun kam das ungeliebte Behördenland Deutschland ins Spiel und ermöglichte dem Kind ein zu Hause.
    Welche Richtlinie kam da zur Anwendung?

    Menschlichkeit, die von den anderen Staaten strikt abgelehnt worden ist.

    Auf Grund der Geburtsurkunde konnte auch ohne Einwilligung des Vaters (hier ein Härtefall) die Staatsangehörigkeit festgestellt werden.
    Herzlichen Glückwunsch! Schade nur, dass diese Richtlinie bei den politisch entsprechend gesinnten Amtsleuten keine Chance hat.

  4. #53
    Avatar von

    Re: 90 Euro zu wenig – Aufenthaltsgenehmigung verweigert

    Silom, siehste.
    Und deshalb ist der Fall des Threads doch umso absurder.

  5. #54
    Avatar von Silom

    Registriert seit
    05.02.2008
    Beiträge
    4.776

    Re: 90 Euro zu wenig – Aufenthaltsgenehmigung verweigert

    Zitat Zitat von Extranjero",p="821198
    Silom, siehste.
    Und deshalb ist der Fall des Threads doch umso absurder.
    Nicht absurd, sondern undurchsichtig.
    Wie kann ein Mensch ohne Pass bis zum 27. Lebensjahr problemlos in D leben?

  6. #55
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731

    Re: 90 Euro zu wenig – Aufenthaltsgenehmigung verweigert

    Zitat Zitat von phi mee",p="820617
    Ist m. E. auch nicht verkehrt, denn wir haben genug arbeitslose Jugendliche die nicht richtig deutsch können und deren Zukunft "Harzen" heist.



    phi mee
    wer ein bisschen Pep in der Hose hat findet in D immer eine Ausbildungsstelle. Vielleicht nicht gerade die man sich erträumt und einfach nicht genug Pep in der Hose hat. Aber eine dem Pep entsprechende gibt es immer wieder.

    Nur ein kleiner Teil der harzenden Jugend kann aus objektiver Sicht an ihrer bescheidenen Situation nichst ändern. Wenn Elternhaus versagt wird es halt schwer.

  7. #56
    Avatar von phi mee

    Registriert seit
    03.11.2004
    Beiträge
    7.486

    Re: 90 Euro zu wenig – Aufenthaltsgenehmigung verweigert

    Zitat Zitat von oberhesse",p="821096
    Ämter per sé sind nicht doof. Dort arbeiten Menschen,
    Nein, dort arbeiten Beamte und diese dürfen per sé nichts annehmen, vor allem keine Vernunft.

    Ich beruflich häufig mit Behörden zu tun und was die sich teilweise an harnebüchenen Auflagen einfallen lassen die sich dann auch noch von Behörde zu Behörde widersprechen bei übergreifenden Dingen ...



    phi mee

  8. #57
    Avatar von

    Re: 90 Euro zu wenig – Aufenthaltsgenehmigung verweigert

    Zitat Zitat von Silom",p="821201
    Nicht absurd, sondern undurchsichtig.
    Wie kann ein Mensch ohne Pass bis zum 27. Lebensjahr problemlos in D leben?
    Wieso? wo steht denn, dass sie keinen Thaipass hat?

  9. #58
    Avatar von Silom

    Registriert seit
    05.02.2008
    Beiträge
    4.776

    Re: 90 Euro zu wenig – Aufenthaltsgenehmigung verweigert

    Zitat Zitat von Extranjero",p="821223
    Zitat Zitat von Silom",p="821201
    Nicht absurd, sondern undurchsichtig.
    Wie kann ein Mensch ohne Pass bis zum 27. Lebensjahr problemlos in D leben?
    Wieso? wo steht denn, dass sie keinen Thaipass hat?
    Daengs Sohn, der kleine Carl, besäße nicht die deutsche Staatsbürgerschaft – obwohl er in Deutschland geboren wurde und einen deutschen Vater hat, der auch zu seinem Sohn steht. Das Problem ist nämlich, dass die Eltern bei der Geburt keine Geburtsurkunde ihres Kindes bekamen, weil Daeng nur eine beglaubigte Kopie ihrer Geburtsurkunde besitzt
    Eingentlich alles ganz einfach. Beide müssen am Standesamt das Kind "Deutsch werden" lassen und schon ist der ganze Spuk beendet.

