Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 28 von 28

16- Jähriger zurück nach Thailand

Erstellt von MikeRay, 11.01.2011, 22:07 Uhr · 27 Antworten · 3.160 Aufrufe

  1. #21
    Avatar von Chak

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    16.492
    Zitat Zitat von andydendy Beitrag anzeigen
    mein anderer sohn hat einen durchschnitt von 1,4 und überlegt ob jura oder medizin studieren soll.
    Mit anderen Worten, so richtig weiß er nicht, was er werden soll. Auch ein Problem.

  2.  
    Anzeige
  3. #22
    Avatar von andydendy

    Registriert seit
    25.12.2003
    Beiträge
    2.746
    naja da meine schwester und mein schwager jura studiert haben ist das ja naheliegend, aber eigentlich interessiert ihn die medizin mehr.

  4. #23
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.820
    Jura ist fuers spaetere Auswandern ein unguenstiger Beruf und bedarf der Weiterbildung, als Arzt ist man flexibler.

    Die Innerdeutschen Veraenderungen machen die Zukunftsperspektiven von Juristen nicht besser,
    das deutsche Ausbildungssystem dauert zulange, europaeische Nachbarn sind mit 24 fertig und koennen Familienplanung und Gelderwerb planen,
    deutsche Juristen im Schnitt 4 - 5 Jahre bis zum ersten Staat5examen, dann sind sie Juristen,
    2 Jahre Referendarzeit plus die Pruefungszeit zum 2 Staat5examen, roundabout 3 Jahre,
    dann 2 Jahre, bis zum Doktor, also mit 30 Jahren koennen sie sich auf dem Arbeitsmarkt als Volljuristen bewerben.

    Zum Vergleich, in Austria hat man quasi mit dem 2 Examen automatisch seinen Doktor, eine kleine Doktorarbeit macht es moeglich,
    in Deutschland wird man mindestens 2 Jahre als billige Arbeitskraft vom Doktorvater missbraucht, was Zeitverschwendung ist.

  5. #24
    Avatar von JT29

    Registriert seit
    05.02.2004
    Beiträge
    8.283
    Na ja, ich muss ja als Jurist nach dem 2. Staat5examen nicht unbedingt einen Dr. draufsatteln

  6. #25
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.820
    ok, trotzdem sind die Chancen, als deutscher Jurist im Ausland taetig werden zu koennen, ohnegleich schwerer.

    Bin zur Zeit seit 5 Monaten in meiner Huette in Pattaya Hua Yai, neulich ist mir wieder ein Kunde der mich vor 2 Jahren auf meinem Urlaubstrip begleitet hatte, abhanden gekommen, und wird von seiner Frau kontrolliert.
    Als deutscher Wirtschaftsjurist, der in einer Vermoegensverwaltung arbeitet, ist Pattaya ein unguenstiger Ort, da viele Kunden einem nach einer Heirat abhanden kommen, weil einfach die Frau die Vermoegensverwaltung uebernimmt, und dem Mann untersagt, ueber die privaten Ausgabestrategien mit einem familienaussenstehenden Vermoegensverwalter zu sprechen.
    Meist wird ueberproportional ueber die Verhaeltnisse gelebt, 11.000 Euro in einem Monat ausgegeben, der Mann kann sich nur ueber 6.000 eine Erklaerung machen, der Rest ist ihm egal, eine totale Gleichgueltigkeit entsteht, und geht meist einher, mit deutschen Citibankkrediten fuer angebliche Hauseinrichtungen, die jeglicher Grundlage entbehren (30.000 Euro Kredit fuer eine Einrichtung, die im Verkauf maximal 5.000 Euro erwirtschaftet).
    Von der Arbeit her, wird der Aufenthalt nicht ertragreich, er dient lediglich der Diabetisvermeidung waehrend der Winterzeit in Deutschland, und der Komplettierung meiner Huette hier, doch man spuehrt gewisse Verschleisserscheinungen, wenn man alles alleine durchzieht.

    Als Arzt waehre der Einsatzrahmen Global wesentlich groesser, und waehrscheinlich auch angenehmer.

  7. #26
    Avatar von JT29

    Registriert seit
    05.02.2004
    Beiträge
    8.283
    Zitat Zitat von DisainaM Beitrag anzeigen
    weil einfach die Frau die Vermoegensverwaltung uebernimmt, und dem Mann untersagt, ueber die privaten Ausgabestrategien mit einem familienaussenstehenden Vermoegensverwalter zu sprechen.
    Na ja, wenn man sich das Heft aus der Hand nehmen lässt ... kein Mitleid und merkwürdige Klientel-

  8. #27
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.820
    die Stimmung mit der Thai kippte, als ich mit dem ausgearbeiteten {beauftragten} Ehevertrag ankam, danach wurde der Kontakt zu ihr schlechter, und irgendwann kippte er um, und wollte keinen Vertrag mehr.

  9. #28
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303
    Zitat Zitat von DisainaM Beitrag anzeigen
    ...


    Als Arzt waehre der Einsatzrahmen Global wesentlich groesser, und wahrscheinlich auch angenehmer.....

    5exinstructor.... wuerde ich den Vorzug geben.....zu dem Finanz-Thaifraudebakel aeusser ich mich nicht....

Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Ähnliche Themen

  1. Wollen alle Frauen zurück nach Thailand?
    Von Chak im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 170
    Letzter Beitrag: 29.08.12, 21:29
  2. Mal eben zurück nach Thailand ?
    Von Garnele im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 09.09.11, 09:53
  3. Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 31.12.06, 12:41
  4. 19 Jähriger Schweizer nach Thailand ausgewandert
    Von norberti im Forum Sonstiges
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 27.10.05, 11:43
  5. "Ungeschieden" nach Thailand zurück ?
    Von Smint im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 66
    Letzter Beitrag: 24.01.05, 16:42