Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 28

16- Jähriger zurück nach Thailand

Erstellt von MikeRay, 11.01.2011, 22:07 Uhr · 27 Antworten · 3.161 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von MikeRay

    Registriert seit
    16.09.2003
    Beiträge
    454

    16- Jähriger zurück nach Thailand

    Da es mit ihm hier in D nicht mehr weitergeht bitte ich um Info was behördlich erledigt werden muss? Meine Frau hat zwar das alleinige Sorgerecht doch der Junge wird zurück zum Vater in Thailand, muss das Sorgerecht wieder überschrieben werden? Die Schulpflicht hat er erfüllt und Kindergeld und Wohnsitz werde ich abmelden. Wie ist das mit der Verpflichtungserklärung,wird diese nichtig wenn der Junge ausgereist ist?
    Habe ich noch was vergessen?

    THX

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    woody
    Avatar von woody
    Abmelden bei AA, das wars dann.

  4. #3
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731
    AA meinst du ARbeitsagentur?
    zumindest noch Abmeldung bei der Meldebehörde, ...

  5. #4
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.836
    hat der Junge in Deutschland irgendwelche Probleme, wo Jugendamt und Justizbehoerden eingeschaltet sind, und wo entweder schon Auflagen ergangen sind, oder damit zu rechnen ist, das Auflagen ergehen werden ?

    Mit der einfachen Abmeldung beim AA Auslaenderamt ist es nicht so unproblematisch,
    Behoerden sind bei laufenden Verfahren seit den beruehmten Zwangsverheiratungen von tuerkischen Maedchen, die von den Eltern in die Tuerkei verbracht wurden, sehr kleinlich geworden, und eroeffnen schnell Strafverfahren gegen die Eltern,
    wenn argumentiert wird,
    es ist damit zu rechnen, dass die bekannten Missstaende weiterhin nicht abgestellt werden koennen, und die Eltern mit der Weiterfuehrung ihrer elterlichen Sorgpfaltspflicht ueberfordert sind, weshalb eine Sorgerechtsuebertragung ans Jugendamt in Aussicht steht.

  6. #5
    Avatar von MikeRay

    Registriert seit
    16.09.2003
    Beiträge
    454
    Die Antworten meinerseits gehören eigentlich dann in den Bereich "Erziehung und Familie". Ich stehe jetzt kurz Rede und Antwort, bitte aber darum das Thema danach geschlossen wird, da es nicht mit der ursprünglichen Frage zu tun hat.
    Hi,

    Wir bekommen wegen dem Jungen seit 3 Jahre erziehungsbegleitende Hilfen durch das Jugendamt, in diesen 3 Jahren hat sich die Situation leider nur verschlechtert. Mutter und Sohn kommen nicht miteinander klar und meine Frau und ich sind keine Autorität für ihn. Das Jugendamt hat uns im letzten Hilfegespräch selbst gesagt, das es bei weiterer Verschlechterung nur noch den Weg zurück zum Vater nach Thailand gibt. Die Hilfen werden dann vom Jugendamt eingestellt. Ich habe das große Glück mit der Ausländerbehörde, bzw. dem Sachbearbeiter auf kollegialer Basis reden zu können da wir den selben Arbeitgeber haben. Wir hatten Unterstützung durch das Jugendamt, wir wurden begleitet durch sozialpädagogische Dienste, es geht einfach nicht mehr.Wir bekommen ihn nicht bei uns in die Familie integriert
    -Er kommt und geht wann er will
    -Er kommte tagelang überhaupt nicht nach Hause
    -Er stiehlt bei uns Geld und Wertsachen, so das wir alles wegschliessen müssen
    -Er begeht Ladendiebstähle
    -Er schwänzt die Schule
    -Er wäre regulär letztes Jahr schon aus der Hauptschule ausgeschult, er wurde aus pädogischen Gründen in die 9 Klasse versetzt. Wird es aber erneut aufgrund unentschuldigter Fehlzeiten nicht schaffen.


    Es ist für uns auch keine einfache Entscheidung, nur haben wir auch 2 eigene Kinder die unter ihm und der Situation leiden. Wir müssen die Notbremse ziehen.

  7. #6
    Avatar von JT29

    Registriert seit
    05.02.2004
    Beiträge
    8.284
    Ach ,Du Schande .. aber da seid ihr nicht alleine, das passiert selbst bei uns auf dem Dorf bei einer rein deutschen Familie ebenso. In dem Fall spielte auch noch Alkohol eine gewisse Rolle und der in die Ehe gebrachte Sohn wechselte am Ende in ähnlichem Alter zu seinem Vater zurück - lief aber alles damals über das Jugendamt und bisher hörte ich auch nichts mehr Negatives.