    Ich hatte den ähnlichen Fall nur waren wir über 9.000 km getrennt und es hatte problemlos funktioniert.

  10. #59
    Avatar von oberhesse

    Registriert seit
    05.01.2010
    Beiträge
    369

    Re: 90 Euro zu wenig – Aufenthaltsgenehmigung verweigert

    Nein, dort arbeiten Beamte und diese dürfen per sé nichts annehmen, vor allem keine Vernunft.
    Danke für die Aufklärung, ( ) bis eben war ich noch der Meinung, dass Beamte auch Menschen sind, oder schließt sich das gegenseitig aus?
    Kennst du das Wort pauschal? Also pauschale Verurteilungen im Gegensatz zu einer differenzierten Betrachtungsweise? Ich sag auch nicht die ganzen blöden Bürger, Bittsteller und Petenten, die grundsätzlich glauben es müsse immer alles so gehen, wie sie es sich vorher in ihrer einfältigen Betrachtungsweise zuhause zurecht gelegt haben. Möglichst noch mit dem Spruch zur Ehefrau am Frühstückstisch "denen zeige ich heute mal wie der Hase läuft, diesen Amtsschimmeln und Bürokraten" ;-D

  11. #60
    Avatar von phi mee

    Registriert seit
    03.11.2004
    Beiträge
    7.486

    Re: 90 Euro zu wenig – Aufenthaltsgenehmigung verweigert

    Zitat Zitat von oberhesse",p="821232
    Nein, dort arbeiten Beamte und diese dürfen per sé nichts annehmen, vor allem keine Vernunft.
    Danke für die Aufklärung, ( ) bis eben war ich noch der Meinung, dass Beamte auch Menschen sind, oder schließt sich das gegenseitig aus?
    Manche ja, ausserhalb des Amtes.

    Meistens bin ich derjenige der vorher genau die aktuellen Richtlinien und Paragraphen studiert damit sie mir keinen Bären aufbinden können. So läuft der [s:366de57858]Bär[/s:366de57858] Hase.

    Wenn z. B. das Straßenverkehrsamt fordert das bei Beantragung einer Sonderfahrgenehmigung das Kennzeichen mit angegeben werden muss, erlaube ich mir halt ein weinig an deren Verstand zu Zweifeln. Die Frage wie das denn gehen soll, wenn er 8-10 Tage für die Bearbeitung braucht ein Kurzzeitkennzeichen aber nur 5 Tage gilt, konnte mir der gute Mann alledings auch nicht beantworten. War ja auch egal, steht halt so in seinen Richtlinien. Auf meine nächste Frage ob in den Richtlinien auch steht das er mindestens 8 Tage für die Bearbeitung brauchen muss oder ob er dieses auch innerhalb eines Tages erledigen kann sorgte für eine Gewisse Verstimmung.

    Auch ich bin der Meinung das sich einiges am Service der Mitarbeiter gebessert hat, leider sind diese teilweise so im Paragraphensumpf versunken, dass sie selbst keinen Überblick mehr haben.

    Wer ist aber Schuld am Paragraphensumpf???
    Politiker!
    Also höhere Beamte!



    phi mee

Seite 6 von 8 ErsteErste ... 45678 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. XP Zugriff verweigert
    Von phimax im Forum Computer-Board
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 24.07.11, 20:19
  2. BILDung wird verweigert
    Von strike im Forum Politik und Wirtschaft außerhalb Thailands
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 25.02.11, 20:38
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 16.05.09, 10:45
  4. Aufenthaltsgenehmigung Änderungen??
    Von Retepom im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 13.10.06, 14:41
  5. Aufenthaltsgenehmigung (nur 3 Monate ?)
    Von Manfred im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 11.12.03, 16:25