    Schön, wenn der Vater den Sohn aufnimmt - vielleicht hat er den besseren Draht. Letzlich wirst Du ihn zumindest hier in DE abmelden müssen, ebenso bei der AB und sobald er ausgereist ist, hat es sich auch mit der VE seinerzeit erledigt. Wobei ich nun mutmaße, dass sich diese eh schon längst erledigt ist, da der Junge ja mit Sicherheit einen Aufenthaltstitel hat und kein Visum.

    Ich kann da Euch nur viel Glück und Kraft wünschen.

  8. #7
    siam2011
    Avatar von siam2011
    @MikeRay

    Kopf hoch !!!

  9. #8
    Bukeo
    Avatar von Bukeo
    was sagt denn der Junge dazu, wieder nach TH geschickt zu werden.
    Würde er eigentlich freiwillig ins Flugzeug steigen. Ich kann mir vorstellen, das er Freunde/Freundin in D hat, oder will er auch zum Vater zurück?

  10. #9
    Avatar von Ban Bagau

    Registriert seit
    24.11.2005
    Beiträge
    8.184
    Denke schon das er sein soziales Umfeld hier hat. Wenn er schon paar Jahre hier lebt, ist die Grundlage in Th abgerissen, selbst wenn er die ersten paar Jahre in Th aufgewachsen ist und nach mehrmaligen Urlaubsaufenthalten. Auch wenn er wieder gern dort leben möchte wird er nur schwerlich zurecht kommen, da er nur ein kindlich verklärtes idealisiertes Bild seiner einstigen Heimat im Kopf hat. Hoffe ja das er die Sprache in Wort und Schrift noch (oder schon) kann.

    >>Ist schon praktisch, wenn die "Ware" nicht gefällt oder den Anforderungen auf Knopfdruck nicht entspricht, wird sie zurück geschickt.<<

    Wenn du schon das Jugendamt oder andere Erziehungshelfer zurate gezogen hast. Gibt es keine andere Möglichkeit?
    Was würdet ihr machen wenn es die Alternative der Abschiebung nicht gäbe? Ihr ein rein deutsches Elternpaar wäret. Vor allem das Jugendamt? (denen scheint ja eure Lösung die beste zu sein, aus den Augen aus den Sinn, vor allem keine mögliche Kostenstelle für eine einstweilige zeitweilige andersweitige Unterbringung)
    Überlege mal, das Kind ist 16. Wie warst du mit 16? Die ein oder andere sache gemacht wofür du dich heute selber noch in den Arsch treten kannst. Hast du nicht auch mal gegen deine Eltern rebeliert und ihre Anweisungen missachtet? Wenn nicht, dann bedauere ich dich. Früher wars im Studentenalter heute im Schulabgangsalter. Es war schon immer so und wird auch immer so sein.
    Du und deine Frau (und das Jugendamt-hilfe) seit dafür da, das dieses rebellieren nicht ausartet und zur Gewohnheit wird. Nachdem er sich ein bischen die Hörner abgestoßen hat seinen weg geht. Das ist Erziehung. Ansonsten bist du nur Verpfleger.
    Das was ihr macht oder vorhabt nennt man Kapitulation.
    Du sagst du hast noch zwei Kinder. Was willst du machen wenn diese das gleiche Alter oder Phase erreichen wie dein Sohn jetzt. Auch zurück schicken? Solltest auch nicht dem Irtum erliegen wenn es Mädchen sind, beträfe sie das nicht. Die nehmen sich heutzutage nichts gegenüber Jungen, können nur nach einer verkackten Sache besser wieder schön Wetter machen.
    Ich hoffe du überlegst dir das nochmal. Sollange er nicht im Flieger sitzt (egal was Papiere oder Behörden abgestempelt haben) ist es nicht zu spät.

  11. #10
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731
    Ban Bagau,

    der Junge begeht Ladendiebstahl, beklaut Stiefvater und Mutter, kein Bock auf Schule, ... das waren bei dir die normalen Dinge in der Jugendzeit?

    Ich denke da haben schon einige versucht zu eruieren, was die Beweggründe für dieses Verhalten sind. Machmal ist zuviel Mitleid für die ach so bedauerliche Situation einen Jugendlichen nicht die beste Strategie für den Jungen.

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Wollen alle Frauen zurück nach Thailand?
    Von Chak im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 170
    Letzter Beitrag: 29.08.12, 21:29
  2. Mal eben zurück nach Thailand ?
    Von Garnele im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 09.09.11, 09:53
  3. Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 31.12.06, 12:41
  4. 19 Jähriger Schweizer nach Thailand ausgewandert
    Von norberti im Forum Sonstiges
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 27.10.05, 11:43
  5. "Ungeschieden" nach Thailand zurück ?
    Von Smint im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 66
    Letzter Beitrag: 24.01.05, 16:42